Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.999
Registrierte
Nutzer

Flugplanäderung bei Linienflügen

 Von 
ruepfel
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Flugplanäderung bei Linienflügen

Habe Linienflug ins Ausland gebucht.
Da später die Flugzeiten geändert wurden, wurde mir kostenlos ein Anschlussflug in Wohnortnähe angeboten.
Beim Abholen der neuen Tickets habe ich festgestellt, dass auch der Anschlussflung gestrichen wurde. Muss nun 6 Stunden auf neuen Anschlussflug warten.
Können die Gesellschaften aus betriebswirtschaftlichen Gründen einfach Flüge streichen ?
Habe immer gedacht, Linienverbindungen seien verbindlich.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Änderung Anschlussflug Flugzeit Linienflug


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1296x hilfreich)

Sehr geehrter Frau/Herr Ruepfel,

Fluggesellschaften dürfen in ihren Geschäftsbedingungen keine Klauseln mehr verwenden, die Flugzeiten für unverbindlich erklären und Preisänderungen bis Abflug gestatten. Auch sind Vorbehalte wie die Beschäftigung anderer Fluggesellschaften ohne Ankündigung, oder die Änderung die in den Tickets angegebenen Zwischenstops nicht gestattet.

Selbst der Ausschluss der Verantwortung für das Erreichen von Anschlussflügen ist untersagt.

Ausserdem darf die Gesellschaft keine Klauseln mehr verwenden, die "Ansprüche für Tod, Körperverletzung und Gesundheitsschäden ausschliessen, soweit diese nicht auf Fahrlässigkeit beruhen."

Vielleicht konnte ich Ihnen damit weiterhelfen.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen