Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.857
Registrierte
Nutzer

Flugannullierung unter Angabe falscher Gründe

10.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
unoriginaler_username
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Flugannullierung unter Angabe falscher Gründe

Guten Tag in die Runde,

ich habe eine Frage bezüglich eines annullierten Fluges. Ursprünglich wäre ich am 26. Oktober mit der Fluggesellschaft Ryanair von Italien nach Düsseldorf geflogen. Nun kam heute die Benachrichtigung per Mail, dass dieser Flug annulliert worden ist.

In normal gelagerten Fällen kann die Fluggesellschaft sich von Entschädigungsleistungen nach der EU-Fluggastverordnung freisprechen, wenn die Annullierung mindestens zwei Wochen vor der planmäßigen Abflugzeit kommuniziert wird.

Soweit sollte die Situation eigentlich eindeutig gelagert sein. Die Fluggesellschaft bietet mir eine Umbuchung an, oder ich bekomme den Ticketpreis rückerstattet.

Eine Umbuchung ist in diesem Fall allerdings mit Komplikationen verbunden, da das Flugangebot situationsbedingt eh schon sehr ausgedünnt ist und die besagte Fluggesellschaft (Ryanair) die Basis in Düsseldorf zum 24. Oktober schließen wird.

In der offiziellen Unternehmenskommunikation heißt es zur Schließung, dass die Basis aufgrund zu hoher Gebühren schließen müsse.Nun wurde in meiner Annullierungs-Mail ein anderer Grund für die Flugabsage angegeben. In der Mitteilung heißt es…

Sehr geehrter Kunde,
wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir aufgrund der anhaltenden Änderungen und Ergänzungen der Reisebeschränkungen durch die Regierungen sehr kurzfristig keine Alternative haben und gezwungen sind, Ihre(n) Flug/Flüge zu stornieren

Ich konnte bislang keine Quelle ausfindig machen, welche diese Einreisebeschränkungen nach Deutschland belegen könnte. Italien ist auch nicht auf der Liste der RKI-Risikogebiete zu finden.

Daher würde es mich interessieren, ob ich irgendeine Chance auf eine finanzielle Entschädigung habe bei einer falschen Angabe des Annullierung-Grundes.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
vundaal76
Status:
Bachelor
(3435 Beiträge, 1610x hilfreich)

Ryanair müsste Dir einen Ersatzflug bei einer Fluggesellschaft buchen bzw. das Ticket dafür bezahlen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.859 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen