WOHNUNG MIETEN"

4. Februar 2009 Thema abonnieren
 Von 
KAHTARINA
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
WOHNUNG MIETEN"

ICH WOLTE EIN WOHNUNGSWEKSEL VORNEHMEN"

ICH HABE DAS PASSNDE GEFUNDEN"

MEINE ANGST IST DAS SIE MIR DIE KNALLHART ABLEHNEN"

BEIM AMT!"

MEINE FRAGE IST UND HOFFE SEHR EINER KANN MIR WEITER HELFEN"

45qm HAT SIE" 240 kalt und 60 NEBENKOSTEN UND NACHTSPEICHER"

ICH BIN SEID KURZEN FÜR DIE ARGE NUR NOCH HALBSTAG VERMITTELBAR"

DARF MEIN ERLERNTEN BERUF ALS ALTENPFLEGERIN NICHT MEHR AUSÜBEN!"

HABE AM DIENSTAG EIN TERMIN BEIM AMT!"

ICH HOFFE JEMAND KANN MIR SAGEN OB ES PROBELME GEBEN KANN"

m.f.g KAHTARINA




Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 366x hilfreich)

Wenn die neur Wohnung nicht teurer ist oder vielleicht günstiger wird es sicher keine Probleme geben.
Natürlich muss sie innerhalb der Grenzen für Kosten und m² liegen!

Nicht bezahlt werden vermutlich Umzugskosten bzw. Kosten für Renovierung, auch Kosten für Kaution, weil gmäß Ausgangsposting keine wesentlichen Gründe für einen Wohnungswechsel außer den "Wunsch" danach vorliegen.
Ansonsten besser ins Sozialrecht oder mal bei tacheles fragen

JJ

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
meimic29
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 3x hilfreich)

Hi !,

kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Bei Umzug entscheidet normalerweise die ARGE, ob der Kunde der ARGE umzieht. Falls diese Hürde genommen ist, wird die nächste Hürde kommen.

Von Bundesland zu Bundesland gibt es ein paar Unterschiede. Von der Fläche her sind 45 Quadratmeter für eine alleinstehende Person in Ordnung.

Allerdings könnte die Kaltmiete hier wo ich herkomme (Saarland) 220 Euro nicht überschreiten und die Nebenkosten wären besser bei 50 Euro. Inklusive Heizung und allem "drumm und dran" minus dem Strom, den Du aus Deiner Eigenleistung zu zahlen hast, sollten 360 Euro nicht überschritten werden.

Nachtspeicheröfen sind halt so eine Sache, weil diese verursachen meiner Information nach mehr Kosten für die Unterkunft als etwa ein Gas- oder Ölbrennwertgerät. Sollten sich da horrende Kosten verbergen (mal nach dem "Energiepass" fragen) könnte das eine schwere Hürde werden. Dies würde eventuell bedeuten, dass Du neben dem Strom auch einiges auf die Kosten drauflegen mußt.

Sicherlich wird es aber wieder ein Schlupfloch geben um das gros der Kosten wieder auf Papa Staat abzuwälzen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10618 Beiträge, 2433x hilfreich)

@meimic

quote:
Bei Umzug entscheidet normalerweise die ARGE, ob der Kunde der ARGE umzieht.


noch leben wir in einem rechtstaat, auch wenn man bei manchen vorgehensweisen der argen/ jobcentern das nicht mehr glauben kann.

die arge entscheidet NICHT ob jemand umziehen darf!
noch darf jeder gehen wohin er will!

die arge/ jobcenter entscheiden, ob ein umzug gezahlt wird.

was deine angaben über kaltmiete und co betrifft, so ist das sicher nett gemeint, aber es bringt nichts. die vom amt zu übernehmenden kdu sind regional völlig unterschiedlich. berlin z.b. zur zeit noch 360€ f. e. einzelperson. (jede weitere 50€ mehr) miete ohne heizung.

sunbee



-----------------
"Meine Beiträge stellen lediglich eine persönliche Meinung dar und sind keine Rechtsberatung."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.071 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen