auf unwirksame Kündigung reagieren?

3. Juli 2020 Thema abonnieren
 Von 
Morcheeba
Status:
Lehrling
(1421 Beiträge, 182x hilfreich)
auf unwirksame Kündigung reagieren?

Hallo,

wenn ein Mieter während der z.B. urlaubsbedingten Abwesenheit seines Vermieters per Einschreiben/Rückschein die Wohnung kündigt und der Vermieter erst nach seiner Rückkehr und nach Ablauf der Kündigungsfrist den Abholschein für das Einschreiben vorfindet, wie hat sich der Vermieter zu verhalten?

Dem Mieter muss das Schreiben mangels Abholung zurückgeschickt worden sein, so dass er selbst Kenntnis davon hat, dass die Kündigung dem Vermieter nicht zuging.

Muss der Vermieter etwas veranlassen? Oder verlängert sich die Mietdauer einfach, bis korrekt gekündigt wurde?

Grüße

Morcheeba



-- Editiert von Morcheeba am 03.07.2020 17:22

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Unparteiischer
(9810 Beiträge, 4456x hilfreich)

Was genau war das für eine Zustellung? Es gibt auch Zustellung en nach § 181 ZPO. Da würde sich die rechtliche Einordnung anders gestalten als bei einem Einschreiben. Daher zur Sicherheit die Nachfrage.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47300 Beiträge, 16757x hilfreich)

Zitat:
und nach Ablauf der Kündigungsfrist


Der Vermieter war mehr als 3 Monate im Urlaub? Oder wie ist das zu verstehen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47300 Beiträge, 16757x hilfreich)

Weitere Frage:
Woher weiß der Vermieter denn, dass sein Mieter gekündigt hat, wenn er kein Kündigungsschreiben erhalten hat?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31597 Beiträge, 5576x hilfreich)

https://www.123recht.de/forum/mietrecht/Mietrecht-__f574370.html

In #17 wurde uns als Lesern bekannt, dass der Mieter der TE kündigen werde.
Da er verärgert ist, wird er das in die Tat umgesetzt haben und zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt haben.
Gesagt hat er es etwa Mitte Juni. Getan vielleicht kurz danach.

iaR gehen nach 14 Tagen nicht abgeholte Sendungen an den Absender zurück.
Als Mieter übergibt er die Kündigung evtl. nun persönlich und mit richtigem Datum.
Dann zieht er wahrscheinlich zu diesem Termin aus.

Als Vermieter kann man nun so tun, als wüsste man von nichts.
Da man als Vermieter jedenfalls diese ELW nicht wieder vermieten möchte, wie man lesen kann, ergibt sich auch keinerlei Eile.

Der Kreis schließt sich. Om

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.024 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen