Vermieter wurde gewalttätig...

3. September 2005 Thema abonnieren
 Von 
gecko
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter wurde gewalttätig...

...nahm mir Schlüssel weg und will einen mündlichen Untermietvertrag innerhalb 3 Tagen gekündigt haben, bedeutet, er drohte, mich or die Tür zu setzen...

hallo ihrs, ich bin in einer Notlage (so wie einige hier) und bitte dringed um Hilfe...
Details: zum 15.02.2005 zog ich und meine Hunde in ein Haus,3-er WG. Ich habe nichts schriftlich, weder Vertrag, noch Mietzahlungen. Der V(ermieter, wohnt in der WG als Hauptmieter) setzt da Haus nämlich als Zweitwohnsitz v.d. Steuer ab.
Scheinbar hat er Geldnot, weil er letzten Monat anfing, mir vorzuhalten, ich hätte zuwenig Miete bezahlt (wir können- wie gesagt- beide nichts vorweisen). Vor ein paar Tagen wurden es plötzlich gleich 1500,-- euro, die er haben wollte, mit der Drohung, wenn ich nicht in 1 Woche bezahle, flieg ich.
Gestern Abend kam ein Pärchen zum renovieren, das Mädel will das dritte (zw.durch leergewordene) Zimmer beziehen. Wir saßen abends ca 23h in der Küche, V. tauchte plötzlich auf, schiss uns an, dass er es nicht wolle (das Rauchen), quatschte mich längere Zeit 'von der Seite' an, das Paar verzog sich und V. ging plötzlich mit dem Stuhl auf mich los.
Ich hatte Glück, dass ich im Türrahmen meines Zimmers stand, sonst hätte er den Holzstuhl an mir zertrümmert. So aber traf er mich 'nur' am Arm. Er war angetrunken und iemlich agressiv. Ich verzog mich in mein Zimmer...
Heute morgen nahm er meinen Schlüssel an sich mit ähnl. Worten: "Schlüsselübergabe ist erledigt..." und während er rausging, schrie er, er will 2 Mieten bis Montag, sonst...

Tja, und jetzt? Ich meine, ich bin ein zierliches Mädel von 52Kg und bin mehr als erstaunt, dass sich ein erwachsenes Mannsbild solcher 'Massnahmen' bedient, um seine Alkoholsucht zu befriedigen.
Ich kann hier nicht einfach so weg, klar, aber ich sehe auch nicht ein, dass ich NOCh mehr bezahle, als schon der Fall ist. Ausserdem sah ich den Original Mietvertrag und stellte fest, dass ich alleine gut 65% des ganzen Hauses bezahle und mit dem Mädel, das einzieht, ist die Miete inkl. KN beglichen, heisst, der 'nette' Hauptmieter zahlt nix und bekommt es vom Staat auch nochmals zurück*kotz*

Was tun am besten? Ich begegne dem Mann ja täglich...:(

danke schon mal
bin ziemlich mutlos

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
feenkind
Status:
Praktikant
(526 Beiträge, 218x hilfreich)

Tja, sind nicht so rosig z.Zt., Deine Aussichten. ich würde sagen: wälze heute die Wohnungsanzeigen und suche Dir eine "anständige" Wohnung mit Mietvertrag und allem drum und dran.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tessa1
Status:
Beginner
(52 Beiträge, 20x hilfreich)

Besorg dir einen Beratungshilfeschein wenn du nicht so viel Einkommen hast und geh zu einem Anwalt. Dein Vermieter darf sich auch nicht alles erlauben. Vor allem darf er dich nicht einfach so auf die Straße setzen, sondern muss dir Zeit lassen, dir eine andere Bleibe zu suchen. Auch wenn du keinen Vertrag hast.

Du kannst natürlich versuchen nachzuweisen, dass du und die neue Mitmieterin die volle Miete allein zahlen. Ein kleiner Hinweis beim Wohnungs- oder Sozialamt (oder wie es halt jetzt heißt) machen deinem Vermieter ganz schön Schwierigkeiten. Das wird euer Verhältnis natürlich nicht eben verbessern, aber versuche doch mal vorher, dieses Wissen als Druckmittel gegen den Vermieter einzusetzen. Außerdem würde ich ihn wegen Körperverletzung anzeigen.

Ansonsten schließe ich mich der Aussage von feenkind an. Such dir ganz schnell was anderes.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.462 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen