Vermieter verlangt nachträglich Hausmeister Gebühr

27. November 2010 Thema abonnieren
 Von 
cologne2006
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 43x hilfreich)
Vermieter verlangt nachträglich Hausmeister Gebühr

Laut der Hausordnung des Mietvertrages so der Vermieter, hat er angeblich festgestellt, dass einige Ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. Also z.b Putzen oder die Mülltonnen rausstellen etc. !

Nun möchte dieser, das man eine Kostenpauschale in Höhe von mtl 20,- EUR zahlt. Weil er diese Aufgaben an Dritte übergeben will. Mit dem Hinweis " Hausmeister " soll man den Betrag überweisen.

Muss man den Betrag zahlen?
Ich muss nur 1. Im Monat die Mülltonnen rausstellen und den Flur sauber halten. Das mache ich aber selber.
Kann ich mich dagegen wehren.

Muss der Vermieter wenn er " Hausmeister " angibt, auch einen Vertrag abgeschlossen haben mit jemandem der diese Aufgaben übernimmt.
Also kann er dieses nicht einfach an einen Anwohner übertragen.....der dafür bezahlt wird !

Ich denke, dass Sie dieses Nachbarn übertragen wollen !!!



-----------------
" "

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12307.12.2010 09:31:39
Status:
Lehrling
(1193 Beiträge, 895x hilfreich)

--- editiert vom Admin

4x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cologne2006
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 43x hilfreich)

Genau da wären wir beim Thema.

4 Parteien .
Erdgeschoss 2 aLTE Damen.
Neben mir ein älteres Paar. Und Ich.

Putzen sollte man abwechseld...dazu kommt man mittlerweile aber nicht mehr !

Ich muss hinzufügen es gibt kein Putzplan.
Habe aber immer geputzt nach Bedarf.
Hier ist es ansich sehr sauber.

Die 2 unten putzen fast nie. ( zu krank ) Die neben mir hat sich darüber aufgeregt und putzt es nun. Wöchentlich etc mit Clor etc...damit es ja jeder riecht und sieht .

Nun geht Sie aber hin und putz die Treppe und saugt den Flur hier oben einfach so mit .

Wie soll ich dann meinen Pflichten dann selber nachkommen.
Das wenn ich von der Arbeit komme z.b Freitags oder Samstags und das ist alles gemacht !!!

Ich bin meinen Pflichten immer nachgekommen.

Die alte neben mir will halt nur Geld dafür kassieren und schiebt dass nun einem einfach in die Schuhe .

Der Vermieter konnte dieses nicht feststellen.
Sondern die alte von nebenan behauptet das einfach und putzt einfach alles!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12306.12.2010 16:26:20
Status:
Schüler
(290 Beiträge, 175x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cologne2006
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 43x hilfreich)


Ich glaube für nun 240,- EUR mehr im Jahr bekomme ich mit Sicherheit weniger geboten als dass Komödienstadt! Aber auch wiederum zuviel Geld um 2 mal im Monat 10 Minuten Arbeit erledigt zu bekommen.


Zudem stehen keine Schuhe vor der Türe! Wäre ja noch schöner ...wenn Sie mir das Geld wieder zurück in die Schuhe schiebt ;-) .

Komm ich zum Thema zurück !
Da ich meinen Pflichten selber nachkomme, werde ich dass Geld nicht überweisen und mich strickt dagegen wehren.

Da der Vermieter nicht festellen kann und konnte wer oder wann man seinen Pflichten nicht nachkommt. Da hier im Hause jede Woche geputzt wird. Auch wenn es meine Nachbarin macht !

Wenn die ALTE von nebenan nun meint....mich von meinen Pflichten zu befreien, weil Sie den Flur einfach putzt und saugt ...sollte das glaub nicht mein Problem sein . Ich kann Sie ja nicht verprügeln und sagen : Das mache ich jetzt .

Denn warum nochmal putzen :-)





-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Komme ihr doch einfach zuvor.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.864 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen