Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

WICHTIG!!!Wie lange hat Vermieter Zeit

18. April 2006 Thema abonnieren
 Von 
Christina&Sven
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 2x hilfreich)
WICHTIG!!!Wie lange hat Vermieter Zeit

Hallo!
Wir sind aus unserer Wohnung ausgezogen am 01.November 2005 und haben noch keine Rechnung für die Nachreperaturen bekommen.Ich muß dazu sagen das wir erst jetzt unsere Kaution bezahlt haben!Wie lange hat der Vermieter Zeit die Auflistung und Rechnung der Nachreperaturen von uns zu verlangen?Oder gibt es da keine Begrenzung?

Danke

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Die Verjährungsfrist für Schäden an der Mietsache beträgt sechs Monate nach Rückgabe (§ 548 BGB ).

Bei irgendwelche Beanstandungen muß der Vermieter zunächst dem Mieter eine angemessene Frist zur Mängelbehebung setzen ehe er eigene Handwerke beauftragen darf.

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Christina&Sven
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 2x hilfreich)

Gilt die Verjährungsfrist auch noch wenn wir jetzt erst die Kaution bezahlt haben?Wir wohnen ja jetzt schon ein halbes jahr nichtmehr in der wohnung!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Das hängt nur davon ab, wann die Wohnung an den Vermieter zurückgegeben wurde. Ab dann läuft die Sechsmonatsfrist.

Je länger der Übergabezeitpunkt zurückliegt, desto schwieriger wird natürlich für den Vermieter der Nachweis, daß eventuelle Schäden vom ausgezogenen Mieter zu verantworten sind. Vor allem dann, wenn sie inzwischen an jemand anderen weitervermietet wurde oder der Vermieter dort irgendwelche Umbauarbeiten durchgeführt hat.

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Christina&Sven
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 2x hilfreich)

Also ist hat der vermieter jetzt keinen anspruch mehr auf geld von uns da wir ja schon sechs monate nicht mehr in der wohnung wohnen?Wir haben die wohnung nach einer Wohnungsübergabe übergeben.Die Kaution hat damit also nichts zu tun??

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Nach meiner Rechnung ist bei einer Wohnungsrückgabe am 01.11.2005 die Frist am 01.05.2006 abgelaufen. Rein theoretisch könnten also bis Ende April noch entsprechende Ansprüche geltend gemacht werden (ist aber wohl eher unwahrscheinlich).

Die Kaution hat nichts damit zu tun. Sie dient im übrigen ja auch zur Abdeckung einer eventuellen Nebenkosten-Nachzahlung.

Nebenbei: nach Ablauf der Sechsmonatsfrist darf eine Kaution nur noch in der Höhe zurückbehalten werden, wie es voraussichtlich zur Abdeckung einer NK-Nachzahlung erforderlich ist.

Auf die ganze Sache würde ich den Vermieter aber erst ansprechen, wenn die Frist tatsächlich abgelaufen ist.

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 13x hilfreich)

Eines verstehe ich bei dieser Sache überhaupt nicht: Wieso habt Ihr nach Auszug Kaution gezahlt??

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Christina&Sven
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 2x hilfreich)

Weil der Vermieter die Kaution eingeklagt hat per Gerichtsvollzieher.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

das hat er dann gut gemacht und war wohl notwendig

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 120x hilfreich)

@det11

mal ne Frage wie oft hatten sie den Ärger mit Mietern den Fall mit den Mietnomaden hab ich ja mitbekommen.
Und da gehe ich ja mit Ihnen konform auch wenn wir wohl nicht allzu viel Sympathie für einander hegen.


0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest123-2034
Status:
Lehrling
(1905 Beiträge, 266x hilfreich)

was hat denn das jetzt wieder damit zu tun ?

wenn man mit einem Mieter vor Gericht ziehen muss nur um sein Recht zu erhalten, sogar noch zum Vertragsende hin und 'nur' wegen der Kaution kann man eigentlich nur froh sein wenn 'die' raus sind.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 120x hilfreich)

@det11

das ist nur persönliche Neugier. Wie gesagt beim Fall der Mietnomaden gehe ich mit Ihnen konform und meiner Meinung gehören solche Leute mietfrei untergebracht. Allerdings in einer staatliche Instutition mit Wärtern.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Christina&Sven
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 2x hilfreich)

erstens sind wir keine Mietnomaden, denn der Vermieter hat zu uns gesagt das wir die Kaution nicht mehr zahlen brauchen und dann kam plötzlich ein Schreiben vom Gerichtsvollzieher und da haben wir die halt bezahlt.Und zweitens war unser Vermieter sogar sauer gewesen als wir ihm sagten das wir ausziehen werden wir haben ihm das sogar schon 5 Monate vorher gesagt,damit er zeit hat einen neuen Mieter zu finden.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
islabonita
Status:
Schüler
(390 Beiträge, 13x hilfreich)

und zweitens? *lol*

Sorry, konnte ich mir grade nicht verkneifen....

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.795 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen