Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Vermieterbesuch: Wie oft?

8. März 2005 Thema abonnieren
 Von 
EPA
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 1x hilfreich)
Vermieterbesuch: Wie oft?

Wie oft darf ein Vermieter eigentlich ohne wichtigen Grund seinen Besuch ankündigen?

1 oder 2x im Jahr?

Müssen Mieter seinen Vorschlag "schlucken"?
Darf er 2x im Jahr kommen, also je Halbjahr oder kann man ihn auf 2x im 2 Halbjahr vertrösten?

Gruß
Manfred

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fix
Status:
Praktikant
(978 Beiträge, 328x hilfreich)

Also "ankündigen" kann er seine Besuche beliebig häufig. ;)

Reinlassen muß man ihn zu einer allgemeinen Besichtigung ohne besonderen Grund vielleicht einmal im Jahr. Anders, wenn ein besonderer Grund besteht wie etwas geplanter Verkauf des Hauses oder Vornahme von Reparaturen.

Selbstverständlich hat er sich rechtzeitig vorher anzumelden. Ebenso muß der Vermieter auf die Zeitplanung des Mieters Rücksicht nehmen und darf keine Termine diktieren, zumal es hier um keine eilbedürftigen Angelegenheiten geht.

-- Editiert von fix am 08.03.2005 12:20:51

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
EPA
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für diese Ausführungen!

In unserem Fall geht es um Schimmelbildung in unserem Schlafzimmer, wo der Balkon unseres Obermieters Schuld sein könnte.

Der Vermieter hat nun schn mehrmals sich das in 2004 angesehen und immer uns die Schuld zugeschoben. Da wir während der Wohnungsrenovierung im Juli 2004 gekündigt wurden, hat er es jetzt wohl eillig.

Wir haben, weil er über ein Jahr sich nicht um diesen Schimmel kümmern wollte - ausser den drei oder vier Besuchen - mit Feststellungsklage gedroht.

Hat er WÄHREND dieser Kündigungszeit irgendwelche Sonderrechte auf Besuche?

Können wir das bis zum Prozess hinauszögern?

Gruß
Manfred

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
fix
Status:
Praktikant
(978 Beiträge, 328x hilfreich)

Routinebesuche sind solche, wo kein konkreter Anlaß besteht und sich der Vermieter nur allgemein vom Zustand seines Eigentums überzeugen will.

Wenn es nun konkret um Schäden an der Mietsache oder Reparaturen geht, ist dies eine andere Sache. Schließlich kann er keine Ausbesserungen vornehmen, ohne den Schaden zuvor zu besichtigen.

Das kommt also immer auf den Einzelfall an. Irgendwelche Sonderrechte während der Kündigungszeit bestehen nicht, weder für Mieter noch für Vermieter.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
EPA
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 1x hilfreich)

Wenn er nun das Schlafzimmer besichtigen will, wegen dem eingdrungenen Wasser mit anschließendem Schimmebefall, und er kam deswegen im letzten Jahr 3x OHNE dass er einen Handwerker auf den oberen balkon geschickt hat:

Muss man ihn dann auch NOCHMAL hereinlassen?

Diese Tage hat er geschrieben, dass sowohl er selbst als auch sein Haus- und Hofhandwerker keine Feuchtigkeit und keinen Schimmel gesehen/gefühlt hätte!
Obwohl beides DA ist!

Macht er soetwas, weil:

- der Kündigungsprozess in die heisse Phase kommt?
- er einfach ablenken und ableugnen will?
- er nichts bezahlen will?

1998 war es schon einmal so und da hat er es auch abgeleugnet und am Ende musste der Balkon oben saniert werden!

Wir wurden zu UNRECHT beschuldigt!

Berechtigt so ein Verhalten zu JEDERZEITIGEM Besuch, wo er nur wieder alles ableugnen wird?

Gruß
Manfred

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.189 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen