Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.561
Registrierte
Nutzer

als Untermieterin Schimmel im Zimmer

 Von 
Kapelle
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
als Untermieterin Schimmel im Zimmer

Hallo liebe Leute,

ich wohne seid 3 Jahren in einem Zimmer zur Untermiete. Nun ist dort ziemlich großflächig Schimmel zwischen Heizung und Fenster aufgetreten. Ich habe meinen Hauptmieter sofort darüber informiert und ihn darauf hingewiesen, dass wir den Vermieter benachrichtigen sollten.
Der Hauptmieter aber wollte den Vermieter auf gar keinen Fall kontaktieren, da er noch einen sehr hohen Betrag an Nachzahlungen zu leisten hat.
Er beschuldigte mich sogar teilweise daran Schuld zu sein, dass er diese Mietrückstände hätte, da er die Miete nie erhöht habe.
Allerdings, wohnen hier immer wieder verschiedene Leute und auch vor mir gab es andere Untermieter und da ist es doch nicht meine Schuld, wenn er sich nicht um Nachzahlungen gekümmert hat. Er kann mir doch auch generell nicht einfach seine Schulden in die Schuhe schieben, ich habe immer meine Miete vollständig gezahlt.

Um aber zum Schimmelthema zurückzukommen: Letzten Endes habe ich den Schimmel so gut wie selber entfernen müssen. Er hat den Ersten Teil entfernt mit einem Antischimmelspray aus dem Baumarkt. Danach habe ich noch mit Chlor nachbehandelt, aber es sind hinter der Heizung immer noch Schimmelreste vorhanden, die wahrscheinlich nur ein Spezialist entfernen könnte.
Außerdem konnte ich danach und während der Behandlung das Zimmer nicht benutzten ( eine Woche lang).

Jetzt wohne ich wieder hier, aber denke darüber nach auszuziehen.
Als ich mit ihm darüber gesprochen hatte, dass der Schimmel umbedingt entfernt werden müsse und auch entsprechende Utensilien gekauft werden müssten, antwortete er nur, dass er kein Geld habe, nicht einmal um die Utensilien aus dem Baummarkt zu kaufen und außerdem werde er mir die Miete um 20 € erhöhen.

Ich habe also immer noch Restschimmel im Zimmer, habe Geld ausgegeben für die Utensilien aus dem Baumarkt, musste mir eine alternative Schlaf- und Aufenthaltsmöglichkeit suchen und er will einfach nur die Miete um 20€ erhöhen.
Meine Frage ist jetzt...darf er das? Und wie kann ich in diesem Fall am Besten vorgehen. Welche Rechte kann ich geltend machen?
Es wäre sehr freundlich, wenn mir jemand eine ernsthafte Einschätzung geben könnte, das würde mir sehr weiterhelfen.

Ich danke euch.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Miete Frage Zimmer fäll


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Gelehrter
(10767 Beiträge, 2859x hilfreich)

Schriftlich auffordern - unter Fristsetzung - den bekannten Mangel zu beheben, Selbstvornahme nach fruchtlosem Fristablauf ankündigen ... das wäre der übliche Weg

In Ihrem Fall reden Sie evtl. mit IHREM VM (also dem Hauptmieter) inwieweit er sie kurzfristig aus dem Mietvertrag entlässt, denn auf Sicht ist ein Umzug für Sie wohl die angemessene Alternative.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.303 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.532 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.