Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

kautionsverweigerung bei untermiete

 Von 
zitrone18
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
kautionsverweigerung bei untermiete

hallo,

ich bin in ein zimmer zur untermiete bei A gezogen und dafür eine kaution an A gezahlt.
kurz nach dem einzug hat sich herausgestellt, dass schon seit längerem ein streit zwischen A und dem vermieter(der gesamten wohnung)B läuft...
jedenfalls endete die sache mit einer kündigung durch B und wir mussten komplett die wohnung räumen.

seit dem warte ich auf meine kaution, doch A will sie mir nich auszahlen! er hätte die kaution schließlich auch noch nich von B zurück...

meine frage nun: welche rechtl. grundlage habe ich da? es kann doch nicht sein, dass ich nach lediglich 4 monaten meine komplette kaution verliere, für mängel, für die ich weiß gott nicht verantwortlich bin...oder etwa doch?

bitte bitte helft mir!!!!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geld Kaution Mangel Untermiete


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2075 Beiträge, 603x hilfreich)

Der A hat das Geld herauszurücken, es sei denn es würde noch eine Nebenkostenabrechnung ausstehen. Ist aber bei Untermiete unwahrscheinlich, da meist Warmmiete.

Das Schlimmste was passieren könnte, ist dass A dich für die Wohnungsmängel verantwortlich macht.

Wenn Du aber in keiner Weise dafür verantwortlich bist und hoffentlich ein Protokoll über die Schlüsselrückgabe und den Auszug ohne verschuldete Mängel hast, dann MUSS das Geld unverzüglich rausgerückt werden. Das sind unterschiedliche Verträge, die nichts mit einander zu tun haben.

Ich kann ja auch nicht die Bezahlung von Rechnungen verweigern, mit der Begründung mein Arbeitgeber hat mir das letzte Gehalt nicht überwiesen.



-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
zitrone18
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank für die antwort!
wenn also eventl mängel von B an A gerichtet sind und ich definitiv nix damit zu tun habe, müßte ich also die kaution ohne abzüge zurückbekommen, ja?

und wenn er nich will, kann ich das irgendwie "einklagen"?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Line
Status:
Schüler
(419 Beiträge, 135x hilfreich)

genau

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2075 Beiträge, 603x hilfreich)

Und wenn der die Kaution verbraucht hat und deshalb nicht zurückzahlen kann, kannst Du ihn wegen Betrugs anzeigen. Dieses Geld muss nämlich seperat angelegt werden und darf nicht heimlich verwendet werden.

-----------------
"Chylla"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen