Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
537.249
Registrierte
Nutzer

Pauschalreise Rückflug durch Airline Annuliert, RV verlangt Aufpreis für Alternativflug.

 Von 
go466245-70
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Pauschalreise Rückflug durch Airline Annuliert, RV verlangt Aufpreis für Alternativflug.

Hallo Zusammen,

Folgender fiktiver Fall ist eingetreten:

21.02.2017 Buchung einer Pauschalreise einer Familie 2 Erw, 1 Kind (2J.) von Bremen nach Antalya vom 18.05. – 01.06.2017.

22.02.2017 Bestätigung der Buchung.

03.05.2017 Reiseunterlagen erhalten. Rückflug am 01.06.2017 um 06:05 Uhr.

08.05.2017 Buchung direkt bei der Airline von Sitzplatzreservierungen und Verpflegung.

17.05.2017 gegen ca. 17 Uhr Email von der Airline erhalten, das der Rückflug gestrichen wurde. Gegen 18 Uhr am selben Tag bei Airline angerufen. Airline bucht auf einen Alternativ Flug um. Dieser geht jedoch nicht mehr nach Bremen, sondern am 01.06.2017 nach Hannover mit Abflug um 23:50 Uhr und Ankunft am 02.06.2017 um 02:40 Uhr. Die nächste Bahnverbindung wäre um 04:36 Uhr mit Ankunft am Bremer Flughafen um 07:04 Uhr. Somit wären die Familie gute 21 Stunden später am Flughafen Bremen angekommen als geplant und hätte sich die ganze Nacht um Ohren schlagen müssen. Diese war für die Familie nicht akzeptabel!

Nach dem Telefonat mit der Airline rief die Familie bei dem Reiseveranstalter an. Dieser wußte von der Streichung angeblich noch nichts und die Familie sollte die E-Mail von der Airline an den Reiseveranstalter schicken, was auch prompt gemacht wurde.

18.05.2017 Anreise Bremer Flughafen und Flug nach Antalya. Als die Familie im Hotel angekommen ist, bekam Sie eine E-Mail vom Reiseveranstalter, das Ihr Rückflug Annulliert wurde und Sie nach Hannover umgebucht worden sind. Als Entschädigung bietet man Ihnen 25 Euro pro Person.

Die Familie lehnte ab und machte den Reiseveranstalter darauf Aufmerksam, das am selben Tag ein Flug mit einer anderen Airline nach Bremen statt findet

19.05.2017 Der Reiseveranstalter antwortete das ein Flugumbuchung möglich sei, jedoch nur gegen eine Zahlung von 111 Euro.

Es vergingen mehrere Emails zwischen der Familie und dem Reiseveranstalter, da sie damit nicht einverstanden waren. Als 3 Tage vor dem Rückflug noch keine Einigung erzielt werden konnte, hat die Familie die Summe gezahlt um den Rückflug wahr nehmen zu können. Dadurch das der neue Flug erst am Abend war, mußten die Familie zusätzlich noch das Hotelzimmer verlängern.

Durch diesen Vorgang sind der Familie folgende unplanmäßige Mehrkosten entstanden:
•112,11 Euro, Mehrpreis für Flug (inkl. Zahlgebühr).
•35 Euro, für Zimmerverlängerung.
•89,96 Euro für gebuchte Sitzplatzreservierungen und Mahlzeiten die verfallen sind.

Welche Rechte und Möglichkeiten hat die Familie nun. In erster Linie geht es Ihr um Ihre ungeplanten Mehrkosten für die gebuchte Pauschalreise. Jegliche Form der möglichen Entschädigung wird natürlich auch gerne genommen.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Flug Rückflug Reiseveranstalter Airline


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.09.2017 08:51:03
Status:
Student
(2274 Beiträge, 654x hilfreich)

Zitat (von go466245-70):
•89,96 Euro für gebuchte Sitzplatzreservierungen und Mahlzeiten die verfallen sind.

Die sind durch die ursprüngliche Airline zu ersetzen.

Zitat (von go466245-70):
Als 3 Tage vor dem Rückflug noch keine Einigung erzielt werden konnte, hat die Familie die Summe gezahlt um den Rückflug wahr nehmen zu können.

An wen und unter Vorbehalt?

Würde den Reisepreis um die Mehrkosten mindern. Einschreiben mit Fristsetzung.

Zitat (von go466245-70):
Mehrpreis für Flug (inkl. Zahlgebühr).

Was ist mit den Steuern für den alten Flug? Wurden die verrechnet?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go466245-70
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:

Zitat (von go466245-70):
•89,96 Euro für gebuchte Sitzplatzreservierungen und Mahlzeiten die verfallen sind.

Die sind durch die ursprüngliche Airline zu ersetzen.

Wurde bereits von der Airline gefordert. Diese will einen Gutschein für den nächsten Flug inkl. Verpflegung anbieten, allerdings nur für 2 Personen.

Zitat:

Zitat (von go466245-70):
Als 3 Tage vor dem Rückflug noch keine Einigung erzielt werden konnte, hat die Familie die Summe gezahlt um den Rückflug wahr nehmen zu können.

An wen und unter Vorbehalt?

Würde den Reisepreis um die Mehrkosten mindern. Einschreiben mit Fristsetzung.

An den Reisevermittler. Die Familie hat dem RV mitgeteilt, das er die Summe nur unter Vorbehalt zahlt und nach Rückkehr die Rechtmäßigkeit prüft. Darauf antwortete der RV das die Aussage für Ihn nicht klar sei, ob die Umbuchung gemacht werden soll oder nicht. Darauf Antwortete die Famile mit der Bestätigung für die Umbuchung.

Zitat:

Zitat (von go466245-70):
Mehrpreis für Flug (inkl. Zahlgebühr).

Was ist mit den Steuern für den alten Flug? Wurden die verrechnet?

Dies ist nicht nachvollziehbar. Die Familie erhielt eine aktualisierte Rechnung des Reisepreises um die Mehrkosten erhöht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3261 Beiträge, 1799x hilfreich)

Hallo,

Sie haben einen grundsaetzlichen Fehler begangen!!! Sie sollten sich vor Augen fuehren, dass Sie im Sinne des Pauschalreise-Gesetzes einen Vertrag mit dem Reiseveranstierung, Mahlzeiten) zu erstatten, wenn Ihnen dafuer entsprechende Belege vorliegen.

Abschliessend noch zwei Fragen:
--> Wie hat sich eigentlich Ihre Reiseleitung verhalten. Haben die Sie zumindest bei der Kommunikation unterstuetzt??
--> Sollte der Rueckflug von einer tuerkischen Fluggesellschaft durchgefuehrt werden oder von einer Fluggesellschaft, die in der EU registriert ist.


Viele Gruesse
bernardoselva

Signatur:Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
go466245-70
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Bernardoselva,

vielen Dank für Ihre Antwort. Daraus entnehme ich das ich zuerst einmal meine Ansprüche bei meinem Reiseveranstalter
geltend machen soll.

Hätte ich keine Sitzplätze reserviert, wäre ich auch erst von meinem Veranstalter informiert worden. Sie haben Recht, das es ein
Fehler meinerseits war zu reagieren. Dieses war eine Panikreaktion meinerseits wenige Stunden vor dem Abflug in der Hoffnung
noch etwas beeinflussen zu können um meinem Sohn die Rückreise nicht zumuten zu müssen.

Zu Ihren 2 Fragen:

Mit der Reiseleitung habe ich am nächsten Tag gesprochen und Ihm unsere Situation geschildert. Er hat sich noch einmal den Vorfall in seinem Buch vermerkt und meine Nummer aufgeschrieben und gesagt die Kollegen aus Deutschland melden sich. Danach habe ich nichts wieder von Ihm gehört.

Ja, der Rückflug wäre mit der türkischen SunExpress durchgeführt worden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3261 Beiträge, 1799x hilfreich)

Zitat (von go466245-70):
......Danach habe ich nichts wieder von Ihm gehört......

Und warum haben Sie den Reiseleiter nicht noch einmal angesprochen? Der hat doch regelmaessige Sprechstunden im Hotel.

Zitat (von go466245-70):
......Ja, der Rückflug wäre mit der türkischen SunExpress durchgeführt worden......

Dann entfaellt ein Anspruch nach der EU-Fluggast-VO 261/2004 (Flug aus einem Drittstaat mit einer Drittstaat-Airline).

Zitat (von go466245-70):
.......Wurde bereits von der Airline gefordert......

Ihr Vertragspartner ist der Reiseveranstalter. Dieser hat Ihnen diese Kosten zu erstatten, er kann sich diese ja von der Airline zurueckholen.

Viele Gruesse
bernardoselva

Signatur:Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
go466245-70
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat:
Und warum haben Sie den Reiseleiter nicht noch einmal angesprochen? Der hat doch regelmaessige Sprechstunden im Hotel

Der Reiseleiter wäre nur auf telefonische Terminanfrage gekommen. Da dieser aus Erfahrung eh nicht viel ausgerichtet hätte, habe ich mir das gespart.

Ein entsprechendes Schreiben mit Fristsetzung von 14 Tagen zum begleichen meiner Forderung ist an den Reiseveranstalter raus. Mal sehen was die Antworten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3261 Beiträge, 1799x hilfreich)

Zitat (von go466245-70):
......Der Reiseleiter wäre nur auf telefonische Terminanfrage gekommen......

Na ja, das wird wohl ein Wald- und Wiesenveranstalter sein, wo Sie gebucht haben - irgendein Hinterhofkrauter. Gute Reiseveranstalter haben feste Reiseleitersprechstunden im Hotel, die dann auch helfen wenn Probleme auftreten.

Aber Hauptsache billig buchen - dann aber, so wie Sie, voll auf die Schnauze fallen.


Viele Gruesse
bernardoselva

Signatur:Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
go466245-70
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Das kann ich nicht beantworten, da ich nicht weiß wie Sie einen Wald und Wiesen Veranstalter definieren. 110 Millionen Jahresumsatz hören sich zumindest für meine Ohren nach nicht so wenig an!

Das in der derzeitigen Situation eingespart kann ich voll und ganz nach voll ziehen. Warum soll ein Reiseleiter 3 mal da Woche ne Stunde im Hotel rum sitzen, wenn er da nur ne Handvoll Gäste hat?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.432 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.727 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.