Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Vermieter will zu viel für alles

1. April 2019 Thema abonnieren
 Von 
fb512109-30
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter will zu viel für alles

Hallo liebe Community,
ich bin letzten Monat aus meiner Wohnung ausgezogen und hab jetzt folgendes Problem.
Die Wohnung würde zum 11.03.2019 gekündigt da ich sie mir in nähe Zukunft nicht leisten kann da ich ab nächster Woche Arbeitslos bin.
Dazu hab ich im Wohnzimmer wo der PVC Laminat total verschnitten ist (3Große Einschnitte) ein paar kleine Brandflecke verursacht. (Siehe Bilder)

Vorab gesagt ich weiß das die Frage schon mehrmals gestellt wurde nur versteh ich es nicht. Und ich bitte euch darum hier nicht zu diskutieren sondern nur eine Antwort drauf zu geben.

Frage1
Ich zahle monatlich 400€ Warmmiete,
die Kaltmiete beträgt 320€. Die Wohnung ist schon total leer geräumt und wurde inspiziert, jedoch ohne irgendeine Bestätigung. Vermieter rennt auch in der Wohnung schon rum.
Zahl ich da nicht eigentlich nur eine Kaltmiete? Den es gibt ja keine Betriebskosten mehr.

Frage2
Für den Schaden den wo ich verursacht habe kann er keine 1800euro verlangen, den der Boden ist sehr alt und es wurden viele groß Stücke rausgeschnitten. Wie gehe ich jetzt da am besten vor? Meine haftpflicht wartet bloß auf einen kostenvorschlag.

Frage3
Der Vermieter kennt ja meine Situation und versucht mir entgegen zu kommen mit anstatt 3 Monatsbeiträgen wegen der Kündigungsfrist nur 2. Muss ich mir da auch was schriftlich geben lassen?

Ich absolut am verzweifeln weil ich nicht weiß wie ich das bezahlen soll, was mach ich jetzt am besten?

Grüße

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

Zitat (von fb512109-30):
Ich zahle monatlich 400€ Warmmiete,
die Kaltmiete beträgt 320€. Die Wohnung ist schon total leer geräumt und wurde inspiziert, jedoch ohne irgendeine Bestätigung. Vermieter rennt auch in der Wohnung schon rum.
Zahl ich da nicht eigentlich nur eine Kaltmiete? Den es gibt ja keine Betriebskosten mehr.


Natürlich gibt es noch Betriebskosten. Solche die nichts mit Verbrauch zu tun haben. Zum Beispiel Grundsteuer, Versicherungen und ein Teil der Heizkosten.

Wir haben den 1.4 und Du hast zum 11.3. gekündigt, warum sollte der VM da nicht schon in der Wohnung rum rennen dürfen? Wenn ich das recht verstehe hast Du sie ja schon zurück gegeben, oder?

Zitat (von fb512109-30):
Der Vermieter kennt ja meine Situation und versucht mir entgegen zu kommen mit anstatt 3 Monatsbeiträgen wegen der Kündigungsfrist nur 2. Muss ich mir da auch was schriftlich geben lassen?


Solltest Du.

Signatur:

„Sie hören von meinem Anwalt"
ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Unparteiischer
(9666 Beiträge, 3985x hilfreich)

Zitat (von fb512109-30):
Die Wohnung würde zum 11.03.2019 gekündigt


Zum 11.03 oder AM 11.03 ?

Deine Frage 3 lasst vermuten, dass es am 11.03 war.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3162x hilfreich)

zu 1)

Ja Sie zahlen die komplette Miete näheres s. Sir Berry #1

zu 2)

Ohne den Schaden zu kennen, kann man da nix sagen. Aber wenn SIe erst im März gekündigt haben, dann sind die Mieten für April/Mai/Juni noch fällig, das wären ja schon 800,00 EUR zzgl. den Schaden am Boden ... käme man da wohl hin.

zu 3)

Zitat (von fb512109-30):
Der Vermieter kennt ja meine Situation und versucht mir entgegen zu kommen mit anstatt 3 Monatsbeiträgen wegen der Kündigungsfrist nur 2. Muss ich mir da auch was schriftlich geben lassen?


IMMER !!!! alles schriftlich vereinbar, mündlich taugt nix, das können SIe nicht beweisen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.916 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen