Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

eiskalte Fußböden / Wohnung

 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
eiskalte Fußböden / Wohnung

hallo,

ich habe schon stundenlang versucht im internet nach antworten oder lösungen zu suchen, habe aber nicht wirklich was brauchbares gefunden.

hier nun meine situation:
ich wohne seit anfang november in einer 70 qm 2 zimmer mietwohnung im 1. og;
das haus ist freistehend, das wohnzimmer hat 2 aussenwände, das kinderzimmer 3 aussenwände.
das eg wird nicht bewohnt und auch nicht beheizt, teilweise gibt es dort eingeschlagene fensterscheiben und die türen sind auch nicht richtig zu schließen (dort unten ist es so kalt dass sprudelwasser gefriert und es hineinschneit)

die erdgeschoßdecke also der fußboden meiner wohnung ist nicht wärmeisoliert

als wir die wohnung im oktober besichtigten wurde uns vom vermieter mündlich zugesichert, dass der boden von unten isoliert würde bis wir einziehen.

wir haben auch ein paar mal nachgefragt aber wir wurden immer nur hingehalten bis es dann irgendwann hieß dass das 3000 euro kosten würde und dem vermieter zu teuer sei.

wir haben uns mehrmals beklagt, dass es in der wohnung ziemlich kalt sei
als antwort kam dann: im schlafzimmer sind 16 grad normal
dann sagte ich, dass wir ein kleines baby haben, das auf dem boden spielt und krabbelt und das das eine zimmer auch kein schlafzimmer sondern das kinderzimmer wäre. daraufhin wurde vom vermieter mit einem witz geschickt das thema gewechselt.

die räume kommen wenn man 24/7 volle power durchheizt auf 21 grad aber in 10 cm höhe sind es tagsüber keine 13 grad. nachts messe ich die temperatur nicht mehr, da mich das zu sehr frustriert. (im dezember waren es mal 7 grad)

meine fragen nun:
ist das überhaupt zulässig?
was können wir machen, was dürfen wir machen?
ich habe die temperatur in 140 cm höhe gemessen, stimmt das so?

vielen dank im voraus
Leelai



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Höhe Vermieter Zimmer Boden


14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.01.2010 11:33:38
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 32x hilfreich)

--- editiert vom Admin

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

also erstens hat mir deine antwort NULL geholfen, ich habe höflich um hilfe gebenten und bekomme so ne antwort - danke

2. die fenster in meiner wohnung sind ganz neu, dicht und super.
eingeschlagen sind nur ein paar scheiben im eg, im unbewohnten lager und auch hier wurde uns mündlich zugesichert, dass die fenster repariert seien bis wir einziehen.

und 3. schon mal überlegt, dass ich mir nicht teureres leisten kann?

ich zahle für 2 zimmer, 75 qm 600 euro warm, mehr geht eben nicht

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Pachlus
Status:
Lehrling
(1930 Beiträge, 364x hilfreich)

quote:
wurde uns vom vermieter mündlich zugesichert, dass der boden von unten isoliert würde bis wir einziehen.

Kannst du es durch Zeugen nachweisen? Dann könntest du evtl die Miete kürzen, wenn er es nun nicht macht.
Aber ich sag dir noch, daß du dir durch eine Deckenisolierung im EG nicht viel Hoffnung machen brauchst, das bringt nichts! Die Kälte kraucht! Sie kommt über die Wände auch zu dir ins Zimmer, nicht nur über die Decke des EG. Einzug eines Mieters würde ggf. Abhilfe schaffen! Wenn der dann auch heizt!

-----------------
"Das war -wie immer- meine unmaßgebliche persönliche Meinung!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12311.01.2010 11:33:38
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 32x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

danke erstmal für eure antworten!

als zeugin habe ich nur meine mutter, die bei der wohnungsbesichtigung dabei war.
an mietkürzung habe ich auch schon gedacht bisher aber immer gelesen, dass die wohnung auf 21 grad heizbar sein muss (was ja auch gerade noch der fall ist). wie es sich mit der bodentemperatur verhält konnte ich nirgends etwas finden.

was da jemand genaueres?

ich muss auch sagen, dass es nicht wirklich so kalt in der wohnung ist. nur der wirklich eiskalte boden macht mir ween meiner kleinen tochter sorgen. wie alle kleine kinder zieht sie sich halt ständig aus...

auf einen mieter im eg kann ich leider nicht hoffen, die räumlichkeiten sind nicht bewohnbar: ein großer raum, keine sanitären anlagen, keine heizanlage/heizkörper, kein boden (nur verdichteter lehm und sonstige "reste") ururalter putz der von den wänden bröselt und ein ca 3x3 m großes tor das ich mit einer kette gesichter habe, damit es nicht von alleine immer wieder auf geht.

die fenster und das tor werde ich die tage mal mit sperrmüll holz versuchen abzudichten. ansonsten bleibt mir wohl nichts anderes übrig als eine neue wohnung zu suchen...?!

falls doch noch jemand eine alternative weiß - bitte melden^^
danke und gruß
Leelai


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#7
 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

der belag ist aus laminat, allerdings ist der boden nachts klamm, kann ich da ohne weiteres einen teppich darauf legen ohne gleich einen schimmelbefall zu provozieren?

oder muss ich zuerst das laminat weg machen und darunter isolieren und dann laminat wieder darauf und den teppich drüber?

sorry für die vielleicht unqualifizierten fragen, aber ich kenne mich da wirklich überhaupt nicht aus und komme mir etwas verloren vor...^^

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#9
 Von 
architekt1609
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Leelei,

man fragt sich natürlich, wie man in solch eine Wohnung einziehen kann, aber dies löst nicht Ihr Problem.
Bin selbst Bausachverständiger und habe zur Zeit ein ähnliches Problem als Gutachter zu vertreten.
Wenn es in Ihrer Wohnung nicht mindestens 20 bis 22 Grad warm wird und zwar in der Zeit von 6.00 bis 24.00 Uhr, können Sie die Miete mindern.
Dies sollten Sie Ihrem Vermieter schriftlich ankündigen und entsprechend dann, wenn es nur 18 Grad warm wird, sind 20 Prozent Mietminderung, bei weniger als 18 Grad in der Wohnung sind prozentual ABschläge vorzunehmen, die bis zu 80 Prozent, bei z. B. einer Temperatur von weniger als 14 Grad anzusetzen ist.

Dass Ihr Fußboden so kalt ist, kommt natürlich von den unter Ihrer Wohnung kaputten Fensterscheiben und unbeheizten Flächen.

Fordern Sie den Vermieter auf, umgehend die Scheiben zu reparieren und wenn die Wohnung unbeheizt bleibt, eine Dämmung unter die Decke der unter Ihrer Wohnung liegenden Wohnung anbringen zu lassen.

Sinnvoll ist es nun also erst die Miete zu mindern.

Die gemessene Raumtemparatur muss in allen Höhen der Wohnung einen Durchschnittswert von mindestens 20 Gard erreichen.

Hoffe, dass ich Ihnen ein wenig weiterhelfen konnte und stehe Ihnen für weitere Ausführungen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

architekt1609

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12311.01.2010 11:33:38
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 32x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12313.01.2010 14:09:59
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 28x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank für die zahlreichen hinweise und tips!

hier nun noch eine anmerkung:

im eg ist keine wohnung, dies war nie eine wohnung sondern eher so etwas wie ein schuppen und wurde bisher immer nur als lager benutzt.

die vermieter hatten uns mehrmals vor einzug versichert, dass alles in ordnung gebracht wird bis wir einziehen nur leider wurden die arbeiten am haus ab dem tag eingestellt als wir das erste wochenende dort verbrachten.

ausserdem ist zu weihnachten die heizung für eine woche ausgefallen und es wurde so kalt, dass eine wasserleitung platzte. hier warten wir immernoch auf antwort von der versicherung.

alles in allem haben wir mächtig pech gehabt...
mir wächst die ganze sache über den kopf und ich weiß nicht was ich machen soll.
am liebsten wäre es mir natürlich in eine schicke 3 zimmer wohnung zu ziehen mit funktionierender zentralheizung, mietwohnungen darunter und darüber... etc..... aber das kann ich mir nicht leisten. ich habe den versprechungen der vermieter vertraut, zuviel geld für einen umzug ausgegeben und sitze nun in der patzsche.... darauf braucht mich jetzt auch keiner mehr hinzuweisen!

mfg
leelai



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest-12320.01.2010 09:40:40
Status:
Schüler
(482 Beiträge, 261x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Leelai
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

genau

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen