nebenkostenabrechnung Widerspruch?

14. August 2009 Thema abonnieren
 Von 
guest-12311.01.2016 19:07:31
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 23x hilfreich)
nebenkostenabrechnung Widerspruch?

Hallo.
Nur mal eine kleine Frage.
Verliert der Widerspruch auch seine Gültigkeit nach 14 Tagen oder besteht der länger?
Folgendes "Problem"
wir sind am 30.06.09 aus der Wohnung ausgezogen.Ende Juni kam die Nebenkostenabrechnung für 2008, hatte da Widerspruch eingelegt.Am 8.7.09 kam erneut eine Nebenkostenabrechnung welche eine Änderung beinhaltet.
Ebenfalls Widerspruch eingelegt.
Heute schrieb der ehemalige Vermieter ein Schreiben das die Frist für den Widerspruch abgelaufen wäre.
Ich habe aber erst nächste Woche einen Termin beim MSB.



LG Nicole

-----------------
" "

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12324.08.2009 16:50:38
Status:
Bachelor
(3432 Beiträge, 2436x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12311.01.2016 19:07:31
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 23x hilfreich)

Ich habe gegen die gesamte NK-Abrechnung widerspruch eingelegt weil 1900 € doch bisschen zu viel des guten sind und ich aus verausgegangen NK-Abrechnungen weis das sie meistens fehlerhaft sind.


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12324.08.2009 16:50:38
Status:
Bachelor
(3432 Beiträge, 2436x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1399x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Fontanelli
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 2x hilfreich)

Ein Widerspruch gilt so lange bis er geklärt ist.
Ich nehme an das der Vermieter einen ersten Fehler eingeräumt hat weshalb er die Abrechnung korrigiert hat. Wenn dieser Fehler jetzt geklärt ist dann ist auch der Widerspruch mit Erstellung der neuen Abrechnung geklärt.

Wenn immer noch Unklarheiten bestehen, dann sollten diese dem Vermieter genannt werden, jede Position einzeln benennen. Auf jedenfall würde ich eine evtl. Nachzahlung bis zu abschließenden Klärung ablehnen.
Und 1900 Euro ist zwar schon viel, aber wir wissen ja nicht wie groß die Wohnung ist oder wieviele Leute darin wohnen.

Bei frei finanzierten Wohnungen hat der Mieter kein Recht auf Zusendung der Belege, gegen eine Kostenerstattung von 0,25 Euro pro Blatt lassen sich aber viele darauf ein. Besser ist aber die Belegeinsichtnahme vor Ort beim Vermieter, weil da die Fragen direkt geklärt werden können.



-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.423 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.754 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen