mietminderung wegen baumaßnahmen

5. Juli 2006 Thema abonnieren
 Von 
biagi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
mietminderung wegen baumaßnahmen

Hallo an Alle!

ich möchte einen antrag auf mietminderung stellen. an unserem haus wurde ein riesengerüst auf beiden seiten aufgebaut. es werden wärmedämmende materialien an der außenwand angebracht. ich bin wegen krankheit zur zeit zu hause. überall ist es schmutzig und wir können nicht einmal die fenster richtig öffnen, weil sonst der ganze schmutz reinkommt und die ganzen bauarbeiter andauernd am fenster rumlaufen. außerdem ist es ziemlich laut. es ist eine zumutung insbesondere bei diser hitze. die baumaßnahmen sollen bis mitte oktober andauern.

danach soll die Miete gleich um 100,- euro steigen. ich hab bemerkt, dass bereits viele ausgezogen sind. da ich meine hand gebrochen habe, kjommt dies erst einmal nicht in frage.

kann mir jemand einen tipp geben, wie ich den antrag stellen (formlos?) muß. um wieviel prozent kann die miete gemindert werden?

hat der vermieter das recht, die miete gleich um 100,- euro zu erhöhen?

vielen dank im voraus!

agi

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2429x hilfreich)

@biagi

ich glaub kaum, dass da eine mietminderung in frage kommt. schließlich sind das arbeiten, die zur wohnqualität beitragen. wenn du im winter die strasse heizt wegen mangelnder isolierung, ist das besser?

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2885x hilfreich)

Waren die Bauarbeiten angekündigt (bei Gerüstaufstellung muss die eigene Hausratsversicherung informiert werden - Diebstahl ist erleichtert)?
Wie hoch war die Miete vorher? Wurde detailliert aufgelistet, aus was sich die 100,- € zusammen setzen? Der Vermieter darf (ich glaube 11% der Summe) auf die Mieter umlegen.
Und natürlich darf man auch bei angekündigten Baumassnahmen die einem später nützen die Miete wegen Lärm- und Drechbelästigung kürzen (aber da kenne ich nicht den Satz).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2429x hilfreich)

@sika0304

ernsthaft? man darf kürzen, trotz ankündigung etc?
na dann spar ich mal nen teil der miete, das geht hier jeden sommer so...balkonsanierungen...
mir war es bisher immer lieber, ne zeit den lärm zu ertragen, dafür fällt mir kein balkon aufn kopf ;)
im ernst, der vermieter der sich kümmert ist nicht recht, wenn dann aber, wie hier, die hütte kalt ist im winter, ists auch nicht recht.
toleranz

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 06.07.2006 13:52:43

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
nixgefallenlassen
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 3x hilfreich)

@ biagee

Als Mieter freue ich mich doch im Normalfall über die Baumaßnahme?!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.065 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.624 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen