Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.747
Registrierte
Nutzer

Klettergerüst im Garten

24.6.2008 Thema abonnieren Zum Thema: Hoch Nachbar
 Von 
voyager93
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 30x hilfreich)
Klettergerüst im Garten

Hi Leute,

ich habe folgendes Problem:
Meine Nachbarn haben sich vor ein paar Tagen ein Klettergerüst in den Garten gestellt. Es hat eine Schaukel und einen Turm. Der Turm ist 2,50m hoch, hat eine Plattform zum sitzen oder stehen und hat ein Dach. Die Kinder, die dort drauf spielen können über die von uns errichtete Sichtschutzwand herübergucken. Nun sitzt man auf der eigenen Terasse und wird ständig von Nachbars Kindern beobachtet. Der Mindestabstand von der Grundstücksgrenze ist zwar eingehalten, aber ist das erlaubt so hoch zu bauen.

Danke für eure Antworten

PS: In unserem Bebauungsplan für das Baugebiet ist sowas nicht geregelt.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Hoch Nachbar


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nico245
Status:
Schüler
(379 Beiträge, 253x hilfreich)

Hallo, besteht denn nicht die Möglichkeit die Nachbarn freundlich zu fragen ob man das Gerüst vielleicht etwas versetzen kann? :sweat: Lieben Gruss

12x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
voyager93
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 30x hilfreich)

Das Klettergerüst ist fest. Sie haben das Tage lang aufgebaut und da war es schon zu spät zu fragen. Eigentlich wäre es vernünftig gewesen, wenn die uns gefragt hätten. Es lässt sich leider nicht mehr im Nachhinein verstellen. Die Frage besteht immer noch! Ist das erlaubt oder nicht?

MfG

voyager

30x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
nico245
Status:
Schüler
(379 Beiträge, 253x hilfreich)

Hey noch mal,gefühlt würde ich sagen bekommt ihr kein Recht. Wie alt sind die Kids? :devilangel:

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
nico245
Status:
Schüler
(379 Beiträge, 253x hilfreich)

Hey noch mal,gefühlt würde ich sagen bekommt ihr kein Recht. Wie alt sind die Kids? :devilangel:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
nico245
Status:
Schüler
(379 Beiträge, 253x hilfreich)

Hey noch mal,gefühlt würde ich sagen bekommt ihr kein Recht. Wie alt sind die Kids? :devilangel:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7945 Beiträge, 2815x hilfreich)

Für Kleingärten gibt es eine Regelung, dass Spielhäuser nicht höher wie 1,60 sein dürfen.
Vielleicht einfach mal im Landesnachbarschaftsrecht, Gemeindeordnung nachsehen.
Vielleicht gilt, was nicht geregelt ist, ist verboten?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
jau
Status:
Lehrling
(1512 Beiträge, 854x hilfreich)

wenn ein baum in dem grundstück stehen würde und die kids würden mal rauf kletter, könnten die dann auch ins nachbargrundstück schauen?
erhöhe einfach den sichtschutz mit eine art sonnensegel und schon wäre das problem gelöst.
sonnensegel ist leicht demontierbar und aufbaubar. wenn man glaubt es wird beobachtet,
dann entfaltet man es einfach, ansonsten lasse es zusammen gefaltet.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
realmandozer
Status:
Praktikant
(543 Beiträge, 187x hilfreich)

oh jeeee ... ich werde von 2 spielenden kindern beobachtet :schock:

probleme muss man haben :neck:

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
warmalAli Baba
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 316x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest123-2125
Status:
Junior-Partner
(5337 Beiträge, 1898x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
jau
Status:
Lehrling
(1512 Beiträge, 854x hilfreich)

nun ja, in kleingärten dürfen auch bäume nicht all zu hoch werden. nadelbäume wie tannen oder fichten sind ganz zu entsorgen.
aber es geht nicht um einen kleingarten wo eventuell eine satzung oder die zu ständige gemeinde einen daumen drauf hält.

wer sich beobachtet fühlt, sollte doch einen
sichtschutz einsetzen. ich sagte es ja schon.

wer weiß, vieleicht fotografieren die kleinen gören einen... :grins: nicht war @Chili Palmer.
wäre das geregelt?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7945 Beiträge, 2815x hilfreich)

Zum Thema: was nicht geregelt ist, ist verboten - ja, dies trifft auf Satzungen für Vereine zu.
Z.B. - keine Aussage über Stimmrechtsübertragung - dann folgt daraus, es gibt keine Stimmrechtsübertragung.

Ich habe ja nicht gesagt, dass es sich um einen Kleingarten handelt, sondern nur darauf hingewiesen, dass vielleicht so etwas ähnliches geregelt sein könnte und den Hinweis gegeben, wo man dazu recherieren könnte.

Und zum Thema - oje - mir schauen Kinder auf den Kaffeetisch. In kleinen Reihenhausgärten ist das einfach auch mal eine Proportionsfrage und sieht nicht unbedingt "prickelnd" aus.
Vorteil: Kinder werden größer und nutzen das Haus nicht mehr.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
warmalAli Baba
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 316x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Phantissima
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 6x hilfreich)

Das Gleiche haben wir auch.Nachbars Kinder haben ihr Klettergerüst genau an unserem Zaun. Sie sitzen dann dort oben und gucken zu uns runter,Wir winken zweimal hoch und das war es auch schon.Was ist denn schon dabei? Ist denen doch sowieso schnell langweilig,wenn nichts aufregendes passiert.....

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Becksgold
Status:
Praktikant
(618 Beiträge, 335x hilfreich)

Ich finde das schon ein Problem. Da baut man extra einen Sichtschutz um es mit seiner Frau im Garten mal so richtig... zu können.

Und dann besteht die Gefahr, dass kleine Kinder zuschauen.

Gibts da einen Spezialbegriff für Menschen, die es sexuell erregend finden beim Verkehr im eigenen Garten von Kindern beobachtet zu werden?

liberhortusvidere oder so ähnlich?

7x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
warmalAli Baba
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 316x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 214.829 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.301 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen