verwalter stellt mülleimer unter wohnungsfenster

27. November 2015 Thema abonnieren
 Von 
spektor
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
verwalter stellt mülleimer unter wohnungsfenster

guten Tag allerseits,

folgende situation - vor einiger Zeit wurden die Mülleimer von dem 'Fensterplatz' unter unseren Fenstern an eine Seitenwand des Grundstücks gestellt, da unser Vermieter intervenierte (Gestank, unmöglich, Fenster zu öffnen) Jetzt kam der gelbe dazu.
Eine Mieterin, die offensichtlich trotz 25 Jahren Wohndauer nicht aus dem Carport kommt, hat gestern diese gelbe Tonne angefahren und sich natürlich wortreich beim Verwalter 'verteidigt'.
Der hat nix besseres zu tun, als die gelbe Tonne wieder unter unser Fenster zu stellen. Ist doch klar, daß das im Sommer wieder Ärger mit Geruchsbelästigung gibt.

Müßen wir denn dulden, daß der Verwalter so 'selbstherrlich' handelt - ohne uns zu fragen!! - ob wir einverstanden sind? Stichwort Recht auf Privatsphäre.. Hinzu kommt, daß das Haus sehr hellhörig gebaut ist und der Deckel an unsere Wohnungswand klopft.
Ich bin der Meinung, nein - wie ist da die Rechtslage?

Wir würden uns freuen, wenn uns da jemand Auskunft geben könnte, da wir leider das nicht Geld für 'frag den Anwalt' haben..

Beste Grüsse


-- Editier von spektor am 27.11.2015 10:21

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16819 Beiträge, 5862x hilfreich)

Rechtlich ist zunächst einmal nichts dagegen einzuwenden, dass eine Tonne dort steht. Jetzt kommt es nur darauf an, ob das für euch zumutbar ist oder nicht. Wenn ihr die Tonne von dort weg haben möchtet, dann könnt ihr entweder einfach hingehen und die Tonne an eine andere Stelle schieben, oder wenn ihr dazu keine Lust habt, dann müsst ihr Argumente bringen warum das der Verwalter für euch machen soll. Z,B, die bereits angesprochene Geruchsbelästigung. Beim Vermieter könnt ihr euer Anliegen auch anbringen. Er ist für euch der genau richtige Ansprechpartner. Wird die Geruchsbelästigung nicht abgestellt, dann könnt ihr nämlich auch die Miete mindern.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
spektor
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen Dank für die schnelle Antwort!
Es ist so, daß unser Vermieter der Bruder meiner Frau ist und mit unseren Einwänden einverstanden ist. Es gab schon mal mit den anderen Tonnen den Ärger, drum stehen sie nun an der Seitenwand. Allerdings ist der Verwalter einer, der am liebsten hätte, daß alles nur nach seiner Vorstellung läuft. Sprich fegen am Samstag 10Uhr, Keller wischen Samstag 15Uhr. Letztens wurde ein 'Kontrollfleck' in einer Kellerecke entdeckt. Quasi nach Herrschaftsmanier, die einen 10er unterm Teppich verstecken, um die Rechtschaffenheit des 'Personals' zu testen(!!). Er geht auch 2x am Tag ums Haus (frag nicht, warum). Kontrolliert die Mülleimer und schaut in jeden Eimer xtra rein. Abends um 10.30h nochmal Kontrolle der Außentür und dann die Wohnungstür zugeknallt, quasi jetzt ist Nachtruhe. Kurz, er benimmt sich, als wäre es sein Haus..

Wenn also nun die gelbe Tonne unterm Fenster stehen würde, haben wir den Spinner jedesmal unter unserem Wohnzimmerfenster. Das belastet die Privatsphäre enorm, ganz zu schweigen vom Geruch. Und das müßen wir nicht haben, aber wirklich nicht! Deshalb wollte ich mich sozusagen hier absichern, ob es 'illegal' wäre, wenn ich die Tonne wieder an ihren Platz an der Seitenwand zurückstelle..
Und ich hab sie zurückgestellt!

Vielen Dank, >micbu, für deine 'moralische' Unterstützung. Es läßt sich viel leichter argumentieren im Falle, daß..

Beste Grüße

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.773 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen