WG-Mitbewohnern die Verwendung meines Internets verbieten?

30. Juli 2019 Thema abonnieren
 Von 
wurm1
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 0x hilfreich)
WG-Mitbewohnern die Verwendung meines Internets verbieten?

Hallo,

Ich wohne in einer WG mit mehreren Mit-Mietern. Es gibt einen Internetanschluss, welchen jeder mitnutzen möchte. Den Anschluss habe ich unter Vertrag.

Kann ich meinen Mitbewohnern verbieten meinen Internetanschluss mitnutzen zu dürfen mit der Begründung, dass ich für deren möglicher Unachtsamkeit (z.B. illegale Downloads) nicht haften möchte. Meine Mitbewohner haben leider keine Ausweichmöglichkeit, da ich den einzig verfügbaren I-Anschluss besetze!

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118526 Beiträge, 39584x hilfreich)

Als erstes wäre mal zu klären, unter welchen Bedingungen die Mitbewohner ans Internet kommen, welche genauen vertraglichen Vereinbarungen man also mit den Mitbewohnern geschlossen hat.

Kennt man die kann man sinnvoll weiter diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16809 Beiträge, 5861x hilfreich)

Zitat (von wurm1):
Kann ich meinen Mitbewohnern verbieten meinen Internetanschluss mitnutzen zu dürfen
Wenn diese nicht vertraglich dazu ermächtigt wurden: Ja. Einer Begründung dazu bedarf es nicht.

Zitat (von wurm1):
Meine Mitbewohner haben leider keine Ausweichmöglichkeit, da ich den einzig verfügbaren I-Anschluss besetze!
Das ist dann Pech für deine Mitbewohner

Es steht und fällt alles damit was vertraglich zwischen euch vereinbart wurde.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9326 Beiträge, 2996x hilfreich)

Zitat (von wurm1):
Meine Mitbewohner haben leider keine Ausweichmöglichkeit


Es gibt nach meiner Kenntnis da schon Möglichkeiten. Einfach mal kundig machen.

Berry

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9809 Beiträge, 4456x hilfreich)

Wenn das alles Hauptmieter der Wohnung sind, so kommt es auf die Absprachen zwischen den Bewohnern an. Natürlich kann man in der Regel so eine Absprache auch aufkündigen. Du solltest dir nur darüber klar sein, dass deine Mitbewohnern dann auch ihrerseits die Überlassung des Anschlusses an dich aufkündigen können. Im Zweifel wirst du dann also auch den Anschluss verlieren.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.696 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen