Wohnungsmakler -Gebühren

15. November 2018 Thema abonnieren
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5651 Beiträge, 2361x hilfreich)
Wohnungsmakler -Gebühren

Hallo,

Man will eine Wohnung vermieten, möglichst über einen Makler,

da man dann bestimmte Vorgaben machen kann ( z.B. "älteres Ehepaar" oder "keine Haustiere" usw.)

Muss der Vermieter nun die Makler-Gebühren alleine übernehmen?

welche Vereinbarungen ( finanziell) sind üblich?

edy



Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2979 Beiträge, 1355x hilfreich)

Zitat (von edy):
Muss der Vermieter nun die Makler-Gebühren alleine übernehmen?

Ja klar, oder erwartest du hier eine Lösung, bei der der zukünftige Mieter die Kosten mitträgt?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3169x hilfreich)

Zitat (von edy):
Muss der Vermieter nun die Makler-Gebühren alleine übernehmen?


Ja .. wer die Musi bestellt, der muss sie auch bezahlen.

Zitat (von edy):
welche Vereinbarungen ( finanziell) sind üblich?


Ich würde sagen eine Kaltmiete, oder mehr oder weniger, das ist Verhandlungsgeschick.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5651 Beiträge, 2361x hilfreich)

Hallo,

meine Frage habe ich so gestellt,weil es sonst immer war, dass der Mieter die Maklerkaution alleine tragen

musste. ( war für den VM immer kostenlos)

Dachte man könnte mit dem Makler evtl. einen "Deal" machen.

edy

Signatur:

Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anitari
Status:
Bachelor
(3205 Beiträge, 1436x hilfreich)

Mit Makler einen Deal kann man vielleicht machen, der Mieter muß aber nicht zahlen. Auch nicht teilweise.

Signatur:

„Sie hören von meinem Anwalt"
ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3169x hilfreich)

Zitat (von edy):
meine Frage habe ich so gestellt,weil es sonst immer war, dass der Mieter die Maklerkaution alleine tragen


Das hat sich für die Mieter zum Vorteil verändert.

Zitat (von edy):
Dachte man könnte mit dem Makler evtl. einen "Deal" machen.


Können Sie ja, wenn der Makler mitmacht.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107844 Beiträge, 38082x hilfreich)

Zitat (von edy):
Muss der Vermieter nun die Makler-Gebühren alleine übernehmen?

Nicht wenn er einen findet der sich beteiligt oder es übernimmt.
Den Mieter hat der Gesetzgeber jedenfalls ausgeschlossen.



Zitat (von edy):
welche Vereinbarungen ( finanziell) sind üblich?

in der Regel 2-2,35 Monatsmieten + Steuer.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7427 Beiträge, 3065x hilfreich)

Können Sie das mit dem "älteren Ehepaar" oder "keine Haustiere" nicht selbst schreiben? ;)

Dann gibt's auch keine Maklerkosten.

Signatur:

"Valar Morghulis"

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107844 Beiträge, 38082x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Können Sie das mit dem "älteren Ehepaar" oder "keine Haustiere" nicht selbst schreiben?

Naja , das mit "keine Haustiere" kann man eh nicht durchsetzen.
In die Anzeige schreiben kann man es, aber im Mietvertrag ist es nutzlos.


Und das mit dem "älteren Ehepaar" kann durch das AGG nach hinten losgehen - sollte man sich also ganz verkneifen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12325.03.2020 14:55:28
Status:
Gelehrter
(11824 Beiträge, 3169x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Naja , das mit "keine Haustiere" kann man eh nicht durchsetzen.
In die Anzeige schreiben kann man es, aber im Mietvertrag ist es nutzlos.


Nun nicht ganz, man könnte bei Abschluss des MV dies nochmals individual verhandeln und dann erst reinsetzen.

Zitat (von Harry van Sell):
Und das mit dem "älteren Ehepaar" kann durch das AGG nach hinten losgehen - sollte man sich also ganz verkneifen.


... oder man schreibt "gerne älteres Ehepaar"

Letztendlich haben wir (noch) Vertragsfreiheit und Sie können die Mieter nehmen die Ihnen genehm sind.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107844 Beiträge, 38082x hilfreich)

Zitat (von AltesHaus):
oder man schreibt "gerne älteres Ehepaar"

Ist genauso problematisch.



Zitat (von AltesHaus):
Letztendlich haben wir (noch) Vertragsfreiheit

Nein, haben wir nicht mehr. Einfach mal ins AGG schauen.



Im Kopf kann man solche Sachen behalten und entsprechend entscheiden. Aber sagen oder schreiben sollte man sich verkneifen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
der_böse_Vermieter
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 179x hilfreich)

Die Maklerkosten musst du selbst tragen.
Natürlich gibt es Tricks, diese Kosten auf anderem Wege wieder reinzuholen.
Da berät dich sicherlich gerne der Makler ;)
oder du googelst.

Oder du inserierst selbst.

Wenn du ein älteres Ehepaar willst, dann solltest du das Inserat eben so gestalten, dass sich ältere Herrschaften angesprochen fühlen, die werden sich dann vemehrt melden.

Wenn du z.B. betonst wie ruhig und friedlich die Wohngegend ist, welche Ärzte, Seniorenkreise, Apotheken etc. in der Nähe sind..... ;) schreckt das vielleicht Party-People ab.

Außerdem kann man zusätzlich auch ganz altmodisch in lokalen Zeitungen inserieren, das lockt dann vielleicht auch noch altmodische Mieter an.

Letztendlich wählt ihr ja den Mieter aus dem Kreis der Interessenten aus, mehr kann auch der Makler nicht machen.

Haustiere können weder du noch der Makler generell verhindern.

Am besten ist noch eine wirksame Klausel, die enthält, dass der VM wenigstens gefragt werden muß.

Und vielleicht schriftlich festhalten in einem Fragebogen, ob Haustiere miteinziehen werden oder nicht

Makler zu nehmen ist halt bequemer, aber dafür zahlt man jetzt eben (in der Regel).
Andererseits kann es auch ganz praktisch sein, wenn man die Mieter selbst unter die Lupe nimmt.
Aber wenn man da keine Erfahrung hat, kann man eben auch schön reinfallen.

Schau dir doch dieses witzige und informative Video dazu an:


https://www.youtube.com/watch?v=47clOHzPhMI


0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107844 Beiträge, 38082x hilfreich)

Zitat (von der_böse_Vermieter):
Am besten ist noch eine wirksame Klausel, die enthält, dass der VM wenigstens gefragt werden muß.

Gibts im deutschen Mietrecht leider nicht mehr...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.300 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen