mündliche Absprachen - Übergabe der Wohnung zum Mietende

23. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)
mündliche Absprachen - Übergabe der Wohnung zum Mietende

Hallo, habe folgendes Problem,
meine Mutter musste Ihre Wohnung kündigen da sie nicht mehr alleine leben kann.
Die Wohnung hatte sie 1999 bezogen und mit Absprache des Vermieters das Badezimmer neu renoviert sowie Küche Wand und Boden fliesen lassen.
Die Mündliche Absprache war die das er das verrechnen wollte wenn er aus dem Urlau kommt und einmal war er da aber da wollte meine Mutter das nicht machen weil sie ohne Zeugen war. Im Mietvertrag stehen 1000 DM KAution die er aber auch nich tatsächlich erhalten hat. Jetzt haben wir Ihn auf die erstattung der Kosten hingewiesen aber er sagt nöö er gibt nichts. Wir haben alle Rechnungen nd die lauten auch auf die Anschrift derWohnung mit dem Datum des Einzugs..In wieweit könnte man gegen Ihn vorgehen.?

IM Mietvertrag steht auch das wir zwei Wochen vor Mietende einen Schlüssel übergeben sollen so dass der Nachmieter renovieren kann. Einen Nachmieter hatte er gefunden 14 Tage vor unserem Mietende einen schlüssel hat er sich drei TAge später geholt. Zei Tage später will er alle Schlüssel haben mit der Begründung was wir denn noch wollten. In der Wohnung steht noch unsere Küche da sie eventuell mit übernomen werden sollte aber der NAchmieter bekommt eine im April und man hatte sich bei der Besichtigung so geeinigt das wir die Küche jetzt bis zum 1. 3 holen und enn das nicht geht der NAchmieter sie solange benutzen darf . Der Nachmieter hatte auch kein Problem wenn wir sie später holen.
Muss ich vor dem 01.03 alle schlüssel abgeben auch den vom Keller??
Der Vermieter ist in unserem Beisein durch die Wohnung gegangen bevor der Neue Mieter gekommen ist er hat nichts gesagt von Mängeln. KAnn er jetzt noch mit evt. Mängeln kommen muss er uns nicht die Möglichkeit geben evtl. Mängel zu beseitigen???

Danke wenn Ihr antwortet
schönen abend noch Tina Summer

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kathi2008
Status:
Bachelor
(3218 Beiträge, 1001x hilfreich)

""IM Mietvertrag steht auch das wir zwei Wochen vor Mietende einen Schlüssel übergeben sollen so dass der Nachmieter renovieren kann.""
Das steht im MV?


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

die wohnung ist 14 TAge vor Vertragsende zum renovieren vom mieter zu räumen. So stehts drin

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12322.04.2010 11:02:35
Status:
Praktikant
(725 Beiträge, 215x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

quote:
Die Wohnung hatte sie 1999 bezogen und mit Absprache des Vermieters das Badezimmer neu renoviert sowie Küche Wand und Boden fliesen lassen


Also Mieter-Modernisierung.
Dürfte nach über 10 Jahren längst abgewohnt sein.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

Guten Morgen
@1234recht.nett
die kaution wollte der Vermieter mit der Modernisierung verrechnen.

naja abgewohnt....er hat jetzt eine Wohnung renoviertmit einem hellen Badezimmer ischönem Sanitär und das gleiche gilt für die Küche
das Abwohnen bezahlt man ja auch mit der Miete oder...???
Ist nur irgendwie nee echte Schw...rei.
Der Vermieter ist der Schwiegersohn eine ehem. Freundin meiner Mutter und darum wurde auch nie was gesagt. Aber eine Rentnerin mit 500€ Rente so über den Tisch zu ziehen dafür mus man schon ein Charakterschw.. sein.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

Liebe Tina,

das "abgewohnt" bedeutet hier nicht so etwas wie "verwohnt".

Das Bundesjustizministerium hat eine Mustervereinbarung zur Mietermodernisierung herausgegeben.
Die Mustervereinbarung geht davon aus, dass Aufwendungen des Mieters in Höhe einer Jahresnettomiete nach knapp vier Jahren „abgewohnt“ sind.

Also ist die Frage:
Waren die Aufwendungen Deiner Mutter höher als 2,5 Jahresnettomieten ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12322.04.2010 11:02:35
Status:
Praktikant
(725 Beiträge, 215x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

@1234recht.nett

ja Klar hat sie was davon gehabt. Die Wohnung ist damals nur unter diesen Vorrausetzungen gemietet worden da Potthäßliche Fließen dran waren usw. Der Vermieter hatte keine Zeit dafür usw. Er wollte es mit der Kaution verrechnen ist aber nie dazu gekommen. usw. Gut finde mich damit ab das meine Mutter wieder die ArschKarte hat.

Könnte ich eigentlich WAschtisch und Klooschüssel und Armatuten Handtuchhalter mitnehmen??
Waschtisch und Kloschüssel würde ich gegen eine einfache aus dem Baumarkt tauschen. Handtuchhalter usw. waren damals keine vorhanden








-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

@1234recht.nett

ja Klar hat sie was davon gehabt. Die Wohnung ist damals nur unter diesen Vorrausetzungen gemietet worden da Potthäßliche Fließen dran waren usw. Der Vermieter hatte keine Zeit dafür usw. Er wollte es mit der Kaution verrechnen ist aber nie dazu gekommen. usw. Gut finde mich damit ab das meine Mutter wieder die ArschKarte hat.

Könnte ich eigentlich Waschtisch und Kloschüssel und Armaturen Handtuchhalter mitnehmen??
Waschtisch und Kloschüssel würde ich gegen eine einfache aus dem Baumarkt tauschen. Handtuchhalter usw. waren damals keine vorhanden








-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

kann mir hier noch einer was zu sagen???
Der Vermieter ist in unserem beisein durch die Wohnung gegangen bevor der Neue Mieter gekommen ist er hat nichts gesagt von Mängeln. Kann er jetzt noch mit evt. Mängeln kommen muss er uns nicht die Möglichkeit geben zur Mängelbeseitigung ???

Also mir sind keine Mängel bekannt aber man weis ja nie was Ihm einfällt??
Er hat sich noch geärgert das wir alles mitgenommen haben Sprich unsere Gardinenleisten und Sat Schüssel. Aber wir hatten keine Lust mehr mit Ihm zu verhandeln nachdem er sich so anstellt. Er ist sehr wahrscheinlich davon ausgegangen das wir Ihm alles schenken.
Seiner meiner hätten wir in der Wohnung nichts mehr zu suchen.
Heizung wird irgendwann abgelesen wenn er Zeit hat .

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

quote:
Könnte ich eigentlich Waschtisch und Kloschüssel und Armaturen Handtuchhalter mitnehmen??


Was soll das bringen (außer Ärger) ?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

na was das bringen soll ich könnte es gebrauchen und den alten Waschtisch auch farblich passend ist ja noch vorhanden. Handtuchhalter usw. war damals nicht vorhanden warum soll ich das verschenken. Mein sohn könnte Ihn gebrauchen.

Warum bringt das Ärger??? ich nehme mir das was mir gehört und er bekommt sein altes wieder.
Er stellt sich blöd an ich auch.

Muss ich Ihrer Meinung nach auch meine Gardinenleisten und Schüssel hängen lassen nur damit es keinen Ärger gibt???

Es gibt Recht und es gibt Recht
Wenn er Ärger vermeiden wollte dann wäre er uns entgegengekommen

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest-12330.04.2010 09:36:10
Status:
Schüler
(493 Beiträge, 85x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

@.global denken lokal handeln

ich vermute mal du bist Vermieter

quote:
Das Gegenteil war der Fall !
Deine Mutter hatte ein nagelneues Bad, das sogar noch den eigenen Vorstellungen entsprach. Das gibt es sonst i.d.R. nicht. Was will sie denn mehr ?

ich kenn das aber auch anders. Bei Modernisierung konnte ich und ich kenne auch andere, mit entscheiden.
Es ist nicht so als enn der Vermieter eine Entschädigung anrechnen wollte es ist nur nie getan worden. Es geht auch ein bißchen um Menschlichen Anstand. Und Glaube mir es gibt auch Vermieter die Anstand haben und sich an Ihr Wort halten .

quote:
Vorsätzlich vollendeter Diebstahl wäre das.

An Forum hasse ich das viele nur halbwissen Kundtun

Sicher darf ich dass, sein eigentlicher Waschtisch ist auch noch vorhanden. Die Quittung für meinen läuft auf meinen Namen und ist mein Eigentum. Aussage von zwei Anwälten.

quote:
Na und, dafür durfte deine Mutter nach gutdünken Welche anbringen.


im alten Badezimmer waren Löcher genug aber nichts mehr vorhanden.
Nach Gutdünken und in einem neuen Badezimer bohrt man nicht wie wild.

Abgesehen davon wenn Du eine Küche aufstellst und eine Dunstabzugshaube aufhängst lässt Du die dann hängen weil Du sie nach gutdünken aufhängen konntest????

Ach zum anderen darf mein Vermieter bis Sonntag nicht die Wohnung betreten dar seine Klausel im Mietvertrag rechtswiedrig ist und wenn er es doch tut sich eine Klage wegen HAusfriedensbruch einhandelt




-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

quote:
ich nehme mir das was mir gehört


Bei einer Mietermodernisierung gehört das "Modernisierungsgut" nicht dem Mieter.

Ziehen wir das doch mal andersrum auf:

Wenn der Vermieter die Modernisierung durchgeführt und dafür die Miete um 1 % der Kosten erhöht hätte, wäre der ganze Kram inzwischen auch von Deiner Mutter bezahlt worden und trotzdem würde ihr nichts davon gehören.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

aber andersrum wäre auch...
hätte er mit der Kaution verrechnet die er dann hätte anlegen müssen würde meine mutter jetzt 1000 € bekommen.
Eine Mieterhöhung hat es die ganzen Jahre nicht gegeben aber auch nicht bei den Mieter die nichts modernisiert haben. Es geht ja aber auch ein bischen darum das er es zugesagt hat und jetzt von nichts mehr weis.
Ich glaube wenn meine Mutte noch so fit wäre um sich im Urlaub das Zimmer mit seiner Schwiegermutter zu teilen dann hätte er sich dieses Verhalten nicht getraut und würde sich an Abmachungen halten.

Malwas zu seiner Modernisierungsmaßnahme.
Er hat neue Heizkörper angeschafft , wir sollten Platz machen .
Er sagte ganz stolz am SAmstag kommt Ihre neue Heizung...
gesagt getan....es kamen drei Heizkörper die im Schlafzimmer wurde nicht erneuert auf die Frage warum nicht meinte er im Schlafzimmer müsste ja nicht geheizt werden , er hätte auch keine im Schlafzimmer :)
Türgriff der Terassentür fehlte zwei JAhre und jeden Winter platzen die Stufen ca. 20 Stück der Treppe so dass die ganzen fliesen abgehen und es besonders für älteres leute sehr gefährlich ist. Die defekten Platten müssen gesammelt werden und er puzzelt sie wieder zusammen.So macht er das Jahr.

Mittlerwile sind alle ausgezogen da sie es satt sind nur zu zahlen und er investiert nichts...zwei Winter lang haben alle imkalten gesessen....
DAs zum Thema ob ich abkassieren will...


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

quote:
die er dann hätte anlegen müssen würde meine mutter jetzt 1000 € bekommen.


Eher knapp 600 €.

quote:
Eine Mieterhöhung hat es die ganzen Jahre nicht gegeben aber auch nicht bei den Mieter die nichts modernisiert haben.


Vielleicht lag deren Miete ja von Anfang an höher.
Abgesehen davon kann sich kein Mieter auf einen anderen Mieter berufen.

quote:
Mittlerwile sind alle ausgezogen da sie es satt sind nur zu zahlen


Sie werden schon ein neues Heim mit regelmäßigen Mieterhöhungen finden.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
summer_tina
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Eher knapp 600 €.

iss doch jetzt vollkommen egal wieviel auch 50@ sind mehr als nichts

quote:
Vielleicht lag deren Miete ja von Anfang an höher.
Zitat:
Abgesehen davon kann sich kein Mieter auf einen anderen Mieter berufen.


die Mieten waren alle gleich,
quote:
Abgesehen davon kann sich kein Mieter auf einen anderen Mieter berufen.

nee aber da ja hier immer geschrieben wird vieleicht war es bei dem Mieter so oder so darum hab ich es nur mal erwähnt

quote:
Sie werden schon ein neues Heim mit regelmäßigen Mieterhöhungen finden.


kannst Du Dir vorstellen das man gerne eine Mieterhöhung in Kauf nimmt wenn mann dafür nicht frieren muss oder keine Angst haben muss eine Treppe zu begehn.

Es gibt auch Vermieter die Ihre Mieter schätzen und somit ein ständiges ein und ausziehen vermeiden...


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.972 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen