Wasser/Fäkalschaden im Gewerbeobjekt

30. Juni 2023 Thema abonnieren
 Von 
Ramingo
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Wasser/Fäkalschaden im Gewerbeobjekt

Folgender Sachverhalt: seit Ende Mai Schwarzschimmelbildung im Verwaltungstrakt unseres Mietobjekts (mittlerweile ca. 40cm hoch vom Boden).

Optisch in den Verkaufsräumen noch nicht sichtbar, Messung eines Experten ergab aber einen 8x höheren Feuchtigkeitswert als normal.

Ursache nun lokalisiert: bei einem Umbau vor knapp drei Jahren (durch eine vermeintliche Fachfirma des Vermieters) wurde das WC-Ablaufrohr nicht richtig eingesteckt und auch die Verrohrung wohl nicht fachmännisch gemacht. Abwasser etc. lief also seit knapp drei Jahren nebenher.

Nächste Schritte sind bereits eingeleitet (Gutachter, Vermieter etc.)

Zwei Fragen:

Sollten/Müssen wir den Fall dem Gesundheitsamt/Wasserwirtschaftsamt melden zum Schutz unserer Mitarbeiter?

Die Umbau/Sanierungsmaßnahmen werden gravierend und lang werden

Ist so ein Fall ggf. ein Grund für eine Sonderkündigung des Gewerbemietvertags?

Danke für ein grobe Ersteinschätzung.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118806 Beiträge, 39630x hilfreich)

Zitat (von Ramingo):
Sollten/Müssen wir den Fall dem Gesundheitsamt/Wasserwirtschaftsamt melden zum Schutz unserer Mitarbeiter?

Vor allen sollte die Mietsache nicht mehr ohne entsprechende Schutzmaßnahmen betreten werden, von niemandem.

Was das Wasserwirtschaftsamt damit zu tun haben soll, weis ich nicht.
Gesundheitsamt wäre sehr sinnvoll.



Zitat (von Ramingo):
Ist so ein Fall ggf. ein Grund für eine Sonderkündigung des Gewerbemietvertags?

Längere Nichtnutzbarkeit deren Grund aus der Sphäre des Vermieters stammt, könnte nicht nur eine Sonderkündigung begründen, sondern auch entsprechenden Schadenersatz.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.403 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen