vermieter zertrampelt garten

18. August 2008 Thema abonnieren
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
vermieter zertrampelt garten

Hallo,

also, nachdem wir jetzt sein einenem jahr hier wohnen und seitdem schon einiges stillschweigend hingenommen haben, ohne die miete zu mindern (6 wochen heizungsausfall im winter, neue fenster, mitten bei sturm und regen, 3 monate umbau der unteren wohnung, etc.), bringt mein vermieter das fass nun zum überlaufen.
unser garten (mitgemietet) wurde von mir von einem verungrauteten haufen müll zu einem schönen garten, mit gemüsebeeten, obst, terasse, grill usw. hergerichtet. es sind mindestens 100 arbeitsstunden, sowie auch ca. 200 euro an material reingesteckt worden. nun sagt mir mein vermieter am 9. august, dass am 10. august, im gesamten garten und hof gerüste aufgebaut werden um die umliegenden scheunen neu einzudecken (dächer). nicht nur das wir angedachtes grillfest, anlässlich meiner tochter ihrem geburtstag, am 11. august absagen mussten und nun die gesamten ferien keine zeit mehr in unserem garten verbringen können. nein die herschaften, haben mein ganzes, fast erntereifes gemüse rausgerissen und in den garten geschmissen, z.T. mehrjährige pflanzen, welche ich mit viel arbeit hochgezogen habe. die alten ziegel werden mitsamt allem anderen dreck einfach in den garten geschmissen und liegen gelassen, der ganze rasen geht kaput.
mir reicht es jetzt. was können wir tun?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



34 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 429x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7413 Beiträge, 1622x hilfreich)

Nach Punkten mit Großbuchstaben beginnen, sowie die Anfangsbuchstaben der Hauptwörter großschreiben und ein paar Absätz einbauen, dann kann man den Text besser lesen und auch verstehen, dann antwortet man auch gerne.

gruß

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

ja der Garten ist zur alleinigen Nutzung gemietet.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Dr. Lecter
Status:
Praktikant
(856 Beiträge, 337x hilfreich)

Rechtschreibprogramm kaufen?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

also, nachdem wir jetzt sein einem Jahr hier wohnen und seitdem schon einiges stillschweigend hingenommen haben, ohne die Miete zu mindern (6 Wochen Heizungsausfall im Winter, neue Fenster, als es stürmte und regnete, 3 Monate Umbau der unteren Wohnung, etc.), bringt mein Vermieter das Fass nun zum überlaufen.
Unser Garten (mitgemietet) wurde von mir von einem verunkrauteten Haufen Müll zu einem schönen Garten, mit Gemüsebeeten, Obst, Terasse, Grill usw. hergerichtet. Es sind mindestens 100 Arbeitsstunden, sowie auch ca. 200 Euro an Materialkosten reingesteckt worden. Nun sagt mir mein Vermieter am 9. August, dass am 10. August, im gesamten Garten und Hof Gerüste aufgebaut werden um die umliegenden Scheunen neu einzudecken (Dächer). Nicht nur das wir angedachtes grillfest, anlässlich des Geburtstages meiner Tochter, am 11. August absagen mussten und nun die gesamten Ferien keine Zeit mehr in unserem Garten verbringen können. Nein, die Herrschaften, haben mein ganzes, fast erntereifes Gemüse herrausgerissen und in den Garten geschmissen, z.T. mehrjährige Pflanzen, welche ich mit viel arbeit hochgezogen habe. Die alten Ziegel werden mitsamt allem anderen Dreck einfach in den Garten geschmissen und liegen gelassen, der ganze Rasen geht kaput.
Mir reicht es jetzt. Was können wir tun?


So, ich hoffe, nun keine Beschwerden mehr bezüglich der Groß- und Kleinschreibung zu bekommen. Ich hatte den Brief einfach sehr schnell und mit entsprechender Wut verfasst.
Ich hatte gehofft, hier Hilfe, bezüglich meiner Probleme mit meinem Vermieter zu finden und ich finde es traurig, wenn ich anstatt dessen nur Belehrungen bekomme.
Nichts für ungut, aber vielleicht hat ja jemand einen konstruktiven Vorschlag. Mein Termin beim MSB ist erst in 3 Wochen.



-- Editiert von femelchen am 18.08.2008 16:20:33

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-2129
Status:
Schüler
(299 Beiträge, 54x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
TF1970
Status:
Lehrling
(1167 Beiträge, 314x hilfreich)

....

-- Editiert von TF1970 am 18.08.2008 16:18:08

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 429x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

Bilder habe ich schon gemacht. Ich selbst habe auch schon eine Liste erstellt, welche Pflanzen kaput gegangen sind.
Ich habe jedoch gelesen, dass eine solche Aktion 3 Monate im vorraus angekündigt werden muss.
Desweiteren, ersetzt mir der reine Sämling, b.z.w. Jungpflanzenwert, nicht meine Ernte, geschweige denn die Arbeitsstunden, Dünger, Wasser, etc.
Außerdem kann ich meinen Garten nun 4 Wochen, mitten im Hochsommer nicht nutzen (dafür habe ich ihn schließlich hergerichtet). Kann ich diesbezüglich keinen Ausfall geltend machen?

Noch eine andere Frage, nachdem sich die Ereignisse nun immer weiter fortsetzten, ärgere ich mich, vorangegangene Vorfälle nicht geltend gemacht zu haben.
Hätte ich die Möglichkeit, den Heizungsausfall jetzt noch geltend zu machen? (vor allem nachdem wir erst vor 3 Wochen, die Stromkostenjahresabrechnung bekommen haben und uns erhebliche extra Kosten, durch das Betreiben von Heizlüftern entstanden sind?)

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1188x hilfreich)

Der VM hätte die Arbeiten an der Mietsache viel früher ankündigen müssen. Ich glaube, mit den 3 Monaten liegst Du da richtig.

Rückwirkend die Miete mindern geht nicht. Das hättet ihr gleich tun müssen und nicht nicht erst nach fast 1 Jahr.


0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hi,

danke für Ihre Antwort.
Wie schaut es nun aber mit dem Garten aus? Ich kann die Miete für diesen Monat nicht mehr mindern, da sie am 9.08. bereits gezahlt war, als er die Arbeiten ankündigte. Außerdem konnte ich nirgendwo im Internet finden, um wieviel die Miete gemindert werden sollte. Wenn ich den Termin beim Mieterschutzverein abwarte ist es wieder zu spät.

Eine Frage noch zu den vorher entstandenen Kosten: Sind Sie sicher, dass ich die extra entstandenen Heizkosten, in besagtem Winter (Heizungsausfall von Mitte Dezember bis Ende Januar) nicht geltend machen kann, da ich die Abrechnung gerade erst bekommen habe.
Außerdem, habe ich erfahren, dass ich mir nach dem Fensteraustausch, eine Aufwandsentschädigung für die selbst ausgeführten Reinigungsarbeiten hätte erstatten lassen können (es war immerhin mit einem Stundenaufwand von 25 Std. verbunden).
Ich weiß, ich kann rückwirkend nicht mindern, aber wie sieht es mit Erstattung dieser Kosten aus?

mfg


-- Editiert von femelchen am 18.08.2008 20:25:42

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1188x hilfreich)

Ich würde mich mit dem Vergangenen gar nicht mehr großartig beschäftigen, sondern mit der Tatsache, dass Eigentum im Garten beschädigt wird. Dafür hat der Mieter einen Schadensersatzanspruch, meine ich.

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

die Arbeiter sinde gerade gegangen und ich habe mich in meinem Garten umgesehen. Jetzt hat er die restlichen Teile auch noch zerstört. Der Kräutergarten, der ans Nachbarhaus grenzt und mit dem Gerüst nichts zu tun hat, dient jetzt als Lagerplatz für neue, tonnenschwere Holzbalken. Die an die Straße grenzende Hecke, aus Bohnen und Sonnenblumen, wurde einfach rausgerissen, um das Material EINFACHER (es wäre auch durchs Tor gegangen) in den Garten zu befördern. Ach so, und unsere Garage, welche direkt vom Hof aus an den Garten angrenzt, war nun auch seit Begin der Arbeiten von dem ersten Gerüst versperrt, jetzt ist dieses Gerüst weg, aber er hat sich einfach eine Bierzeltgarnitur in die Garage gebaut, und es stehen lauter leere Bierflaschen darauf rum. Außerdem hat er unseren Hof in Dauerbelagerung, und hat all unsere Sachen aus dem Garten (Kinderspielzeug) einfach in Ecken der Garage gestopft und das Zeug teilweise beschädigt.
Der Sankasten dient ihm als Mülleimer für Sägereste (wir hatten den vor 4 Wochen aufgebaut und befüllt).
Muss er uns auch den ganzen Arbeitsaufwand auch bezahlen, oder ist es damit getan, dass er mir ein paar Päckchen Samen und ein bischen Sand fürs nächste Jahr gibt. Und wieviel % kann ich die Miete, für den Ausfal der Garage und des Gartens mindern?

Ach so und was das alte Zeug betrifft, die Geschichte mit der Heizung lässt mir doch keine Ruhe, da ein netter Mitarbeiter von E-ON uns den Mehrverbrauch auf 300€ errechnet hat, und wir wie gesagt die Abrechnung gerade erst bekommen haben.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 2051x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

wir haben 152 qm Wohnfläche. Und die Wohnung hat 17 Fenster und 2 Terassentüren. Die Firma, welche die Fenster tauschte, nahm pro Tag 9 Fenster raus (das geschah innerhalb der ersten 45 Min. eines Arbeitstages), innerhalb der nächsten 7 Stunden wurden die Fenster dann Stück für Stück wieder eingesetzt. Wie ich schon erwähnte stürmte es drausen, und die Abdeckmaterialen, flogen überall herum, verblieben aber nicht auf den Möbeln. Ich habe 3 Kinder, mit entsprechenden Kleiderschränken und Spielzeugkisten. Der ganze feine Dreck, war überall verteilt. In den Schränken und Kisten, auf den Betten, in den Küchenschränken, etc.
Es war ein Riesenaufwand, das alles wieder sauber zu kriegen....Vorhänge die gewaschen werden mussten, die Fenster wurden total verdreckt hinterlassen, und auf die Balkonen, wurde der ganze Dreck geschmissen.
Als ich dann mit der Reinigung fertig war, kam mein Vermieter und spritzte alle Fenster noch mit Silikon aus (in Arbeitsklamotten und mit vor Dreck triefenden Schuhen), also nochmal drüber wischen, als er fertig war.....naja und dann sollte das ganze auch neu eingeputzt werden (wollte er selber machen), aber da warten wir bis heute drauf. (Also schön immer Vorhänge davor, so daß man die kaputen, zerbröckelten Wände rund um den Fensterrahmen nicht anschauen muss).

Was die Heizkosten betrifft, ist es relativ leicht auszurechnen, da wir mit Nachtspeicherheizung heizen und so einen genauen Vergleichswert haben....Aber hier muss ich vielleicht noch kurz erklären.
Es war ein Regulationsmodul kaput, die Heizung viel mitte Dezember aus und ohne dauerhaft mit Heizlüftern zu heizen, saßen wir bei 2-4 Grad (Nachts). (Zum Vergleich, wir benötigten, 2 Stunden Ladezeit in den Schlafräumen, bei der Speicherheizung). Dann Anfang Januar kam die Firma um endlich ein neues Modul einzubauen (es hatte wohl lange Lieferzeit über Weihnachten). So, nur dummerweise funktionierte dieses wieder nicht . Also, sagten wir am nächsten Tag dem Vermieter bescheid, der meinte erst mal abwarten, vielleicht braucht es ein bischen bis man es merkt, also 3 Tage später wieder bescheid gesagt. Daraufhin bekamen wir die Nachricht, dass die Firma erst in 3 Wochen ein neues Modul hat und wir solange warten müssten. Dann kam die Firma und musste feststellen, dass das Problem wohl nicht das Modul, sondern irgendein anderes ist, also haben sie das Modul rausgelassen, um irgendwas anderes zu besorgen. Daraufhin gingen die Öfen zwar, haben aber 10 Tage lang DAUERGELADEN (8 Stunden pro Tag, wir hatte 45 Grad in der Wohnung und Plastik schmolz auf den Öfen).
Erst nach 10 Tagen konnte das Problem immerhin soweit behoben werden, daß nun in der gesamten Wohnung, in jedem Zimmer mit exakt gleicher Ladezeit geladen wird und besser gehts nicht.
Also, sie sehen, nachdem wir unseren Nacht und unseren Tagstromtarif kennen, konnten wir , b.z.w. der Eon-Mitarbeiter, den Differenzbetrag errechnen.
Erst nach 10 Tagen

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 429x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

wie sieht's mit der Garage aus?
Und was kann ich tun, weil das Ganze nicht fristgerecht angekündigt war?
Und wie sind die ganzen Schäden anzurechnen?



0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest123-2129
Status:
Schüler
(299 Beiträge, 54x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 429x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

weiß jemand, wie das mit den Fristen ausschaut? Wann muss ich ihm was ankündigen und in welcher Form? Der Termin beim Mieterschutzanwalt ist ja erst in 3 Wochen. Wie verfahre ich bis dahin?

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4228 Beiträge, 1188x hilfreich)

3 Wochen...? Dann würde ich mal einen anderen suchen.

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
ich habe gerade erfahren, dass ich beim Mieterverein keinen Termin mehr vor Ablauf der 3 Wochen bekomme. Ich habe einen anderen Anwalt , für Mietrechtsangelegenheiten gefunden, der laut hörensagen recht kompetent sein soll. Wie schaut es aber in Punkto Kostenübernahme aus? Muss ich die Kosten selber tragen, oder muss der Vermieter diese bezahlen?

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-2122
Status:
Student
(2610 Beiträge, 429x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
Catlady
Status:
Lehrling
(1477 Beiträge, 199x hilfreich)

Also den Schaden den er verursacht muss er beseitigen.
Immer tapfer Fotos machen.
Meiner Meinung nach stehen euch nicht nur die Materialkosten zu sondern auch, dass ein Gärtner das ganze wieder so aufbaut wie es gewesen ist.

Beschädigte Gegenstände (Spielzeug, Sandkasten) ist Sachbeschädigung und natürlich zu bezahlen.

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

ich wollte blos kurz informieren, wie der Stand der Dinge ist.
Ich war gestern beim Anwalt und ich kann Mietminderung, Schadesersatz, Ernteausfall und Aufzucht geltend machen.
Was aber viel interessanter ist, ich kann auch all die alten Sachen geltend machen (das Gesetz ist seit 2 Jahren geändert, und man kann die Dinge, bis zu 3 Jahren rückwirkend geltend machen was Minderung betrifft, und 6 Monate Schadensesatz). Einzige Vorraussetzung ist, dass man seinen Unmut über den Zustand zu betreffendem Zeitpunkt mitgeteilt hat.
Naja und über die 2/3 Regelung, und mit sehr fairer Rechenweise gegenüber dem Vermieter, kommt jetzt ein Betrag von gut 1000 Euro raus (eigentlich wären es 1700, aber das ist der Mittelbereich in dem mir der Anwalt eine Einigung empfielt).
Bin mal gespannt, wie mein Vermieter das aufnimmt.

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
guest123-1956
Status:
Praktikant
(737 Beiträge, 105x hilfreich)

Einzige Vorraussetzung ist,...

... daß Du alles beweißen kannst, vor allem mit gerichtsfesten Zeugen.










Bin mal gespannt, wie mein Vermieter das aufnimmt.

Das könnte ich Dir genau sagen, mach ich aber nicht, sonst ist die Spannung dahin.

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

die Sachen, welche wir zu bemängeln haben, sind unproblematisch zu bezeugen. Bei erwähnter Heizungssituation war ein unabhängiger Elektrobetrieb, sowie EON involviert. In diesem Zeitraum von 6 Wochen, lagen desweiteren Weihnachten, Silvester und mein Geburtstag, da waren reichlich Leute zu Besuch.
Die Fenster sind von einer Fachfirma getauscht worden. Und bei den Umbaumaßnahmen unten, können sowohl die Nachbarn und diverse Baubetriebe bezeugen.
Naja und die Maßnahmen in meinem Garten laufen noch und sind wohl nicht wegzureden.
Ich denke nicht dass er versuchen wird sich rauszureden.

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
guest123-1956
Status:
Praktikant
(737 Beiträge, 105x hilfreich)

Soll das heißen, bei euch wurden Fenster getauscht und ihr feierten gleichzeitig rauschende Feste.
Habt ihr dabei etwa auch noch die Handwerker behindert?










Naja und die Maßnahmen in meinem Garten

In deinem gemieteten Garten, wenn schon.
Behindert ihr dort auch die Handwerker bei der Arbeit?

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
warmalAli Baba
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 330x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
femelchen
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

es ist schade, dass man hier so unter Beschuss steht. Ich dachte, es würde vielleicht jemanden interessieren, was der Anwalt zu sagen hatte.
Und nur auf seine Aussage stütze ich mich.
Natürlich haben wir keine rauschenden Feste gefeiert, während die Fenster getauscht worden sind (die sind ja auch im März getauscht worden). Ganz im Gegenteil, ich habe mich schön brav mit meinen 3 Kindern in Zimmer zurückgezogen, in welchen nicht gearbeitet wurde, und kam nur raus, um den Arbeitern Kaffee zu kochen und nachdem sie fertig waren, um zu putzen.
Die "rauschenden" Feste, zu Weihnachten und dergleichen, waren Familienzusammentreffen, mit Bescherung für die Kinder, Weihnachtsessen, und Kaffee trinken zum Geburtstag. An Silvester, beglückten die Großeltern uns mit Neujahrswünschen. Und ja, wir nahmen uns das Recht heraus, diese Zusammenkünfte TROTZ der ausgefallenen Heizung stattfinden zu lassen.

Unseren Unmut über diese Situation haben wir natürlich mitgeteilt und NICHT stillschweigend hingenommen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.789 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.817 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12