Vermieter will pauschale Nebenkosten ohne Jahresabrechnung

12. Juli 2004 Thema abonnieren
 Von 
MarioX
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)
Vermieter will pauschale Nebenkosten ohne Jahresabrechnung

Hallo,
ich habe einen Mietvertrag unterschrieben wo nur dieGesamtmiete draufsteht.
Als ich wegen den reinen Nebenkosten nachfragte meinte der Vermieter das es keine Nebenkostenabrechnung geben wird weil die Wohnung kleiner 40qm sei.

Habe ich ein Recht auf eine Nebenkostenabrechnung?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 629x hilfreich)

Mensch, statt dass du froh bist, nie mit Nachzahlungen konfrontiert zu werden, bestehst du noch auf einem Recht.
Das gibt es nicht. Du hast einen Vertrag über die Gesamtmiete abgeschlossen, anscheinend hat dir der Gesamtbetrag gefallen. Wenn die Nebenkosten in der Miete enthalten sind, also nicht einzeln im Vertrag aufgeführt, hast du auch kein Recht auf eine Nebenkostenabrechnung.

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
MarioX
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo,
ja eigentlich hast du schon recht. Nur war der Umzug in die andere Stadt sehr dringend. Am Anfang sah das auch alles ganz gut aus bzw. ich wusste nicht recht über die Preise bescheid, nur jetzt finde ich die 90Euro Nebenkosten für 38qm recht hoch., bzw. fand ich schon immer zu hoch, nur dachte ich mir nichts dabei wenn am Ende eh abgerechnet wird.

7x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Leiti
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 1x hilfreich)

Du hast grundsätzlich einen Anspruch auf Nebenkosten- und Heizkostenabrechnung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
KPL Hausverwaltungen am Niederrhein
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 0x hilfreich)

Wieso sind 90 EUR zu hoch? Ich denke, im Mietvertrag steht nur die Gesamtmiete?

Was steht denn nun genau im Mietvertrag? Ist eine Pauschale für Betriebskosten vereinbart, gibt es natürlich keine Erstattung für Vorjahre. Je nach Mietvertrag kann der Vermieter eine Anhebung der Zahlung verlangen, wenn die Kosten steigen, und muss die Pauschale reduzieren, wenn die Kosten fallen. Aber nicht rückwirkend. Sowohl eine Pauschale als auch eine Vorauszahlung können indessen nur (noch) über die sehr engen und in der Praxis keine Rolle spielenden Grundsätze über den Wegfall der Geschäftsgrundlage angepaßt werden (AG Neuss, Urteil vom 15.1.1997, Az.: 3 C/390/95, ZMR 1997, 305).


-----------------
"Viele Grüße
Klaus"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
MarioX
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo,
also im Mietvertrag steht "340€ Pauschal"
Irgenwann hab ich mal nachgefragt wie hoch denn die Kaltmiete sei, da sagte man "um die 250€"
Ob die 90€ zu Hoch für den höchstmöglichen Satz lieg weiß ich nicht, nur sind mir die ein bisschen zu hoch verglichen mit anderen gleichwertigen Wohnungen in dieser Gegend.

Die Verwaltungsgesellschaft ist mir überhaupt ein bisschen supekt, denn ich habe auch noch andere Probleme mit denen.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
MarioX
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

kleiner Nachtrag, vielleicht zum besseren Verständnis.

Als ich den Mietvertag unterzeichnet habe, standen da eben "340€ pauschal". Darauf erkundigte ich mich nach der Kaltmiete. Antwort "um die 250€". Ich dachte mir nur, naja dann bekomme ich am Jahresende einige zurück, den soviel brauch ich ja auch nicht. Als nie eine Wohnungsübergabe statt fand, und ich die Schlüssel über den Hausmeister tage später besorgte, fragte ich nach einer ordentlichen Wohnungsübergabe. Es wurden Termine ausgemacht, aber vom Verwalter nie eingehalten. Darauf fragte ich einmal was das soll, und ob die überhaupt die aktuellen Wasserstände hätten.
Dann kam eben die Antwort;" die brauchen wir nicht, die Miete ist pauschal, unter 40qm müssen wir keine Abrechnung machen. Sie haben ja unterschrieben".

Toll...

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
KPL Hausverwaltungen am Niederrhein
Status:
Beginner
(50 Beiträge, 0x hilfreich)

Ob 90 EURO Nebenkosten viel oder wenig sind, lässt sich so pauschal nicht sagen. Da ist ja nicht nur die Wohnungsgröße maßgebend. Gibt es z. B. einen Aufzug, wird es entsprechend teurer, ebenso können Kosten für Hauswart und Gartenpflege dabei sein. Und wenn die Heizung in dem Betrag schon enthalten ist, dann scheint mir das wirklich nicht zu teuer.

Ansonsten: Zur Pauschalmiete siehe oben.

-----------------
"Viele Grüße
Klaus"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Karola30
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 3x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.752 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.807 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen