Wohnung ohne Heizung erlaubt?

16. Oktober 2003 Thema abonnieren
 Von 
frogger22
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnung ohne Heizung erlaubt?

Hallo liebe Forumsbesucher,

wir haben im Frühjahr unsere erste gemeinsame Wohnung gemietet. Diese haben wir selbst renoviert/bewohnbar gemacht (fussboden verlegen, tapezieren, streichen, etc.). In der Anzeige stand damals "mit Ölöfen" und der Vermieter hat uns mdl. zugesichert, dass wir 2 alte Ölöfen bekommen. Nun wird es immer kälter draussen und leider auch in unserer Wohnung. Aber die Öfen sind noch nicht einsatzbereit, weil die Ofenrohre noch nicht angeschlossen sind. Unserer Meinung nach ist es die Pflicht des Vermieters, eine funktionierende Heizung zur Verfuegung zu stellen. Ich kann leider immer nur Mindesttemperaturen für Zentralheizungen oder ähnliches in Gerichts-/Mietervereinsurteilen finden. Gibt es nicht ein Gesetz, dass unbeheizbare Flächen nur an Gewerbetreibende vermietet werden dürfen? bzw. darf eine Wohnung überhaupt ohne Heizung vermietet werden?

vielen Dank schonmal im voraus.
frogger

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.02.2010 16:51:31
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 14x hilfreich)

Hallo Frogger,
Du mußt, um überhaupt Mietminderung geltend machen zu können, erst einmal deinen Vermieter anschreiben und ihm eine Frist von 14 Tagen setzen.(Brief mit Einschreiben-Rückschein)!
Sollte sich der nicht innerhalb der Frist melden, kannst Du für Heizungsausfall, total im September bis Februar 100% Minderung machen. Also sofort anschreiben!! Übrigens Heizungsausfall für Oktober kannst Du mit 25% ansetzen (aber erst nachdem Du den Vermieter die Frist gesetzt hast).
Gruß Anita

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.628 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.794 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen