Warmmiete - Gaskosten Verständnisfrage

9. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
hypex09
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Warmmiete - Gaskosten Verständnisfrage

Hallo zusammen,

wir beziehen demnächst unsere neue Mietwohnung, und haben gestern bereits einen Strom Vertrag abgeschlossen.
Dabei wurden wir gefragt ob ein Gas Vertrag notwendig sei.

Die Wohnung besitzt eine Zentralheizung, wobei hier Gas der wesentliche Energieträger ist.
Die Kosten für die Gas-Zentralheizung inkl. Warmwasser sind bereits in der Vorauszahlung der Miete enthalten.

Die Miete beträgt 1200,00 Euro warm.

Wie verhält es sich jetzt mit den Kosten der Brutto Warmmiete, da wir nicht über die Berliner Versorgungswerke Gas beziehen, sondern über den separaten Gas-Vertrag, müsste die Warmmiete dann nicht günstiger sein?

Müssen wir den Gas-Vertrag dem Vermieter vorzeigen?

Ich habe vorher keinen Gas-Vertrag gehabt, und möchte das gerne einfach verstehen ob ich hier richtig liege oder nicht.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
car4000
Status:
Schüler
(403 Beiträge, 60x hilfreich)

Zitat (von hypex09):
Dabei wurden wir gefragt ob ein Gas Vertrag notwendig sei.

Da habt ihr dann doch sicherlich "nein" angegeben, denn:

Zitat (von hypex09):
Die Wohnung besitzt eine Zentralheizung, wobei hier Gas der wesentliche Energieträger ist.
Die Kosten für die Gas-Zentralheizung inkl. Warmwasser sind bereits in der Vorauszahlung der Miete enthalte


Steht doch anscheinend eindeutig im Mietvertrag
Ihr habt mit dem Gas nichts zu tun, die angefallenen Kosten werden dann jährlich in der Nebenkostenabrechnung aufgeführt.

Zitat (von hypex09):
Wie verhält es sich jetzt mit den Kosten der Brutto Warmmiete, da wir nicht über die Berliner Versorgungswerke Gas beziehen, sondern über den separaten Gas-Vertrag, müsste die Warmmiete dann nicht günstiger sein?

Müssen wir den Gas-Vertrag dem Vermieter vorzeigen


Wohnt ihr in einem Mehrfamilienhaus?
Glückwunsch, vielleicht habt ihr einen Vertrag für das ganze MFH abgeschlossen.

Signatur:

- car4000 -

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von hypex09):
Die Wohnung besitzt eine Zentralheizung, wobei hier Gas der wesentliche Energieträger ist.
Und damit schließt Du selbst gar keinen Vertrag über Gasversorgung ab.

Zitat (von hypex09):
Wie verhält es sich jetzt mit den Kosten der Brutto Warmmiete, da wir nicht über die Berliner Versorgungswerke Gas beziehen, sondern über den separaten Gas-Vertrag, müsste die Warmmiete dann nicht günstiger sein?
Nö, welchen Vertrag der Vermieter abschließt, geht Dich nichts an. Bzw. Du siehst das erst in der NK Abrechnung.

-- Editiert von User am 9. Mai 2023 13:00

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
car4000
Status:
Schüler
(403 Beiträge, 60x hilfreich)

Zitat (von bostonxl):
Und damit schließt Du selbst gar keinen Vertrag über Gasversorgung ab.


Anscheinend hat hypex09 ja doch einen Vertrag abgeschlossen:

Zitat (von hypex09):
Wie verhält es sich jetzt mit den Kosten der Brutto Warmmiete, da wir nicht über die Berliner Versorgungswerke Gas beziehen, sondern über den separaten Gas-Vertrag, müsste die Warmmiete dann nicht günstiger sein?

Müssen wir den Gas-Vertrag dem Vermieter vorzeigen?


Wir bräuchten mal mehr Infos:

Mehrfamilienhaus?
Gaszähler in der Wohnung?
Welcher Zähler/welche Zählernummer wurde beim neuen Vertrag angegeben?

Signatur:

- car4000 -

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
hypex09
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von car4000):
Mehrfamilienhaus?
Gaszähler in der Wohnung?
Welcher Zähler/welche Zählernummer wurde beim neuen Vertrag angegeben?


Die Schlüsselübergabe zur Mietwohnung erfolgt erst in den nächsten Tagen, somit weiß ich noch nicht ob der Gaszähler in der Wohnung lokalisiert ist.
Es wurden noch keine Zähler/Nummern durchgegeben, der Mitarbeiter im Saturn - Vertriebsbereich für Strom Gas etc. hatte gesagt ich soll diesen nachreichen.

Die Wohnung ist in einem Mehrfamilienhaus.
Gibt es zur Not ein Widerrufsrecht wenn man solche Verträge in einem Elektrofachmarkt abschließt, da man evtl. sogar falsch beraten wurde?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von car4000):
Mehrfamilienhaus?
Gaszähler in der Wohnung?
Da ist garantiert kein Gaszähler in der Wohnung.
Zitat (von hypex09):
Die Wohnung besitzt eine Zentralheizung, wobei hier Gas der wesentliche Energieträger ist.
Die Kosten für die Gas-Zentralheizung inkl. Warmwasser sind bereits in der Vorauszahlung der Miete enthalten.


Zitat (von hypex09):
Gibt es zur Not ein Widerrufsrecht wenn man solche Verträge in einem Elektrofachmarkt abschließt, da man evtl. sogar falsch beraten wurde?
Das 14 tägige Widerrufsrecht gilt hier.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hypex09
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von bostonxl):
Das 14 tägige Widerrufsrecht gilt hier.


Danke für deine Rückmeldung.
Soll ich dann davon Gebrauch machen, oder wie verbleibe ich hier mit dem ganzen Thema rund um diesen abgeschlossenen Gas-Vertrag.
Ich bin einfach davon ausgegangen, dass ich selbstständig einen Gas-Vertrag abschließen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von hypex09):
Soll ich dann davon Gebrauch machen, oder wie verbleibe ich hier mit dem ganzen Thema rund um diesen abgeschlossenen Gas-Vertrag.
Natürlich ... und ich würde sogar den Strom Vertrag gleich auch widerrufen.

Stattdessen beim Einzug Zählernummer und Zählerstand notieren und dann online ganz in Ruhe rückwirkend zum Einzugsdatum einen Stromvertrag abschließen.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Nana71
Status:
Praktikant
(987 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von hypex09):
Soll ich dann davon Gebrauch machen, oder wie verbleibe ich hier mit dem ganzen Thema rund um diesen abgeschlossenen Gas-Vertrag.


Sofern du nicht doppelt zahlen möchtest, ist das anzuraten.

Zitat (von hypex09):
Ich bin einfach davon ausgegangen, dass ich selbstständig einen Gas-Vertrag abschließen kann.


Im Mietvertrag ist doch angegeben, was du an Vorauszahlung für die Heizkosten leistest...wie man dann auf so eine Idee kommt, ist mir offen gestanden schleierhaft.

Das hat auch mit falscher Beratung nix mehr zu tun.

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4369 Beiträge, 520x hilfreich)

Zitat (von Nana71):
Im Mietvertrag ist doch angegeben, was du an Vorauszahlung für die Heizkosten leistest...wie man dann auf so eine Idee kommt, ist mir offen gestanden schleierhaft.


Das weiß doch der Vertragsverkäufer nicht.

Und es scheint so, als ob der TE evtl. zum ersten Mal eine Wohnung anmietet.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Nana71
Status:
Praktikant
(987 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von Solan196):
Das weiß doch der Vertragsverkäufer nicht.


Sagt doch auch niemand.

Zitat (von Solan196):
Und es scheint so, als ob der TE evtl. zum ersten Mal eine Wohnung anmietet.


Keine Ahnung, wo liest du das raus?

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.302 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.350 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen