Vermietung von eng Verwandter Person, Kaltmiete erhöhen

8. Januar 2024 Thema abonnieren
 Von 
Casper21
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vermietung von eng Verwandter Person, Kaltmiete erhöhen

Hallo, mich interessiert eine Rechtslage.

mir wurde innerhalb der Familie eine 3-Zi-Altbauwohnung vermietet als ich im ALG1 Bezug war. Die Person wollte die Altbauwohnung möglichst günstig an mich geben.
Und weil Sie auch einige Probleme mit der Vermietung an Fremde hatte.

Sie hat mir einen Mietvertrag gemacht mit einer viel günstigeren Grundmiete als vom Vormieter verlangt, so dass nur die Rate vom Kredit damit abgedeckt wird. von nur ca. 53% des Mittelwerts des Mietspiegels. (Anhand Formular der Stadt errechnet) Auch weil der verlegte Holzboden vom Vormieter sichtlich verramscht wurde, wegen zwei Hunden usw.
Es wurde auch vereinbart dass Sie nichts renovieren wird.
Habe den Mietspiegel jetzt dann auch mal Worst Case berechnet, also Bodenbelag nur Estrich (-2 Punkte)

Es kam jetzt wegen anhaltender Gesundheitsprobleme aber nicht zu neuem Arbeitsverhältnis, sondern zum Bürgergeldbezug und wird auch vorerst so bleiben. Die Überweisung war dann auch in der Höhe auf den letzten 3 Kontoauszügen zur Zeit der Beantragung.
Ich wohne jetzt bischen über ein Jahr drin. Ich hatte ihr auch gleich geraten die Miete von Anfang an höher anzusetzen, aber sie hat es damals anders gesehen.

Darf Sie die Miete erhöhen, wenn ja um wieviel Prozent ?
Muss Sie das begründen ?

Beispiel:
- Sie stellt mir ein Schriftstück mit Unterschrift aus, dass Sie die Miete beispielsweise um 15 Prozent erhöht.
-Reiche das Schriftstück beim Job-Center ein, mit der Begründung geänderter/erhöhter Bedarf.
Ist das dann rechtmäßig, ohne dass Ihr jemand vom Amt oÄ. Krumm kommen kann ???

Da ist Sie zwar immernoch weit weg vom Mietspiegel, aber wenigstens geht dann bissle was für evtl. Abnützung oder Sicherheit auf die Kante, wie sich das gehört wenn man vermietet.

Dürfte Sie vielleicht auch mehr erhöhen, bei so einer Entfernung zum Mietspiegel.
Danke schonmal für Antworten. :-)

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32992 Beiträge, 5766x hilfreich)

Zitat (von Casper21):
Die Person wollte die Altbauwohnung möglichst günstig an mich geben.
Das ist möglich und erlaubt. Das Finanzamt, wo die Verwandte dann ihre Einnahmen aus Vermietung nachweist, legt aber gewisse Grenzen der *Großzügigkeit* fest. Auch nach unten...
Zitat (von Casper21):
Darf Sie die Miete erhöhen, wenn ja um wieviel Prozent ? Muss Sie das begründen ? Wann Vermieter die Miete erhöhen können und um wieviel--->sollten Vermieter selbst wissen.
Was wurde denn im Mietvertrag vereinbart zu Mieterhöhungen?

Zitat (von Casper21):
Habe den Mietspiegel jetzt dann auch mal Worst Case berechnet,
Wofür soll das gut sein? Was wäre --worst case---?
Der zerschrammte Holzboden taugt nicht als Grund und wo ist der jetzt? Wohnst du auf Estrich statt Belag?

Die ganze Geschichte hat weniger mit Mietrecht als mit Steuerrecht und Sozialrecht zu tun.

Ich verstehe deine Anfrage so:
Du beziehst inzwischen Bürgergeld und das JC bzw. die Kommune soll nun mehr Mietkosten übernehmen als bisher. D.h. der Steuerzahler soll mehr belastet werden, damit die Verwandte mehr davon hat.

Zitat (von Casper21):
Ist das dann rechtmäßig, ohne dass Ihr jemand vom Amt oÄ. Krumm kommen kann ???
Das JC kommt der Verwandten nicht krumm, denn das Vertragsverhältnis gilt nur zwischen dir und der Vermieterin. Das JC wird von dir (als Kunde) wissen wollen, warum nun gerade jetzt die Miete erhöht wurde.
Mietspiegel, ortsübliche Vergleichsmiete und angemessene Kosten der Unterkunft u. Heizung sind nicht gleichzusetzen.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7569 Beiträge, 1574x hilfreich)

Zitat (von Casper21):
Darf Sie die Miete erhöhen, wenn ja um wieviel Prozent ?


Ja sie darf die Miete anheben

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.973 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.865 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.