Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Vermieter will in die Wohnung

4. Februar 2006 Thema abonnieren
 Von 
kopfhoererin
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)
Vermieter will in die Wohnung

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Mein Vermieter hat mir auf die Mailbox gesprochen, dass er gerne die Wohnung besichtigen möchte. Nun gibt es dazu eine kleine Vorgeschichte: Ich hatte meinem Vermieter Ende November eine fristgerechte Kündigung geschickt, die ich allerdings (krank und überarbeitet) vergessen hatte zu unterschreiben. Er hat sie nicht angenommen (sein gutes Recht), mir dann aber gleich mit Anwalt etc. gedroht, sollte ich die Miete für die Monate März und April nicht begleichen. Ich war sofort erschrocken über den Tonfall (handelt sich immerhin um einen Prof.Dr.), musste mich daraufhin auch noch ein paar Mal von seiner Frau am Telefon anzicken lassen, obwohl beide im Unrecht waren - für den Monat April muss ich keine Miete zahlen, die Kündigungsfrist hat sich ja lediglich um einen Monat verlängert.
Aus diesem Grund würde ich den Besuch von meinem Vermieter gern so lang wie möglich herauszögern, ich möchte ihm nicht einen Schritt entgegen gehen. Außerdem hat er sich wirklich nie für diese Wohnung interessiert, sie ist stark renovierungsbedürftig, was ihn allerdings erst seit meiner Kündigung interessiert.
Wie kann ich das tun? Kann ich z.B. sagen, dass die kommenden sechs Wochen auf Dienstreise bin? Hätte er dann das Recht, in meiner Abwesenheit in die Wohnung zu gehen?

Vielen Dank für Eure Geduld (lange Rede, kurzer Sinn...;-) und Eure Hilfe,
die Kopfhörerin

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
RobertRatlos
Status:
Praktikant
(601 Beiträge, 83x hilfreich)

Hallo kopfhoererin.

Ich hoffe doch, daß Du sofort eine unterschriebene Kündigung per Einschreiben mit Rückschein hinterhergeschickt hast.

Anderenfalls läuft nämlich der Mietvertrag weiter, da er nicht rechtswirksam gekündigt ist.

Maßgeblich für die Restlaufzeit des Mietvertrages ist der Zugang der rechtswirksamen Kündigung.

Den Kopf in den Sand zu stecken und sich jetzt verleugnen zu lassen ist garantiert der falsche Weg !
Dein Vermieter hat das Recht, die Wohnung nach vorheriger rechtzeitiger Terminabsprache zu besichtigen (auch mit eventuellen Handwerkern oder Interessenten !).
Dein Vermieter hat NICHT das Recht, Deine Wohnung in Deiner Abwesenheit zu betreten oder unangemeldet Einlaß zu verlangen.
Du hast bis zum letzten Tag des Mietverhältnisses das HAUSRECHT !

Mein Tip:
Vereinbare einen Besichtigungstermin mit Deinem Vermieter, sorge aber dafür, daß mindestens EIN männlicher Zeuge dabei ist.
Ich glaube kaum, daß sich Dein Vermieter dann noch irgendwelche Frechheiten erlauben wird.

Schöne Grüße
RobertRatlos

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
kopfhoererin
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Hey Robert,

klar, hab ich das sofort gemacht - nachdem ich eine Woche damit verbracht habe, mich über mich selbst zu ärgern... :-((
Jetzt aber nochmal ne Nachfrage: Kann ich auf eine schriftliche Ankündigung seinerseits für einen Besuchstermin pochen? Und gibt es dazu irgendeine Frist - so à la: Vermieter muss innerhalb von vier Wochen nach Eingang der Ankündigung die Gelegenheit bekommen, die Wohnung zu besichtigen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
RobertRatlos
Status:
Praktikant
(601 Beiträge, 83x hilfreich)

Hallo kopfhoererin.

Ich nehme mal an, Du möchtest ohne größere Reibereien aus dem Mietvertrag herauskommen ?

Auch wenn es Dir nicht wirklich schmeckt, solltest Du Deinem Vermieter etwas entgegenkommen:

Nenne Deinem Vermieter pro Woche einen zeitlich begrenzten Termin, zu dem er die Wohnung zusammen mit Handwerkern oder Interessenten besichtigen kann.
Starre Regeln oder Fristen gibt es meines Wissens hierfür nicht.

Du solltest allerdings darauf achten, daß Du Deinen Vermieter nicht unnötig provozierst.
Schließlich möchtest Du ja auch Deine Kaution zurückhaben.
Wenn Dein Vermieter Dich ärgern will, gibt es tausend Möglichkeiten, wie er den Kautionsbetrag kürzen oder die Zahlung hinauszögern könnte !

Das muß nicht sein !
KOOPERATION ist angesagt !
Die letzten paar Monate wirst Du schon noch überstehen ;)

Schöne Grüße
RobertRatlos

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
feenkind
Status:
Praktikant
(526 Beiträge, 216x hilfreich)

Du kannst übrigens auch einen weiblichen Zeugen (also eine Zeugin :) ) dabei haben.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.791 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen