Vermieter verweigert Wasserkosten zahlung

23. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)
Vermieter verweigert Wasserkosten zahlung

hallo.

ich habe folgende situation. in meinem mietvertrag gibt es einen punkt der da lautet: Abzurechnende Vorauszahlung auf die Betriebskosten Gemäß § 27 II. Berechnungsverordnung - kosten 150€.

also das sind 150 € nebenkosten die wir monatlich zahlen müssen und auch tun.

u.a. sind in diesen nebenkosten enthalten, zitat:

b) die kosten der Wasserversorgung, einschließlich Eichkosten von Wasserzählern

c) die kosten der Entwässerung, insbesondere Abwasser und Oberflächenwasser

so nun meine frage. vor 3 tagen erhielt ich von den Stadtwerken eine nachzahlung von Strom, Wasser und Abwasser.

Was ich nicht ganz verstehen kann weil Wasser und Abwasser ja von den 150€ nebenkosten bezahlt wird?!?
Somit müsste normalerweise der Vermieter diese Rechnung (Strom ausgeschlossen) übernehmen. oder was sagt ihr?

Danke schonmal für jede antwort!

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



103 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Habt Ihr ein Haus gemietet ?



-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

nein eine wohnung. hier sind 4 wohnungen über ein restaurant.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Im Moment würde ich dann auf einen Fehler bei der Stammdatenerfassung der Stadtwerke tippen.
Das dürfte in Wirklichkeit die Hausrechnung für den Vermieter sein.
Ruf doch mal bei den Stadtwerken an.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

das habe ich bereits. ich frug ob ich einen vertrag für die wasserversorgung unterschrieben hätte. was ich nicht habe. ich habe lediglich eine rechnung für den stromvertrag unterschrieben!

jedenfalls sagte mir die mitarbeiterin der stadtwerke das man für wasser keinen vertrag unterschreibt da dieser automatisch gültig wird sobald man einen stromvertrag unterschreibt.

da ist doch etwas faul oder nicht?

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Dann schau doch mal auf Eurem Wasserzähler nach.
Kann der dortige Wert zu dem Wert auf der Rechnung passen ?



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

ja der passt zu 100%

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
RMHV
Status:
Lehrling
(1184 Beiträge, 471x hilfreich)

quote:
Im Moment würde ich dann auf einen Fehler bei der Stammdatenerfassung der Stadtwerke tippen.
Das dürfte in Wirklichkeit die Hausrechnung für den Vermieter sein.
Ruf doch mal bei den Stadtwerken an.

von dem User continually known as Mortinghale am 23.12.2010 14:35


Das ist eine Möglichkeit. Die Alternative ist, dass die Stadtwerke auch den Wasserverbrauch unmittelbar mit den Mietern abrechnen. Das kommt zwar relativ selten vor, es kommt aber vor.


-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

aber unterschrieben habe ich NIE etwas für Wasser. da ich dafür ja monatlich 150€ an den Vermieter zahle

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Was meint denn der Vermieter dazu ?



-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

zitat : Das ist eine Möglichkeit. Die Alternative ist, dass die Stadtwerke auch den Wasserverbrauch unmittelbar mit den Mietern abrechnen. Das kommt zwar relativ selten vor, es kommt aber vor.

- abrechnen ok. trotzdem muss ja der mietvertrag eingehalten werden. und darin steht ja das wir für diesen betrag inicht aufkommen müssen da wir nebenkosten zahlen?!?

-----------------
""

5x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

der vermieter verweigert die bezahlung und sagt wir sollen zahlen

-----------------
""

5x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(456 Beiträge, 142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

wir haben die kompletten kosten bekommen... also nicht nur das was überschüssig ist sondern den kompletten wasser und abwasser verbrauch für 12 monate.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Interessanter Punkt.
Wurden denn in der Rechnung der Stadtwerke irgendwelche Vorauszahlungen verrechnet ?



-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(456 Beiträge, 142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

4x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

ich habe monatlich natürlich meinen abschlag bezahlt von 60€. da mir von anfang an bewusst war das ich nur strom bezahlen muss.

in der jahresabrechnung kam dann aber wasser u. abwasser mit hinzu.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

der vermieter weigert sich auch nur 1 cent zu bezahlen. er sagt wir sind ganz allein für die vollen kosten der wasser, abwasser rechnung aufzukommen.

-----------------
""

-- Editiert am 23.12.2010 15:15

5x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Wie hoch ist denn die Nachzahlung ?



-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

insgesamt 660,50€ !

Strom - 811,18 €
Trinkwasser - 153,60 €
Abwasser - 342,72 €

Gesamtbetrag - 1307,50 €
bezahlte Abschläge 647 €

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Dann bleibt nur als einzige logische Lösung:

1. Bei Euch in der Gegend rechnen die Stadtwerke mit den Mietern direkt ab.
2. In der Nebenkostenabrechnung des VM tauchen die diesbezüglichen Kosten deshalb auch nicht auf.
3. Die Stadtwerke haben die Vorauszahlungen deutlich zu niedrig angesetzt (passiert bei Neuverträgen schon mal).



-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

Ok. auch wenn die Stadtwerke mit den Mieter direkt abrechnen sind wir als Mieter doch nicht zahlungspflichtig. da es im Mietvertrag ja vermerkt ist das diese kosten der VM zu tragen hat oder?

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(456 Beiträge, 142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

3x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

quote:
da es im Mietvertrag ja vermerkt ist das diese kosten der VM zu tragen hat

Da steht das genaue Gegenteil, nämlich das der Mieter diese Kosten trägt.



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

zitat: Und die restlichen 90.-€ ?

welche 90€?

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

zitat:
Da steht das genaue Gegenteil, nämlich das der Mieter diese Kosten trägt.

- ok das stimmt mein versehen. habe mich falsch ausgedrückt. klar muss ich die kosten tragen. aber das tue ich ja indem ich jeden monat 150€ nebenkosten bezahle.

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(456 Beiträge, 142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

3x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

Stadtwerke abschlag : 60€

Nebenkosten an den VM : 150€

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35985 Beiträge, 13461x hilfreich)

Nun ja, die Nebenkosten werden doch verrechnet. Das bedeutet, dass Du eine Nebenkostenabrechnung seitens des Vermieters bekommst, einmal im Jahr. Wenn Du zuviel Nebenkosten bezahlt hast, bekommst Du doch eine Rückerstattung. Es ist also doch ziemlich einerlei, ob Du das Wasser direkt oder über den Vermieter bezahlst. Bezahlen musst Du so oder so.

wirdwerden

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
naddel1234
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 73x hilfreich)

eine Nebenkostenabrechnung seitens VM habe ich nie erhalten. Ist das Pflicht?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 316x hilfreich)

Die 150 € sind für die anderen Neben- und Betriebskosten (die der VM vorlegt).

Da er die Handhabung der Stadtwerke ja wohl kennen dürfte, wird er wohl kaum deren Kosten mit in seine Kalkulation aufgenommen haben.



-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.117 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123·4