Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
518.123
Registrierte
Nutzer

Reiseportal irreführende Buchungsangebote

12.6.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Reise Ticket Zurück
 Von 
Winterzeit
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Reiseportal irreführende Buchungsangebote

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf dem Reiseportal Omnio.com der GoEuro Travel GmbH, Berlin, habe ich ein Bahnticket gebucht für die Strecke München - Lodz (Polen) (Hin-und Rückfahrt). In der Buchungsübersicht (Auswahl) bekomme ich die Strecke komplett von Start- und Zielort angezeigt mit dem Hinweis, dass die letzte Etappe mit der Restzeit von ca. 30 min anderweitig überbrückt werden muss.

Hinfahrt
07:06 München Hbf (ICE 802)
12:24 Berlin Hbf tief (Umsteigen, 0:13 min)
12:37 Berlin Hbf tief (EC 45)
15:26 Poznan Glowny (Umsteigen, 0:15 min)
15:41 Poznan Glowny (Hinweis: Wir decken die Strecke nicht ganz ab. Wir empfehlen die lokalen Anbieter zu überprüfen, um in Lodz anzukommen.)
16:07 Lodz

Nach der Buchung bekomme ich das Ticket, das aber nur bis Posen (über 200 km vom Zielort entfernt) geht. Auf ihrer Website wird im Reiseverlauf angegeben, dass von der vorletzten Station (Posen) bis Lodz nur ca. 30 min Fahrzeit liegen. Erst durch eigene Recherchen habe ich herausgefunden, dass man mit dem Auto 2,5 h, 4 h mit dem Bus fährt. Vielleicht kommt man mit dem Hubschrauber in 30 min an. Eine 30-min-Fahrzeit ist also komplett illusorisch, wie angegeben. Da ich mich in Polen nicht auskenne, habe ich mich auf die Angaben verlassen. Ich bin davon ausgegangen, dass es sich bei der Reststrecke um eine Verbindung des ÖPNV handele. Aber nicht um über 200 km Strecke! Gleiches gilt auch für die Rückfahrt.
Das war die erste Rückmeldung zu meiner Stornierungsanfrage, die ich 30 min nach Buchung schickte:

Zitat:
Guten Tag, vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an Omio. Wir entschuldigen uns dafür, dass wir Ihnen noch nicht antworten können. Wir haben uns jedoch mit der Deutschen Bahn in Verbindung gesetzt, um eine außergewöhnliche Stornierung der Fahrkarte zu beantragen. Das Ticket bleibt vorerst für die Reise gültig. Wenn Sie damit einverstanden sind, das Ticket zu nutzen und das Ticket für den verbleibenden Teil von Posen nach Lodz zu kaufen, erstatten wir Ihnen dieses Geld sofort zurück. Wir freuen uns auf ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen

Eine Stornierung des Tickets ist nach Angaben des Reiseportals nicht möglich, da es sich bei dem gebuchten Bahnticket um ein Super Sparticket EU der Deutschen Bahn handelt. Eine Rückerstattung ist nicht möglich.
Zitat:
Guten Tag, danke für Ihre Rückmeldung. Wenn Sie die vollständige Reise von München nach Lodz gekauft hätten, wie Sie es ursprünglich wollten, hätte die Gesamtreisezeit ungefähr 12 Stunden betragen. Die Fahrkartenart ist der Super Sparpreis, das heißt, sie kann nicht geändert oder storniert werden, sodass wir kein Geld von der Deutschen Bahn zurückerhalten. Dieses Problem kann behoben werden, indem Sie die verbleibende Strecke der Reise kaufen, die wir dann erstatten. Mit freundlichen Grüßen

Was kann man bei solch einer Irreführung tun?
Das Reiseportal bietet lediglich an, nur den Rest der Strecke, Posen – Lodz zu begleichen, wenn ich dafür ein weiteres Ticket buche.
Über eine Einschätzung bin ich sehr dankbar. Ich bin sehr enttäuscht und genervt.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Reise Ticket Zurück


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3162 Beiträge, 1778x hilfreich)

Oh Mann, da war mal wieder Jemand besonders schlau. Dabei ist es so einfach: Über https://reiseauskunft.bahn.de erhält man sofort die passende Verbindung: ab München Hbf 07.57 an Lodz Widzew 19.17 via Berlin und Konin mit moderaten Umsteigezeiten. Zugnummern - alles bekommt man auf der Bahn-Website mitgeteilt.

Doch man wählt eine mehr als dubiose Website mit Registrierung in Delaware. Ist vllt. beim Ticketpreis 50 Cent billiger Wenn ich so etwas lese, dann gehen bei mir sämtliche Alarmlampen an. Dieser Laden schickt einen über Poznan rd. 200 km von Lodz entfernt. Das ist ungefähr so - ich will von München nach Solingen, aber in Frankfurt ist Schluss = Reststrecke auf gut Glück. Das nenne ich doch super = ein Topladen.

Und Geld zurück??? Wie denn und wo denn??? In Delaware??? Da lach ich mich doch schattig!!! Viel Spass dabei!!!

Viele Grüsse
bernardoselva

Signatur:Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Winterzeit
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, das nächste Mal schaue ich gleich auf DB, aber es ist nun mal so wie es ist.
Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
vundaal76
Status:
Student
(2358 Beiträge, 1398x hilfreich)

Auch der Umstieg über Konin erfordert eine Fahrt via Poznan.

Der DB Supersparpreis war vermutlich nicht verfügbar, da das Teilstück Poznan - Lodz nicht vom Partner PKP Intercity betrieben wird.
Goeuro greift ja über eine Schnittstelle nur auf das DB Vertriebssystem zu und kann nur das verkaufen, was das DB Vertriebssystem anbietet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(67496 Beiträge, 31674x hilfreich)

Zitat (von bernardoselva):
Und Geld zurück??? Wie denn und wo denn???

Man könnte es erst mal bei der Berliner GmbH versuchen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
bernardoselva
Status:
Bachelor
(3162 Beiträge, 1778x hilfreich)

Zitat (von vundaal76):
........Auch der Umstieg über Konin erfordert eine Fahrt via Poznan......

Das interessiert hier überhaupt nicht. Der Reisende will nach Lodz und nicht nach Poznan oder sonstwo hin. Auf der Website der Bahn gibt man schlicht und einfach den Start- und den Zielbahnhof ein, die Bahn sucht automatisch nach den besten Verbindungen. Ob das über Pusemuckel führt oder nicht, das interessiert nicht die Bohne.

Will man an bestimmten Stationen umsteigen, dann kann man das voreinstellen bei der Bahn.

Unmöglich ist jedoch einen Reisenden rd. 200 km vom tatsächlichen Zielpunkt in der Wildnis abzusetzen und zu sagen, dann sieh zu, wie Du hinkommst, die Kosten tragen wir mit Gerichtsstand in Delaware. Das geht überhaupt nicht. Wer so etwas seinen Kunden zumutet ist ein Saftladen, mehr nicht, für Vundaal sicher ausreichend, für Normalreisende allerdings nicht.

Viele Grüsse
bernardoselva

Signatur:Touristiker. Hinweise sind meine persoenliche Meinung und keinesfalls Rechtsberatung!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
cirius32832
Status:
Lehrling
(1797 Beiträge, 637x hilfreich)

Ich sehe dort kein Reiseportal unter omnio.com

Zitat:
This Web page is parked for FREE

Unter de.omnio.com ist da schon mehr. Das Impressum geht dort aber auch "gerade" nicht.

Ich frage mich immer, wie die Leute solche Scammerseiten finden. Befürchte, dass das Geld nicht erstattet wird

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Winterzeit
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen