Wasserzähler nicht beglaubigt - jetzt enorm hohe Wasserrechnung

18. Januar 2007 Thema abonnieren
 Von 
lukeskywalker
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 6x hilfreich)
Wasserzähler nicht beglaubigt - jetzt enorm hohe Wasserrechnung

Hallo,

wir haben mit unserer Nebenkostenabrechnung eine enorm hohe Wasserrechnung bekommen. 103m³ bei 2 Personen und 70m².

In der Rechnung steht "laut Zählerstand". Der Zähler ist im Übrigen nur bis 2001 beglaubigt.

Hat jemand Tipps, Ideen oder sonstiges?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47622 Beiträge, 16832x hilfreich)

Das ist zwar ein hoher Wasserverbrauch für 2 Personen, aber wiederum nicht so hoch, dass man daraus auf einen Fehler des Zählers schließen könnte.

Gilt die Eichung des Zählers bis 2001 oder fand in 2001 die letzte Eichung statt? Üblicherweise ist auf dem Zähler die letzte Eichung angegeben.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lukeskywalker
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 6x hilfreich)

da ich im büro bin kann ich das gerde nicht ersehen. Wie sehen die Unterschiede in den Folgen aus?

A) bis 2001
B) in 2001

beglaubigt ...

???

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47622 Beiträge, 16832x hilfreich)

Wenn die letzte Eichung in 2001 war, dann ist sie noch gültig.

Die Eichung gilt für Kaltwasserzähler 6 Jahre und für Warmwasserzähler 5 Jahre.

Der Wasserzähler muss also spätestens in diesem Jahr ausgetauscht werden.

Üblicherweise wird auf den Wasserzählern das Jahr angegeben, in dem die Eichung erfolgt ist.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Sukram71
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn man den privaten Wasserverbrauch so in etwa abschätzen will, dann geht man von 4 cbm je Person und Monat aus. Also 4 cbm x 2 Pers. x 12 Mon. = 96 cbm. Das kommt also in etwa hin.

Abgesehen davon kann ich aus Erfahrung sagen, dass der Wasserverbrauch von unterschiedlichen Personen sich *extrem* unterscheidet. Wo die eine Person 25 cbm im Jahr verbraucht, verbraucht eine andere Person in der gleichen Wohnung 120 cbm im Jahr ...

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
lukeskywalker
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo! Also auf dem Zähler ist eine einkreiste 95 zu lesen und die Aufschrift: "Geeicht bis 2001".

Entbehrt das nicht jeder Messgrundlage und ist somit nicht die Nebenkostenabrechnung in punkto "Wasser" nichtig?

Wie wird der Ablauf des Wassers gemessen? Geht das auch über diesen Zähler?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.978 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen