Winterdienst auf Mieter umlegen

23. Januar 2024 Thema abonnieren
 Von 
der_tarmo92
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Winterdienst auf Mieter umlegen

Hallo, ich bin Mieter eines Mehrfamilienhauses. Ich habe einen Brief vom Vermieter erhalten, die Aufgaben der Räum und Streu Pflicht auf den Mieter ungelegt werden soll. Am Haus ist kein Gehweg, lediglich am Hauseingang zwei Parkplätze die von anderen Mietern gemietet sind. Muss ich diese Parkplätze dann überhaupt räumen? Bzw muss ich überhaupt räumen/streuen, wenn es nicht im Mietvertrag steht?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17125 Beiträge, 5915x hilfreich)

Zitat (von der_tarmo92):
Ich habe einen Brief vom Vermieter erhalten, die Aufgaben der Räum und Streu Pflicht auf den Mieter ungelegt werden soll
Was steht dazu im Mietvertrag?

Zitat (von der_tarmo92):
Bzw muss ich überhaupt räumen/streuen, wenn es nicht im Mietvertrag steht?
Nein. Aber was genau steht denn dazu im MV? Wird evtl. auf eine Hausordnung verwiesen? Falls ja, wie wäre denn der Wortlaut?

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32696 Beiträge, 5726x hilfreich)

Zitat (von der_tarmo92):
Aufgaben der Räum und Streu Pflicht auf den Mieter ungelegt werden soll.
Ab wann soll das gelten und wie wurde das bisher gemacht?
Was genau schreibt dir der Vermieter?
Zitat (von der_tarmo92):
ich bin Mieter eines Mehrfamilienhauses.
Vermutlich bist du 1 Mieter einer Wohnung?
Hängt an deinem MV oder im Haus eine Hausordnung?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16706 Beiträge, 9359x hilfreich)

Zitat (von der_tarmo92):
Am Haus ist kein Gehweg,

Dann müsste man in den Regelungen der Gemeinde nachschauen - oft muss bei gehweg-losen Straßen ersatzweise ein Teil der Fahrbahn geräumt werden.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
der_tarmo92
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank erstmal für die Antworten.
Im MV gibts es dazu keinen Vermerk von anfallenden Arbeiten vom Mieter, da alles was anfallen könnte vom Vermieter selbst erledigt wird/ wurde. (Reparaturen, Treppenhausreinigung, Mülltonnen usw.)
Eine Hausordnung besteht ebenfalls nicht.
Im Schreiben was ich erhalten habe wurde erwähnt, dass ein Kalender im Treppenhaus aufgehängt wird, bei dem die Namen eingetragen werden sollen, wer wann die Aufgabe übernimmt. Da ich aber keinen der Parkplätze habe, der Weg zur Haustür jedoch darüber führt, weiß ich nicht so ganz was zu tun ist. Vorallem nicht, wenn die Parkplätze belegt sind.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121244 Beiträge, 40001x hilfreich)

Zitat (von drkabo):
oft muss bei gehweg-losen Straßen ersatzweise ein Teil der Fahrbahn geräumt werden.

Richtig - meist bis zur Mitte der Fahrbahn.



Zitat (von der_tarmo92):
Im Schreiben was ich erhalten habe wurde erwähnt, dass ein Kalender im Treppenhaus aufgehängt wird, bei dem die Namen eingetragen werden sollen, wer wann die Aufgabe übernimmt.

Wenn denn da mal irgendwas hängt, würde ich dem Vermieter mitteilen, das man seinen Wunsch nach Übernahme von den im Kalender genannten Diensten leider abschlägig bescheiden muss.
Nicht das man dazu verpflichtet wäre, aber rein aus Gründen der Höflichkeit würde ich ihm das mitteilen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Spezi-2
Status:
Senior-Partner
(6466 Beiträge, 2320x hilfreich)

Der Sachverhalt ist weiter unvollständig !!

Zitat:
Hallo, ich bin Mieter eines Mehrfamilienhauses.

Wurde wirklich das gaze Haus gemietet und nicht nur eine Wohnung darin ?`
Zitat:
Bzw muss ich überhaupt räumen/streuen, wenn es nicht im Mietvertrag steht?

Es muß nicht im MIetvertrag stehen, dort könnte aber eine Haujsordnung oder ähnliches genannt sein !
Bitte den Vertrag genau prüfen !!

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47787 Beiträge, 16880x hilfreich)

Zitat (von der_tarmo92):
Im MV gibts es dazu keinen Vermerk von anfallenden Arbeiten vom Mieter, da alles was anfallen könnte vom Vermieter selbst erledigt wird/ wurde. (Reparaturen, Treppenhausreinigung, Mülltonnen usw.)
Eine Hausordnung besteht ebenfalls nicht.


Dann gibt es auch keine Verpflichtung, derartige Arbeiten durchzuführen.

Allerdings möge man sich darüber im Klaren sein, dass der Vermieter dann einen externen Dienstleister mit der Durchführung des Winterdienstes beauftragen kann und die dadurch entstehenden Kosten auf die Mieter umlegen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17125 Beiträge, 5915x hilfreich)

Zitat (von hh):
Allerdings möge man sich darüber im Klaren sein, dass der Vermieter dann einen externen Dienstleister mit der Durchführung des Winterdienstes beauftragen kann und die dadurch entstehenden Kosten auf die Mieter umlegen kann.


Zitat (von der_tarmo92):
m MV gibts es dazu keinen Vermerk von anfallenden Arbeiten vom Mieter, da alles was anfallen könnte vom Vermieter selbst erledigt wird/ wurde. (Reparaturen, Treppenhausreinigung, Mülltonnen usw.)


Wenn diese Arbeiten nicht als umlagefähigen Arbeiten im MV erwähnt sind, dann darf der Vermieter diese Kosten nicht auf die Mieter umlegen.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47787 Beiträge, 16880x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Wenn diese Arbeiten nicht als umlagefähigen Arbeiten im MV erwähnt sind, dann darf der Vermieter diese Kosten nicht auf die Mieter umlegen.


Es reicht aber ein pauschaler Verweis auf die BetrKV und der ist in den allermeisten Mietverträgen vorhanden.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32696 Beiträge, 5726x hilfreich)

Zitat (von der_tarmo92):
da alles was anfallen könnte vom Vermieter selbst erledigt wird/ wurde. (Reparaturen, Treppenhausreinigung, Mülltonnen usw.)
Zumindest die Räum-und Streupflicht will er auf die Mieter übertragen.
Zitat (von der_tarmo92):
dass ein Kalender im Treppenhaus aufgehängt wird,
Du kannst erstmal abwarten--- wann dort so ein Zettel hängt und was drauf steht.
Dann könntest du evtl. wieder hier nachfragen--- ob und was du machen müsstest. :wink:

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Kalanndok
Status:
Student
(2348 Beiträge, 365x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zumindest die Räum-und Streupflicht will er auf die Mieter übertragen.


Da kann wollen wie er will.

Entweder die Räum- und Streupflicht liegt schon immer beim Mieter weil sie über Mietvertrag oder Hausordnung an den Mieter übertragen wurde (beachten: Es zählt dabei nur der Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Eine Änderung der im Mietvertrag eingeschlossenen Hausordnung nachträglich ist nicht möglich), dann hat der Mieter schon immer zu räumen. Dann kann er aber auch den Winterdienst, den er bestellt nur gegenüber den Mietern in Rechnung stellen, die nicht räumen, obwohl sie von ihm eingeteilt wurden. Und dazu benötigt es eine Einteilung :)

Oder sie lag noch nie beim Mieter. Dann muss er eben selbst räumen oder jemanden (ggf. auch einen Mieter) dafür bezahlen oder er muss die Mieter dazu bewegen im Rahmen einer Mietvertragsänderung einer geänderten Hausordnung zuzustimmen, aber ohne einen Anspruch auf diese Zustimmung zu haben.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32696 Beiträge, 5726x hilfreich)

Zitat (von Kalanndok):
Da kann wollen wie er will.
Abwarten. Denn noch lesen wir nicht, was der Vermieter schrieb. Denn noch ist alles erst geplant/gewollt.
Zitat (von der_tarmo92):
1. die Aufgaben der Räum und Streu Pflicht auf den Mieter ungelegt werden soll....2. wurde erwähnt, dass ein Kalender im Treppenhaus aufgehängt wird, bei dem die Namen eingetragen werden sollen, wer wann die Aufgabe übernimmt.


Deshalb: Soll er doch erstmal...
--->und der Fragesteller: Soll er doch dann bei Bedarf hier wieder nachfragen.
Vielleicht erfahren wird dann auch, was er mit *auf den Mieter umgelegt* gemeint hat.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.171 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen