Vermieter will kündigen wegen Verkauf seiner Wohnung?

29. November 2017 Thema abonnieren
 Von 
clustermk
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 86x hilfreich)
Vermieter will kündigen wegen Verkauf seiner Wohnung?

Vermieter A. hat seinem Mieter B. bereits beim Einzug vor etlichen Jahren seine spätere Verkaufsabsicht mitgeteilt. B. hat sich damals als potenzieller Kaufinteressent vorgestellt, inzwischen ist diese Taktik als "Luftpumpen" Verhalten abzutun.

A. hat B. nun gekündigt, der B. möchte dies aber nicht akzeptieren.

Wie müßte A. die Kündigung aufsetzen um B. endlich aus der Wohnung zu bekommen? Inzwischen gibt es aufgrund der enormen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt auch Interessenten die diese Wohnung inkl. dem Mieter B. käuflich erwerben wollen.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9004 Beiträge, 4239x hilfreich)

Zitat (von clustermk):
Wie müßte A. die Kündigung aufsetzen um B. endlich aus der Wohnung zu bekommen?
Das steht u.a. in § 573 BGB , eventuell § 573a BGB . In diversen weiteren Paragraphen finden sich noch Dinge, welche bei einer Kündigung zu beachten sind. Sofern der Vermieter sich nicht auskennt, wäre eine Beratung durch einen Fachanwalt für Mietrecht anzuraten.

Der Vermieter benötigt in der Regel einen Grund für eine Kündigung. Eine Kündigung wegen eines beabsichtigten Verkaufs ist nur selten möglich. Dafür müsste man nämlich irgendwie § 573 (2) 3. BGB argumentieren. Wenn es Käufer gibt, die die Immobilie mit Mieter zu einem vernünftigen Preis erwerben wollen, dann ist das chancenlos.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1355x hilfreich)

Fragst du als Mieter oder als Vermieter? In dem anderen Thread bist der Mieter mit dem Propangasherd.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4961 Beiträge, 2359x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Wenn es Käufer gibt, die die Immobilie mit Mieter zu einem vernünftigen Preis erwerben wollen, dann ist das chancenlos.

Wenn es nicht gerade am letzten Ort der Welt ist, gibt es heute genug Käufer welche eine vermietete Wohnung kaufen um dann Eigenbedarf anmelden. Somit braucht der Verkäufer doch nie dem Mieter kündigen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9004 Beiträge, 4239x hilfreich)

Zitat (von 0815Frager):
Wenn es nicht gerade am letzten Ort der Welt ist, gibt es heute genug Käufer welche eine vermietete Wohnung kaufen um dann Eigenbedarf anmelden. Somit braucht der Verkäufer doch nie dem Mieter kündigen.
Lies bitte nochmal den Thread bzw. denk vorher nach, bevor du sinnlos postest. Nicht der Käufer will kündigen, sondern der akteulle Vermieter. Und dessen Kündigungsmöglichkeiten sind nunmal sehr begrenzt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.129 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen