Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
520.089
Registrierte
Nutzer

Unerklärliche gesundheitliche Probleme - was macht der Nachbar?

2.5.2019 Thema abonnieren
 Von 
HeLe63
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Unerklärliche gesundheitliche Probleme - was macht der Nachbar?

Hallo zusammen, ich schreibe hier nicht für mich, sondern für die Cousine meiner Frau, die ziemlich verzweifelt ist und sogar um ihr Leben fürchtet. Ich wollte dazu mal eure Meinung hören, was sie tun kann bzw. welcher Art von Terror sie überhaupt ausgesetzt ist (dazu gleich mehr).

Sie lebt schon seit vielen Jahren alleine in der eigenen Wohnung eines Mehrfamilienhauses in einem kleineren Ort, wo sie bis vor kurzem noch Schulleiterin war, nun aber in Pension ist. Seit einigen Monaten leidet sie unter hohem Blutdruck, stark brennender Haut und Magenproblemen. Das tritt besonders stark in der Nacht und nur in ihrer Wohnung auf. Sobald sie ihr Haus verlässt, normalisiert sich ihr Zustand umgehend. Da sie in der Nacht nicht mehr schlafen kann, verlässt sie häufig das Haus, um in der Garage im Auto zu schlafen. Oder sie übernachtet manchmal auch bei Freundinnen, was sie aber nicht zu oft in Anspruch nehmen will. Dabei treten die genannten Symptome nicht auf. Das geschah bisher nur in ihrer Wohnung. Sie war auch schon im Krankenhaus wegen eines extrem hohen Blutdrucks, dort aber normalisierte sich dieser ganz schnell wieder.

Sie hat auch einen ganz konkreten Verdacht, woher diese Beschwerden herrühren: Unter ihr wohnt ein Nachbar, der sie mit irgendwelchen Mitteln terrorisiert – da ist sie sich ganz sicher. Nur, was macht er? Es ist ihr ein Rätsel. Sie war auch schon bei der Polizei, doch die kann nichts tun – sie hat ja keine Beweise. Der Mann, den sie im Verdacht hat, hat vor einigen Jahren schon eine andere Nachbarin vertrieben – wobei ihr nicht konkret bekannt ist, warum sie ausgezogen ist, der Grund war auf jeden Fall der genannte Nachbar. Ich weiß, das klingt alles sehr abenteuerlich, mysteriös und wenig glaubhaft. Die meisten werden jetzt mutmaßen, irgendetwas ist mit ihrer Psyche. Das möchte ich ziemlich sicher ausschließen. Sie ist eine sehr ruhige, vernünftige Frau – für mich ist es jedenfalls schwer vorstellbar, dass sie sich irgendetwas Abstruses einbildet. Sie hat den Mann, der ihr das Leben zur Hölle macht, schon mehrmals angesprochen, aber der lacht sie nur aus, sagt nichts weiter.

Mit dessen - vernünftigen - Frau hat sie ebenfalls gesprochen, aber die hat selbst Angst vor ihm. Ihre Aussage „Wer weiß, was ihm noch alles einfällt" spricht meiner Meinung nach aber Bände. Die Frau hat aber nicht erzählt, was ihr Mann macht… Mysteriös ist auch die Tatsache, dass bei der Cousine meiner Frau, seit sie dem Nachbarn vorhielt, dass sie nicht mehr schlafen kann und häufig die Wohnung verlassen muss, um in der Garage im Auto zu nächtigen, nun auch dort dieselben Symptome auftreten und sie auch dort nicht mehr schlafen kann.

Nun meine Frage an euch: Hat jemand eine Vorstellung, mit welchen Mitteln dieser Mann die Cousine meiner Frau terrorisiert? Was könnte sie tun, außer ihre Wohnung aufzugeben, was sie aber nicht will?

Verstoß melden



29 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(10950 Beiträge, 4814x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Hat jemand eine Vorstellung, mit welchen Mitteln dieser Mann die Cousine meiner Frau terrorisiert?
Ich bin der Meinung, dass sich bei deiner Cousine eine Allergie ausgebildet hat. z.B. gegen Hausstaubmilben die sich in ihrem Bett befinden. Wenn sie öfter in der Garage nächtigt, dann werden sich, mit der Zeit, auch dort die Milben vermehren.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25978 Beiträge, 14281x hilfreich)

Sie ist eine sehr ruhige, vernünftige Frau – für mich ist es jedenfalls schwer vorstellbar, dass sie sich irgendetwas Abstruses einbildet. Jeder kann eine paranoide Psychose kriegen - auch ruhige, vernünftige Frauen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
HeHe
Status:
Schlichter
(7235 Beiträge, 3178x hilfreich)

Warum sollte der Nachbar sie terrorisieren?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6731 Beiträge, 4661x hilfreich)

Na weil er Spass daran hat.

Zitat (von HeLe63):
Der Mann, den sie im Verdacht hat, hat vor einigen Jahren schon eine andere Nachbarin vertrieben – wobei ihr nicht konkret bekannt ist, warum sie ausgezogen ist, der Grund war auf jeden Fall der genannte Nachbar.
Der konkrete Grund ist nicht bekannt, Grund war aber in jedem Fall der Nachbar. Klingt logisch ;)

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3688 Beiträge, 2129x hilfreich)

Wenn deine Frau da helfen möchte, soll sie sich doch mal in der Wohnung einquartieren und prüfen, ob sie dieselben Symptome aufzeigt.
Gegebenenfalls kannst du ja auch noch dazukommen.
Wenn niemand außer der Cousine die Symptome zeigt, sollte mach jedenfalls erst mal psychische Ursachen vom Arzt ausschließen lassen ...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25978 Beiträge, 14281x hilfreich)

Sobald sie ihr Haus verlässt, normalisiert sich ihr Zustand umgehend. Klar - denn die Angst, die den Blutdruck pusht, empfindet sie halt nur dort bzw. neuerdings dann wohl auch in der Garage. Vermutlich wird die nächste Stufe sein, dass sie meint, dass der Nachbar sie abhört, ihr Internet blockiert/umleitet etc.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68167 Beiträge, 31816x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Das tritt besonders stark in der Nacht und nur in ihrer Wohnung auf. Sobald sie ihr Haus verlässt, normalisiert sich ihr Zustand umgehend.

Die Ursache kann psychisch oder physisch sein oder beides.

Da die Ursachen sofort nach verlassen des Hauses enden, kann man eine Aufnahme über Nahrung & Trinkwasser schon mal ausschließen.

Bleibt also noch die Aufnahme über die Luft, also Haut und Atemwege.


Eine Bekannte hatte mal 1,5 Jahre ähnliche Probleme. Am Ende fand man heraus, das es der Fußboden (bzw. dessen Ausdünstungen) war. Die Ausdünstungen waren schon länger vorhanden, nur wurde sie irgendwann "allergisch" dagegen.


Kann also ziemlich viel Arbeit werden, bis man weis, was die Ursache ist.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
HeLe63
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank allen für eure Beiträge und Tipps. Wir glauben zwar nicht an Milben etc. Das wären dann andere Symptome wie Husten oder Niesen und juckende Haut, aber nicht stark brennende Haut, hoher Blutdruck und Magenprobleme wie bei ihr. Denke ich mal...

Aber das mit dem Übernachten bei ihr wäre vielleicht mal eine Option.

Oder gibt es vielleicht Spezialisten, die die Wohnung nach allen möglichen Schadstoffen oder Ähnlichem unter die Lupe nehmen können?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(10950 Beiträge, 4814x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Oder gibt es vielleicht Spezialisten, die die Wohnung nach allen möglichen Schadstoffen oder Ähnlichem unter die Lupe nehmen können?
Natürlich! Aber Schadstoffe würden sich wohl kaum nur auf die Schlafplätze beschränken.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Anami
Status:
Junior-Partner
(5250 Beiträge, 1056x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Was könnte sie tun,
Ihr könntet mal die Wohnung tauschen. Du bzw deine Frau bleibt mal ein paar Tage in ihrer Wohnung. Die Pensionärin zieht derweil zu euch. Das sollte der Nachbar nicht bemerken.
Achso, kam schon als Idee--- ;)

Aus welchem Grund könnte der Mann das *veranstalten*? Und warum jetzt?

Zitat (von HeLe63):
Oder gibt es vielleicht Spezialisten, die die Wohnung nach allen möglichen Schadstoffen oder Ähnlichem unter die Lupe nehmen können?
Ja. Solche Spezis gibt es.
Meist wollen die aber wissen, wonach sie suchen sollen. Sonst ist das ein aberwitziges und endloses und kostenträchtiges Vorhaben.

Man sollte evtl. zuerst selbst so wie bei neuen Allergien nach dem Ausschlussprinzip vorgehen.
Hat sie selbst, seit sie im Ruhestand ist, etwas in ihrer Wohnung verändert? Endlich zu Hause--- endlich das ? XX angeschafft? Hat sie renoviert?

Was meinen denn die anderen Nachbarn? Die neben diesem wohnen? Und wie lange wohnt der Nachbar selbst schon dort?

Zitat (von HeLe63):
nun auch dort dieselben Symptome auftreten und sie auch dort nicht mehr schlafen kann.
Wo? In der Garage?
Zitat (von HeLe63):
Die Frau hat aber nicht erzählt, was ihr Mann macht…
Dann sollte man sie nochmals fragen.
Hat der Mann nichts zu tun? Ich meine so richtiges...

Zitat (von Harry van Sell):
Da die Ursachen sofort nach verlassen des Hauses enden, kann man eine Aufnahme über Nahrung & Trinkwasser schon mal ausschließen.
Versteh ich nicht.

Übrigens: Terror ist wirklich etwas ganz anderes.

-- Editiert von Anami am 03.05.2019 14:23

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6341 Beiträge, 3156x hilfreich)

Zitat:
Zitat (von Harry van Sell):
Da die Ursachen sofort nach verlassen des Hauses enden, kann man eine Aufnahme über Nahrung & Trinkwasser schon mal ausschließen.

Zitat (von Anami):
Versteh ich nicht.

Warum nicht?

Wenn solche Reaktionen durch Trinkwasser oder Nahrung hervorgerufen werden, enden die nicht spontan bei dem Verlassen der Wohnung bzw. des Hauses.

-- Editiert von spatenklopper am 03.05.2019 14:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Roland-S
Status:
Lehrling
(1213 Beiträge, 787x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Nun meine Frage an euch: Hat jemand eine Vorstellung, mit welchen Mitteln dieser Mann die Cousine meiner Frau terrorisiert?
Die wichtigere Frage wäre, ob der Mann überhaupt -aktiv- etwas macht. Unterstellt man das mal, so fielen mir die Erzeugung von Infraschall und/oder Ultraschall ein. Von beidem wäre aber der Mann selbst und seine Familie auch tangiert...
Die Vergiftung von Luft und Wasser wurden von anderen Foristen schon -IMO erfolgreich- in Frage gestellt. Blieben noch "Voodoo" im weitesten Sinne - dazu gehört IMO auch, dass er derart negative Energien aussendet, die dafür empfängliche Personen "krank" machen. Zugegeben ist das sehr esoterisch, aber ausschließen kann man es, ähnlich der Wirkung von Globoli, wohl nicht. Damit schließt sich für mich der Kreis hin zu psychischen Symtomen.

Zitat (von HeLe63):
Was könnte sie tun, außer ihre Wohnung aufzugeben, was sie aber nicht will?
Sie tut sich IMO selbst keinen Gefallen, wenn sie die Ursache nur in Handlungen des unangenehmen Nachbarn sieht.

Die Dame war Schulleiterin. Das impliziert, dass sie nun im Ruhestand ist. Ihr Leben hat sich folglich in letzter Zeit sehr geändert. Vom Wegfall (oder der Befreitung) von Verantwortung und Stress, bis hin zum vielleicht jetzt längeren Aufenthalt in der Wohnung ergeben sich hier viele Ansatzpunkte.
Auch ganz banale Dinge (die zum Großteil berreits angesprochen wurden) können eine Rolle spielen. Wurden Anschaffungen (Möbel und/oder Elektrogeräte) getätigt? Wurde renoviert, neu gestrichen, neue Wand- oder Bodenbeläge angeschafft? Hier vorzugsweise die Aufmerksamkeit auf das Schlafzimmer richten...
Werden in der Wohnung (vielleicht kürzlich angeschaffte) WLAN oder/und DLAN Gerätschaften betrieben? Wurden kürzlich in der Nähe neue Funkmasten in Betrieb genommen oder in Leistung und/oder Abstrahlung verändert? Sicher fallen anderen Foristen noch mehr und andere Ansatzpunkte ein....

Als ehemalige Schulleiterin genießt die Dame (höchtwahrscheinlich) das Privileg einer guten Absicherung. Das sollte sie in die Lage versetzen gesundheitliche sowie psychische Ursachen gut abklären zu lassen. Auch der Versuch diverse Einflüsse messtechnisch erfassen zu lassen, sollte sie nicht überfordern.

Last, not least, bei allem Verständnis die Wohnung nicht aufgeben zu wollen, schadet ein Denken in die Richtung IMO auch nicht. Die Dame hat, aller Wahrscheinlichkeit nach, noch viele Jahre des Ruhestands vor sich. Wenn ein Wohnungswechsel diese Zeit wieder unbeschwert macht, warum diese Option ausschließen....

Sorry für das viele OT in einem Rechtslaienforum...
Roland

Signatur:Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
fb367463-2
Status:
Junior-Partner
(5897 Beiträge, 2591x hilfreich)

Zitat (von Roland-S):
so fielen mir die Erzeugung von Infraschall und/oder Ultraschall ein. Von beidem wäre aber der Mann selbst und seine Familie auch tangiert...
Die Vergiftung von Luft und Wasser wurden von anderen Foristen schon -IMO erfolgreich- in Frage gestellt. Blieben noch "Voodoo" im weitesten Sinne - dazu gehört IMO auch, dass er derart negative Energien aussendet, die dafür empfängliche Personen "krank" machen.
Dagegen helfen Aluhüte sehr erfolgreich. Kann man in x Foren nachlesen.... :crazy:

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Roland-S
Status:
Lehrling
(1213 Beiträge, 787x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Dagegen helfen Aluhüte sehr erfolgreich. Kann man in x Foren nachlesen.... :crazy:
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null - und das nennen sie ihren Standpunkt." ;)
Albert Einstein (angeblich)

Signatur:Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
fb367463-2
Status:
Junior-Partner
(5897 Beiträge, 2591x hilfreich)

"Die Einbildungskraft ist der Kobold der Logik" ;)

Nicolas de Malebranche

-- Editiert von fb367463-2 am 06.05.2019 00:44

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17114 Beiträge, 7533x hilfreich)

Gibt es irgendeinen Menschen, der das Auftreten der Symptome bestätigen kann? War jemand dabei, als mit der Frau des Nachbarn gesprochen wurde?
Wenn nein:
Habe einige Jahre in der Psychatrie gearbeitet und bin ziemlich überzeugt, dass hier eine psychische Erkrankung vorliegt, vermutlich u.a. Verfolgungswahn. Sehr viele Menschen, die psychisch krank sind, bilden sich ein, dass die Nachbarn sie vergiften, abhören, vertreiben wollen und vieles mehr. Dazu gibt es auch hier einige Threads unter Mietrecht. Z.B. welches Gift der Nachbar da durch die Mauer drückt etc. Wird die Krankheit nicht behandelt, wird wahrscheinlich ein systemischer Wahn ausgebildet, d.h. es werden immer mehr Erlebnisse, Orte, Menschen in die Geschichten miteinbezogen. Hier die Ausdehnung auf das Auto. Die Betroffenen glauben übrigens fest, dass sie tatsächlich Zeugen haben oder ihnen von Dritten alles bestätigt wurde. In der Regel stimmt das nicht.
Die Symptome sind auch irgendwie sehr merkwürdig und erst recht, dass alle 3 schlagartig aufhören, wenn sie das Haus verlässt.
Ich will Ihre Freundin keinesfalls diskreditieren, aber ich halte es wirklich für wichtig, dass zeitnah eine Behandlung eingeleitet wird, sollte eine Krankheit vorliegen. Auch interessant, Beginn der Symptome und EIntritt in die Pension zeitnah.
Die Idee, mal dort zu übernachten, ist sicher gut. Aber: Der Besucher muss richtig heimlich kommen, weil sonst der Nachbar ja den Besuch sieht und dann natürlich keine Vergiftung versucht, es gibt ja Zeugen. Das weiß ich von den Betroffenen, so wird das dann erklärt.


-- Editiert von altona01 am 06.05.2019 21:07

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25978 Beiträge, 14281x hilfreich)

Ich will Ihre Freundin keinesfalls diskreditieren, aber ich halte es wirklich für wichtig, dass zeitnah eine Behandlung eingeleitet wird, sollte eine Krankheit vorliegen. Ich auch - nur dürfte es an der Krankheitseinsicht fehlen...
Wird die Krankheit nicht behandelt, wird wahrscheinlich ein systemischer Wahn ausgebildet, d.h. es werden immer mehr Erlebnisse, Orte, Menschen in die Geschichten miteinbezogen. So ist es, wobei solche Krankheiten in Schüben verlaufen - es könnte schlimmer werden, aber auch einfach aufhören.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#20
 Von 
eh1960
Status:
Lehrling
(1944 Beiträge, 702x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):

Nun meine Frage an euch: Hat jemand eine Vorstellung, mit welchen Mitteln dieser Mann die Cousine meiner Frau terrorisiert? Was könnte sie tun, außer ihre Wohnung aufzugeben, was sie aber nicht will?

Bis zu dem Punkt, wo die Symptome jetzt auch beim Übernachten bei der Freundin auftreten, hätte ich noch gesagt:

Alles deutet sehr klar auf eine Paranoia hin, aber zur Beruhigung und Abklärung könnte sie sich eine Schadstoffbelastungs-Analyse ihrer Wohnung gönnen. Dann wäre das ggf. nachweislich ausgeschlossen.

Wenn die Symptome aber die arme Frau so verfolgen, dann würde auch ein Umzug nichts nützen. Die Symptome würden dann mit Sicherheit auch dort sehr bald auftreten.

Also: ab zum Arzt.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25978 Beiträge, 14281x hilfreich)

Alles deutet sehr klar auf eine Paranoia hin, aber zur Beruhigung und Abklärung könnte sie sich eine Schadstoffbelastungs-Analyse ihrer Wohnung gönnen. Dann wäre das ggf. nachweislich ausgeschlossen. Ach was - der Sachverständige wurde bestochen, war unfähig, hat sich geirrt etc. Sie dürfen da nicht mit Logik rangehen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Anami
Status:
Junior-Partner
(5250 Beiträge, 1056x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
eine Schadstoffbelastungs-Analyse ihrer Wohnung
Hättest du die Liste mal zur Hand? Nach welchen Schadstoffen soll gesucht werden? Nach allen?
Ohmeingott

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
HeLe63
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zunächst mal sorry, ich war zuletzt wegen einer OP inaktiv, sodass ich auf einige wichtige Punkte erst jetzt so nach und nach eingehen werde.

Zitat (von altona01):
Gibt es irgendeinen Menschen, der das Auftreten der Symptome bestätigen kann? War jemand dabei, als mit der Frau des Nachbarn gesprochen wurde?
Wenn nein:
Habe einige Jahre in der Psychatrie gearbeitet und bin ziemlich überzeugt, dass hier eine psychische Erkrankung vorliegt, vermutlich u.a. Verfolgungswahn. Sehr viele Menschen, die psychisch krank sind, bilden sich ein, dass die Nachbarn sie vergiften, abhören, vertreiben wollen und vieles mehr.

Nach meinem Kenntnisstand gibt es niemanden, der das bestätigen kann. Wir haben sie auch noch nicht gesehen bzw. getroffen, unmittelbar nachdem die Symptome aufgetreten sind. Auch deine Überzeugung, dass sie psychisch krank ist, kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen. Dafür sieht man sich zu selten. Und: Auch intelligente, kluge und vernünftige Menschen können natürlich psychisch krank werden. Obwohl gerade meine Frau, die sie sehr gut kennt, nicht glaubt.

Ich hoffe, mehr in gut drei Wochen zu wissen, wenn wir sie besuchen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(27980 Beiträge, 11655x hilfreich)

Es kann auch eine schlichte Allergie gegen irgend etwas sein. Und psychische Erkrankungen sind nicht von dem IQ abhängig. Nur allein die Idee von Strahlungen von einem Nachbarn verursacht, das macht mich schon sehr nachdenklich.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Anami
Status:
Junior-Partner
(5250 Beiträge, 1056x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Nur allein die Idee von Strahlungen von einem Nachbarn verursacht, das macht mich schon sehr nachdenklich.
Wer hatte denn die Strahlen-Idee?

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
HeLe63
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich meine, am besten wird es sein, dass, wie es mehrere von euch auch schon vorgeschlagen haben, jemand bei ihr mal übernachtet, und zwar so, dass es der Nachbar nicht mitbekommt. Sollten bei demjenigen, der bei ihr übernachtet, ähnliche Symptome wie bei der Cousine meiner Frau auftreten, dann ist klar, dass es nichts Psychisches ist. Dann wäre es tatsächlich sinnvoll, diese sogenannte Schadstoffbelastungsanalyse durchführen zu lassen. Ich habe mal ein bisschen gegoogelt, da gibt es die AGÖF, den Fachverband für Innenraumschadstoffe. Die bieten so etwas an und die könnte man beauftragen, eine solche Messung durchzuführen.

Ansonsten: Wenn bei der oder den Personen, die bei ihr übernachten, keine Symptome auftreten bzw. eine Schadstoffbelastungsanalyse keine Ergebnisse bringt, sehe ich zur ärztlichen Behandlung eigentlich keine Alternative.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Roland-S
Status:
Lehrling
(1213 Beiträge, 787x hilfreich)

Zitat (von HeLe63):
Ansonsten: Wenn bei der oder den Personen, die bei ihr übernachten, keine Symptome auftreten bzw. eine Schadstoffbelastungsanalyse keine Ergebnisse bringt, sehe ich zur ärztlichen Behandlung eigentlich keine Alternative.
Wenigstens ist man jetzt schon mal von der Überzeugung abgerückt, der Nachbar wäre der einzig mögliche Verursacher der Symptome.

Allerdings, wenn bei anderen Probanten die Probleme nicht (oder nicht sofort) auftreten, ist das kein Beweis für das Nichtvorliegen von Umwelteinflüssen (im weitesten Sinne).

Flankierend (besser noch vor) Onkel-Doktor und/oder Messgerätespezialist sollte man IMO die einfache Recherche nach möglichen Ursachen nicht vernachlässigen. Als da wären - wurden neue Anschaffungen (Möbel, Teppiche, Elektrogeräte) gemacht? Wurden Boden- und/oder Wandbeläge erneuert? Möbel (Bett?) umgestellt und/oder Matratze/Lattenrost angeschafft - und und und. Von Handymasten, WLAN-Netzen usw. will ich jetzt gar nicht wieder anfangen. Der Messgerätespezialist sollte aber auch für derartige Dinge eine Antenne und ein Messgerät haben...

VG
Roland



Signatur:Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
eh1960
Status:
Lehrling
(1944 Beiträge, 702x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von eh1960):
eine Schadstoffbelastungs-Analyse ihrer Wohnung
Hättest du die Liste mal zur Hand? Nach welchen Schadstoffen soll gesucht werden? Nach allen?
Ohmeingott

Man kann dann jedenfalls solche Einwirkungen objektiv ausschließen.

Dem Paranoiker hilft das erstmal nicht, aber allen anderen Leuten, die damit befasst oder konfrontiert sind.

Oder wie ein schöner Spruch sagt: Auch ein Paranoiker kann Feinde haben und verfolgt werden.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6341 Beiträge, 3156x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Hättest du die Liste mal zur Hand? Nach welchen Schadstoffen soll gesucht werden? Nach allen?
Ohmeingott

Am sinnigsten wäre die Suche nach solchen Schadstoffen, welche üblicherweise aus Möbeln, Einrichtungsgegenständen oder Elektrogeräten entweichen können.
Eine wirkliche Liste braucht es da nicht, denn gute Messgeräte können durchaus hunderte Stoffe messen und differenziert anzeigen.

Wenn da nun einer mit "Poolmessstäbchen" zur Schadstoffmessung ankommt, würde ich den wohl wieder nach Hause schicken.....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen