Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Wohnheim/apartments ohne Waschküche, eigene Waschmaschine verboten?

30. November 2018 Thema abonnieren
 Von 
AmySakura
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnheim/apartments ohne Waschküche, eigene Waschmaschine verboten?

Hallo,

ich ziehe bald in eine 1 Zimmer Wohnung ohne Waschmaschinenanschluss, einen Waschkeller/gemeinschaftswaschmaschindn gibt es nicht.

in dem Haus wohnen über 200 Leute und als ich fragte, ob ich zb über die Spüle dann eine Waschmaschine anschliessen darf meinte der Vermieter nein, ich müsse den Waschsalon ein paar hundert Meter weiter nutzen, da es versicherungstechnisch ein zu großes Risiko wäre und wenn alle 200 Mieter eine eigene Waschmaschine hätten die Nebenkosten genauso hoch wie die Kaltmiete wäre.

ist das rechtens und darf ich jetzt wirklich keine Waschmaschine installieren, obwohl keine Waschmaschine in einem Keller oder so zur Verfügung steht und muss nun jedesmal teuer im Waschsalon waschen und alles hinschleppen?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37801x hilfreich)

Das aufstellen einer Waschmaschine dürfte zum ordnungsgemäßen Gebrauch der Mietsache gehören. Also eher nicht relevant was der Vermieter sagt.

Ausnahmen kann es in echten Studentenwohnheimen geben.



Zitat (von fb504686-83):
ich ziehe bald in eine 1 Zimmer Wohnung ohne Waschmaschinenanschluss
Zitat (von fb504686-83):
darf ich jetzt wirklich keine Waschmaschine installieren

Wohl eher eine Frage des "könnens" als des "dürfens" ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
AmySakura
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):


Ausnahmen kann es in echten Studentenwohnheimen geben.



okay, vielen Dank. soweit ich weiss ist das kein Studentenwohnheim, wenn ich Google nutze steht es auch nicht in der Liste der Studentenwohnheime, scheint also nur ein normalen Haus/Wohnheim mit über 200 Apartments zu sein.

-- Editiert von fb504686-83 am 01.12.2018 04:07

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35653 Beiträge, 13388x hilfreich)

Es kann ja auch was anderes als ein Studentenwohnheim sein und es gibt keine Verpflichtung, sein Wohnheim irgendwo zu listen. Und ob es ein privates Wohnheim ist, für Studis oder kleine grüne Männchen vom Mars, das stellt man fest, indem man mal in den Vertrag schaut, den man unterschrieben hat. Denn für Wohnheime gibt es andere Spielregeln als für normale Miethäuser.

So, und wenn wir das geklärt haben, dann sieht man weiter.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
cirius32832
Status:
Master
(4866 Beiträge, 1167x hilfreich)

Selbst wenn es rechtens ist, zwingt sie keiner dort zu wohnen. Auch wenn der Wohnungsmarkt eng ist muss man sich ja als Mieter nicht alles gefallen bzw. derart einschränken lassen.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35653 Beiträge, 13388x hilfreich)

...wenn der Fragesteller denn Mieter im klassischen Sinne ist. Was ir ja nicht wissen, und er offensichtlich auch nicht.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
AmySakura
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
...wenn der Fragesteller denn Mieter im klassischen Sinne ist. Was ir ja nicht wissen, und er offensichtlich auch nicht.

wirdwerden


Was heißt Mieter im klassischen Sinne?

Soweit ich jetzt herausgefunden habe handelt es sich um eine Wohnanlage, unterliegt das auch den Wohnheimregeln und wie unterscheiden diese sich von normalen Mietregeln?

Unterschrieben habe ich den Mietvertrag noch nicht, den bekomme ich erst bald da der Makler erst nochmal zum Vermieter muss.

Und das ich nicht gezwungen bin dort zu Wohnen weiß ich, allerdings habe ich keine andere Wohnung gefunden und muss so schnell wie möglich ausziehen, weshalb ich die Wohnung nehme.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Spezi-2
Status:
Junior-Partner
(5732 Beiträge, 2227x hilfreich)

Ob es ein Studenten- oder Jugendwohnheim ist sollte sich aus dem Mietvertrag ergeben. Man könnte ja aber auch den Makler mal fragen.

Im Übrigen § 549 BGB sagt:
(

Zitat:
3) Für Wohnraum in einem Studenten- oder Jugendwohnheim gelten die §§ 556d bis 561 sowie die §§ 573, 573a, 573d Abs. 1 und §§ 575, 575a Abs. 1, §§ 577, 577a nicht.

Signatur:

Meine Beiträge sind keine juristischen Ratschläge, sondern sollen dem Erfahrungsaustausch dienen.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(25826 Beiträge, 4864x hilfreich)

Zitat (von AmySakura):
Wohnheim/apartments
Schau in deinen Vertrag.
Eine Wohnanlage kann das altbekannte Studentenwohnheim sein.
Eine Wohnanlage kann auch einzelne komplette (abgeschlossene) Wohneinheiten haben.
Sogar das *Schlangen/Serpentinen-Haus* in Berlin heisst Wohnanlage.

Frage ist doch, ob du in der 1-Zi-Whg überhaupt Platz in der Küche hättest, um dort eine WaMa anzuschliessen.
Und wo hängst du die Klamotten auf in deinem *Wohnclo*??

Waschsalons sind gar nicht die schlechteste Idee.

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
AmySakura
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Habe den Mietvertrag jetzt unterschrieben, die Wohnung ist ein Apartment und auch so gelistet.

Im Mietvertrag stand nichts bezüglich Waschmaschine im Appartment verboten oder so, also darf ich dort jetzt eine WM über die Spüle installieren lassen?

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105634 Beiträge, 37801x hilfreich)

siehe #1


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.703 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen