Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.560
Registrierte
Nutzer

dummer Vermieter

26. September 2007 Thema abonnieren
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)
dummer Vermieter

folgendes ist passiert:
Mein kleiner Bruder rief gestern Abend an und hat fast geweint.:)
Er ist Besitzer eines Wohn- und Geschäftshauses. In dem Geschäftshaus befinden sich 2 Wohnungen. Dachwohung ist seit langem vermietet. Jetzt hat er die untere Wohnung an eine Dame nebst Tochter vermietet zum 01.11.07 !! Gestattet dieser Dame aber, jetzt schon zu renovieren. Lt. Mietvertrag darf die Mieterin Fliesen verlegen, einen Durchgang brechen. Aber: Nur von Fachhandwerkern!.
Nun schaut er gelegentlich in die Mietwohnung rein um nach den sog. Facharbeiten zu schauen. Die Fliesen liegen krumm und schief, der Hobby-Laien-Handwerker bohrt in den Kamin rein, so dass der Meißel unten im Keller landet, der Durchbruch wurde gemacht aber: da es eine tragende Wand ist, kein Sturz gesetzt. Und zu guter letzt stellt er fest, dass die Mieterin bereits eingezogen ist, sich weder bei der Stadt,noch bei den Stadtwerken um- oder angemeldet hat.Benutzt also Strom und Heizung auf seine Kosten.
Jetzt will er dieser Frau eine fristlose Kündigung schicken, bevor sein Haus ganz zusammenbricht.

Ich habe ihm die Kündigung vorgeschrieben aber mit dem Hinweis, dieses doch besser über einen Fachanwalt laufen zu lassen.

Gibt es noch weitere dumme Vermieter oder ist mein Bruder die Ausnahme?



Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



17 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1364x hilfreich)

Als dumm würde ich das nicht bezeichnen, er hat allerdings großes Pech gehabt mit der Wahl seiner Mieterin. Zudem hat er ggf. zu viele Zusicherungen gemacht, von denen man die Folgen jetzt sieht.

In dem Fall würde ich auf jeden Fall einen Anwalt empfehlen, da neben der Kündigung (die für sich alleine auch mit vielen formellen Fallen bespickt ist) wohl auch Schadensersatzansprüche geltend zu machen sind. Um hier nichts falsch zu machen oder zu vergessen, sollte man auf jeden Fall in einen Anwalt investieren, wie ich finde.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
dreisst
Status:
Schüler
(198 Beiträge, 32x hilfreich)

Dazu kann man wirklich nichts Gutes sagen... :bang:

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1299
Status:
Student
(2376 Beiträge, 247x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1364x hilfreich)

Das könnte man unüberlegt nennen.

:wipp:

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 459x hilfreich)

Oder verwegen ?

Vielleicht führt er ja ansonsten ein zu langweiliges Leben ?

No risk no fun.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

darum stand im Mietvertrag, dass diese Arbeiten nur von einem Fachmann bzw. Fachfirma auszuführen sind.

Er wird auf jeden Fall einen RA mit der Kündigung beauftragen.

Stellt euch mal vor, er hätte nicht nachgeschaut, was die Mieterin in der Wohnung treibt. Die hatten ja schon den Durchbruch rundherum tapeziert. Zum Glück hat er die Wand noch abgeklopft und dabei festgestellt, dass kein Sturz eingesetzt wurde.

Ich werde meinem Bruder empfehlen, bevor er sich einen neuen Mieter nimmt, sich erst einmal in diesem Forum schlau zu machen oder seine große Schwester mal vorher zu fragen und nicht, wenn das Porzellan schon zerbrochen ist.:)

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
ramon56
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 8x hilfreich)

Ich könnte mit Deinem Bruder eine Interessengemeinschaft 'Dumme Vermieter' gründen. ;)

-- Editiert von ramon56 am 26.09.2007 19:49:28

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

:) , er ist einfach zu leichtgläubig.

Aber mir passiert ja auch schon mal ein Schnitzer, obwohl ich täglich hier im Mietrecht bin. Zahle eine Kaution und lass mir keine Quittung ausstellen. Es steht zwar im Mietvertrag drin: Kaution ist sofort bei Unterschriftleistung komplett zahlbar.

Na ja, warten wir mal ab, was kommt.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
dreisst
Status:
Schüler
(198 Beiträge, 32x hilfreich)

Uuuups, ob in diesem Forum die Tipps immer wirklich gut sind?

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest123-2085
Status:
Praktikant
(838 Beiträge, 327x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

hallo Katerchen, ich glaube nicht, dass bei der Mieterin etwas zu holen ist. Diese Dame kommt von der anderen Rheinseite :) und hat meinen Bruder ständig angebettelt, ihr die Wohnung doch zu vermieten. Er hat sich keine Nachweise über Lohnbescheinigung oder Vermieterbescheinigung zeigen lassen.

Werde gleich mal den Link von dir durchlesen. Melde mich in den nächsten Tagen mal wieder per Mail bei dir.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

so Katerchen, habe mir den Link angesehen. Zu deiner Beruhigung möchte ich sagen, dass die Androhung, einen Gutachter einzusetzen, nur dazu dienen sollte, der bösen Mieterin einen Schrecken einzujagen.
Für meinen Bruder ist es jetzt nur wichtig, dass die Dame sofort die Wohnung verläßt, bevor das Haus zusammenbricht. :) . Er würde ihr sogar noch die ihr entstandenen Kosten ersetzen.
Er hat eine Anwältin damit beauftragt.Ich hoffe, die versteht ihr Fach.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 459x hilfreich)

Er würde ihr sogar noch die ihr entstandenen Kosten ersetzen.

Na, das ist mal ein Sahnehäubchen.


0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest123-2085
Status:
Praktikant
(838 Beiträge, 327x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4099 Beiträge, 620x hilfreich)

danke Katerchen für die Mail. Sie haben auch Post.

Es geht meinem Bruder jetzt nur darum, dass die Dame die Wohnung verläßt und zwar schnellstens, bevor evt. das Haus ganz zusammen fällt. Darum wäre er auch bereit, diesen Murks evt. auch zu bezahlen. Er hat es hier nicht gesagt, sondern nur mir.
Mal sehen, sein RA hat schon den Kündigungstext gefaxt.

Übrigens: Ich habe diese Mieterin nur 1x gesehen. Die hat eine sehr aufdringliche Art und nee, da sitzt zuviel Speck dran :)

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 459x hilfreich)

also eher was für Blockwart (aka 'Alter Speckjäger').



0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest123-1299
Status:
Student
(2376 Beiträge, 247x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.790 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.570 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen