Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Wie zeitlich befristeten Untermietvertrag begründen?

7.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
Vollgas123
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 0x hilfreich)
Wie zeitlich befristeten Untermietvertrag begründen?

Hallo liebe Community,

Im konreten Fall geht es darum, dass ich gerne ein Zimmer an ein Paar untervermieten würde.
Dieses Paar macht an sich einen guten Eindruck und kann eine Kaution, sowie 3 Monatsmieten im Vorraus zahlen.
Allerdings ist die Partnerin des Interessenten arbeitslos. Am liebsten würde ich nun einen Zeitmietvertrag über 6 Monate aufsetzen, der dann ja erstmal von selber auslaufen würde, im Optimalfall kurz vor Ende einfach verlängert bzw neu aufgesetzt werde und mir, im worst-case.szenario, die beiden können sich die Miete nicht mehr leisten,
eine sinvolle Ausgangsposition gibt. Wie begründe ich einen solchen nun, sodass er auch gültig ist?

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62250 Beiträge, 30112x hilfreich)

Zitat (von Vollgas123):
Wie begründe ich einen solchen nun, sodass er auch gültig ist?

Durch einen der in § 575 BGB genannten Gründe.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32343 Beiträge, 11354x hilfreich)

Unter den gegebenen Randbedingungen ist ein befristeter Mietvertrag nicht möglich.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4971 Beiträge, 2085x hilfreich)

Zitat (von Vollgas123):
Wie begründe ich einen solchen nun, sodass er auch gültig ist?

Mit den vorgebrachten Anliegen, gar nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen