Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.494
Registrierte
Nutzer

Was beinhaltet kostenloses Wohnrecht?

2. Dezember 2007 Thema abonnieren
 Von 
Sharona
Status:
Schüler
(344 Beiträge, 388x hilfreich)
Was beinhaltet kostenloses Wohnrecht?

Heisst kostenlos kostenlos oder müssen bestimmte Dinge mitgetragen werden?

Mir fällt da z.B. Schornsteinfeger, Versicherungen, Grundsteuer etc. ein.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 530x hilfreich)

Grundsätzlich heißt es tatsächlich kostenlos.

Einige meinen nun, daß das Betriebskosten nicht betrifft, andere meinen, es beträfe nur verbrauchsabhängige Betriebskosten nicht.

Ist also alles mehr oder weniger 'offen'.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sharona
Status:
Schüler
(344 Beiträge, 388x hilfreich)

Danke für deine Antwort.

Kann man sich darüber noch irgendwo schlau machen?

Oder ist das dann auch mal wieder eine Sache abhängig von der Tagesform des Richters?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sharona
Status:
Schüler
(344 Beiträge, 388x hilfreich)

Schade, dass es hierzu so wenige Äußerungen gibt!

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Was weiss ich?
Status:
Student
(2270 Beiträge, 786x hilfreich)

Es kann hier auch keine konkreten Angaben gemacht werden, weil es auch von der Formulierung im Vertrag abhängig ist und was die Parteien damals vereinbaren wollten.Wurde z.B. das Haus auf eines der Kinder übertragen und sollten die Eltern dafür das kostenlose Wohnrecht erhalten, weil das Kind keinen Kaufpreis zahlte?

Manchmal wird vertraglich vereinbart, dass derjenige, der das Wohnrecht besitzt, sich an den Betriebskosten beteiligen muss. Betriebskosten ist aber auch ein weit dehnbaren Begriff. Evtl. nur die verbrauchsabhängigen BK wie z.B. Gas (ÖL), Wasser, Strom oder auch anderen wie z.B. Wohngebäudeversicherung, Steuern etc.

Vielleicht solltest du das Problem näher erläutern, damit man konkretere Auskünfte erteilen kann.

-----------------
"Scientia potentia est."

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2879x hilfreich)

Da die Frage im Mietrecht steht - Wohnrecht gegen Leistung?
Wohnrecht auf immer aber Mietzahlungen?
Habe Wohnrecht, zahle aber dafür nichts (außer Miete...).

Wer erteilt wem Wohnrecht (Vermieter dem Mieter, Mieter seiner Freundin....).

Wo ist das Wohnrecht festgehalten?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Sharona
Status:
Schüler
(344 Beiträge, 388x hilfreich)

@ Was weiß ich?

Danke für die Hinweise.

Es handelt sich hierbei um ein Haus, welches auf Kredit gekauft und umgebaut wurde. Die Kosten ebenfalls über Kredit.

Im Notarvertrag steht, dass die Personen kostenloses Wohnrecht auf Lebenszeit haben, da sie sich hälftig am Kaufpreis beteiligen und auch die Umbauarbeiten mit finanzieren.

Es sind keinerlei andere Angaben gemacht, ausser welche Räumlichkeiten es beinhaltet.

Es war bisher so, dass mein Mann die alleinigen Kosten wie Grundsteuer, Versicherungen etc. getragen hat.

Wasser und Gas wurde bisher hälftig geteilt.

@sika0304

Ich habe es unter Mietrecht eingstellt, weil ich nichts Passenderes gefunden habe. Es ist eindeutig im Notarvertrag so formuliert, dass das Wohnrecht als Ausgleich für zu erbringende Leistungen (finanzieller Art) eingetragen wird. Diese sind sie im übrigen auch nicht mehr bereit vereinbarungsgemäss zu zahlen - aber das ist schon wieder eine andere Geschichte :(

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.793 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen