Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.068
Registrierte
Nutzer

Baum stutzen im Juni für Neubaugebiet?

14.6.2021 Thema abonnieren
 Von 
Chris2806
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 7x hilfreich)
Baum stutzen im Juni für Neubaugebiet?

Hallo zusammen,

wir haben folgenden Fall.
Im Juli 2018 haben wir bei unseren Schwiegereltern eine "Hinterhofbebauung" durchgeführt und nutzen die alte Wiese quasy als Garten. Dort stehen / standen schöne alte Eichen, welche ca. 100 Jahre alt sind.
Nun ist es so, dass direkt dort hinter ein Neubaugebiet entsteht und es leider keine Baumsatzung in unserer Gemeinde gibt.
Da die Bäume damals "Pi mal Auge" gepflanzt worden sind und somit 3 von diesen auf der Grenze zum Nachbargrundstück standen (Insgesamt grenzen 2 1/2 Grundstücke an unseren Garten), mussten diese bereits weichen. Aktuell steht dort noch eine einzelne schön gewachsene große Eiche, welche sich definitiv auf unserem Grundstück befindet. Nun geht der Bau vom 2ten Grundstück los, auf welches die Äste unserer Eiche ragen. Ich habe die Befürchtung, dass jetzt verlangt wird entweder die komplette Eiche zu fällen, oder aber die kompletten Äste dieser zurückzuschneiden.
Dies wäre quasi ebenfalls das Todesurteil für den Baum :(
Ich mache mir zwar nicht allzu große Hoffnung, aber vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit das Stutzen des Baumes ggfs. zu reduzieren o.ä.
Zur Info: Der Bauträger, welcher das Grundstück gekauft hatte, war der Baum von Anfang an ein Dorn im Auge. Laub etc.
Darf man zu dieser Jahreszeit überhaupt stutzen?

Über Eure Ratschläge würde ich mich freuen.

VG

-- Editiert von Chris2806 am 14.06.2021 09:30

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Legende
(19327 Beiträge, 3529x hilfreich)

Zitat (von Chris2806):
Darf man zu dieser Jahreszeit überhaupt stutzen?
Du meinst jetzt sofort?
Oder befürchtest du nur, dass der Bauträger das bald verlangen würde? Weil dort jetzt ein Neubaugebiet entsteht?

Zitat (von Chris2806):
und es leider keine Baumsatzung in unserer Gemeinde gibt.
Das Bundesnaturschutzgesetz § 39 regelt für das Bundesgebiet, wann was gemacht werden darf, was dein Eichenproblem betrifft.
https://www.gesetze-im-internet.de/bnatschg_2009/__39.html

ICH würde mich mal erkundigen, ob eine 100jährige Eiche auf deinem eigenen Grundstück nicht doch einen besonderen Schutz bekommen kann. Es kommt vermutlich auch darauf an, wie viel davon auf das fremde Grundstück ragt...und was der B-Plan zu den Baufenstern sagt.

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Daggi40
Status:
Schüler
(360 Beiträge, 86x hilfreich)

Ich würde dazu die untere Naturschutzbehörde (Stadt/ Landkreis) befragen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Bachelor
(3419 Beiträge, 954x hilfreich)

Auch ohne Baumschutzsatzung können Bäume auf Antrag unter Schutz gestellt werden. Wende Dich an deine Stadt / Gemeinde

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.063 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.377 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen