Vermieter zahlt Rohrreinigung nicht

23. März 2010 Thema abonnieren
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermieter zahlt Rohrreinigung nicht

Mein Partner und ich wohnen zur Miete.
Schon kurz nach dem Einzug war der Abfluss der Toilette verstopft. Wir informierten die Vermieterin und wir sollten einen Handwerker bestellen. Dieser beseitigte die Verstopfung und begründete sie durch Ablagerungen des Vormieters. Kurze Zeit später kam es zweimal wieder zur Verstopfung und die gleiche Firma wurde beauftragt. Wir haben diese Firma bei allen drei Fällen beauftragt, aber in Absprache mit der Hausverwaltung. Als es dann erneut zur Verstopfung kam (die vierte), wurde eine andere Firma zur Reinigung beauftragt. Diese stellte dann fest, dass das Gefälle zu gering ist.
Die Vermieterin bezahlte die ersten zwei Rechnungen der ersten Firma "X", aber die dritte derselben Firma wollte sie nicht bezahlen, da die Firma nur reinigte, aber den Fehler des geringen Gefälles auch beim dritten Mal nicht herausfand.
Nun haben wir heute einen Anruf der besagten Firma "X" bekommen, dass auch nach einigen Mahnungen und Anwaltsschreiben die Vermieterin die Rechnung nicht bezahlt und wir nun als Auftraggeber die Rechnungen bezahlen müssen. Und zwar muss die Rechnung diese Woche noch von uns beglichen werden, ansonsten geht es zu einer Inkasso-Firma mit unserem Namen.
Ich weiß, dass wenn wir die Rechnung bezahlen, danach eine Mietminderung machen können, da die Verstopfungen nicht unsere Schuld waren. Aber müssen wir die Rechnung an die Firma wirklich bezahlen? Mein Partner und ich sind Studenten und die Rechnung beläuft sich auf über 300Euro, die wir nicht so locker in der Tasche haben.

Noch allgemein: Bei jeder Beauftragung war die Hausverwaltung informiert und hat zugestimmt. Die Vermieterin konnten wir bis auf das erste Mal vor der Bauftragung nicht erreichen, da sie im Ausland lebt und dort kein Telefonanschluss (zumindest ist er uns nicht bekannt) hat. Sie wurde aber über jede Beauftragung nachträglich per Email informiert.

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Heinz-J.
Status:
Schüler
(395 Beiträge, 55x hilfreich)

Und die Moral von der Geschichte, Mieter sollten nur dann einen Handwerker beauftragen wenn "Gefahr im Verzug" ist. Rechnung zahlen und von der Miete kürzen, den VM schriftlich auf diese Vorgehensweise hinweisen und um eine aktuelle Tel. Nr. bitten, ggf. muss der einen Verwalter einschalten, nur mit dem H.... in der Sonne liegen und alles dem Mieter zuschieben, ist nicht.

-----------------
"H.-J.Sp."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Also haben wir keine Chance die Bezahlung zu umgehen?
Denn der Hausverwalter unterschreibt nichts, sondern kümmert sich eben nur um Nebenkostenabrechnungen, Hausmeister,.... Und wenn wir die Vermieterin nicht unverzüglich erreichen, dann können wir ja auch nicht drei Wochen mit einer verstopften Toilette warten bis sie jemanden beauftragt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dem Gottgleichen
Status:
Beginner
(137 Beiträge, 35x hilfreich)

Ein zu geringes Gefälle müßte eigentlich schon immer zu gering gewesen sein.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, das war auch schon immer zu gering.
Das Rohr macht vor der Falleitung eine 90° Wendung, was schon mal sehr unvorteilhaft ist. Die Verkrustungen durch den Vormieter haben sich sehr festgesetzt, da die Wohnung knapp ein Jahr leerstand. Die spätere Firma "Y" ist mit der Kamera reingegangen und da wurde deutlich, dass durch das Ausfräsen an der 90° Wendung die Verkrustungen nicht vollständig beseitigt wurden und die Innenoberfläche aufgerauht wurde. Wodurch dort immer wieder Papier, etc. hängen bleibt und unter anderem auch durch das geringe Gefälle zur Verstopfung führt. In naher Zukunft werden die Rohre daher neuverlegt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12323.06.2010 10:27:41
Status:
Lehrling
(1563 Beiträge, 1074x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, wir haben für sie (auf ihre Bitte) ein paar Kostenvoranschläge eingeholt

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12330.04.2010 09:36:10
Status:
Schüler
(493 Beiträge, 81x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Vermieterin wird die Neuverlegung bezahlen Wir haben ihr Kostenvoranschläge gesendet, die sie haben wollte und dann wird sie bald eine Firma davon beauftragen.
Was meinst du mit "Woher kommt plötzlich das Gefälle?"

-----------------
""

-- Editiert am 23.03.2010 18:19

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12330.04.2010 09:36:10
Status:
Schüler
(493 Beiträge, 81x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12326.03.2010 18:51:32
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich bin kein Profi auf dem Gebiet, aber wenn üblicherweise ein Gefälle von 1-2% sein müsste und und hier sind nur 0,5cm auf 1m und zusätzlich eben noch alte, falsch verlegte Rohre, dann kommt es eben zu Verstopfungen.
Das ist hier auch nicht das Thema. Die Rohrreinigung konnte mit Sicherheit sagen, dass die Ursache der Verstopfungen nicht falsche Handhabung der Toilette ist, sondern es an den Rohren / Gefälle liegt.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.973 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.574 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen