Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
581.072
Registrierte
Nutzer

EU-Fluggastrechte - Entschädigung, da Boarding verwehrt wurde

 Von 
keema
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
EU-Fluggastrechte - Entschädigung, da Boarding verwehrt wurde

Ende Januar hatte A eine Fl***erbindung mit Umstieg in Stadt Z.

Letztendlich wurde ihm (wie auch anderen Passagieren) das Boarding in Z verwehrt - man wäre zu spät. Doch warum kalkuliert die Airline mit standardmäßigen, riskanten Umstiegen von nur 25 Minuten?

Letztendlich kamen alle mit mehr als 5 Stunden Verspätung inkl. Umstieg in einer anderen Stadt (Umbuchung) am Ziel an.

Die söp (Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr) unterbreitete einen Schlichtungsvorschlag, doch die Airline lehnte aufgrund "außergewöhnlicher Umstände" ab:

„Zur Glaubhaftmachung ihrer Angaben legt die Beschwerdegegnerin Auszüge aus ihrer internen
Flugdokumentation vor. Hieraus geht hervor, dass die Maschine auf dem Vorflug XYZ die
Parkposition mit einer Verspätung von drei Minuten verlassen hat. Die Ankunftsverspätung be-
trug 25 Minuten. Der streitgegenständliche Flug wies eine Umlaufverspätung von 20 Minuten
und eine zweiminütige Verspätung wegen erneuten Restriktionen der Flugsicherung auf"

Gäbe es eine Chance in dieser Situation gegen die Airline vorzugehen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Flug Verspätung Airline

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen