Versicherungschutz vorhanden Reiserücktrittsversicherung?

29. März 2024 Thema abonnieren
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)
Versicherungschutz vorhanden Reiserücktrittsversicherung?

Hallo,
ich habe einen teuren Flug für 2475€ Gebucht den ich jetzt aufgrund von Brechdurchfall den ich einen Tag vor meiner Reise bekommen habe nicht antreten kann (Reiseuntauglichkeit vom Arzt wurde Attestiert).

Ich habe zuerst einen Flug nach Vietnam Gebucht für 1500€ mit Reiserücktrittsversicherung für 75€.
Dann habe ich den Flug nach Sydney umbuchen müssen +900€.
Reisedatum und Buchungsnummer der Tickets sind gleich geblieben.

Jetzt meine frage, habe ich noch Versicherungsschutz oder ist mit dem Umbuchen die Reiserücktrittsversicherung
verfallen (In der Versicherungs-Police ist nur die Buchungsnummer und das An- Abreisedatum vermerkt), diese ist ja gleich geblieben?

Was bekomme ich jetzt ersetzt, die kompletten 2475€, einen Teil oder überhaupt nichts ?

-- Editiert von User am 29. März 2024 10:24

Reise mit Hindernissen?

Reise mit Hindernissen?

Ein erfahrener Anwalt im Reiserecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Reiserecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120082 Beiträge, 39829x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
Jetzt meine frage, habe ich noch Versicherungsschutz oder ist mit dem Umbuchen die Reiserücktrittsversicherung
verfallen (In der Versicherungs-Police ist nur die Buchungsnummer und das An- Abreisedatum vermerkt), diese ist ja gleich geblieben?

Was bekomme ich jetzt ersetzt, die kompletten 2475€, einen Teil oder überhaupt nichts ?

Aufgrund der unbekannten Faktoren / Unwägbarkeiten ist das in Ermangelung hellseherischer
Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.

Das könnte sich einem aber erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest, denn da pflegen aufklärende Details diesbezüglich drin zu stehen.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen
posten, denn erst mit Kenntnis dieser Fakten können wir zielführend zu Bedeutung und
Auslegung diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)

Die Versicherung hat sich gerade gemeldet und argumentiert, dass eine Magen-Darm Infekt keine "schwere Erkrankung" sein.
Mein Argument das ich mich in unkorrelierten Abständen übergeben muss oder das Klo aufsuchen muss interessierte die Sachbearbeiterin nicht.


Ist das Rechtens, genau für so was habe ich die doch abgeschlossen ?



-- Editiert von User am 29. März 2024 17:26

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120082 Beiträge, 39829x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
Mein Argument das ich mich in unkorrelierten Abständen übergeben muss oder das Klo aufsuchen muss interessierte die Sachbearbeiterin nicht.

Aktuell wäre mir kein Langstreckenflug bekannt der ohne Toiletten stattfindet.



Zitat (von Matrix84):
Ist das Rechtens

Ja, es ist rechtens, das die Versicherung versucht Ansprüche abzuwehren.
Denn Versicherungen leben bekanntermaßen davon, das sie möglichst viel einnehmen und möglichst nichts auszuzahlen.



Zitat (von Matrix84):
genau für so was habe ich die doch abgeschlossen ?

Keine Ahnung - niemand hier kennt Deine vertraglichen Vereinbarungen mit der Versicherung ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Aktuell wäre mir kein Langstreckenflug bekannt der ohne Toiletten stattfindet.

Was ist am Gate wo keine Toilette direkt verfügbar ist oder wenn die Toilette im Flieger besetzt ist.
Abgesehen davon das wenn man sich übergeben übergeben muss , dass gibt eine schöne Sauerei auf der Toilette.....

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120082 Beiträge, 39829x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
Was ist am Gate wo keine Toilette direkt verfügbar ist

Ok, ich kenne jetzt nur Gates wo auch Toiletten verfügbar sind.



Zitat (von Matrix84):
wenn die Toilette im Flieger besetzt ist.

Nur eine Toilette bei so einem langen Flug?
Was ist denn das für eine merkwürdige Fluglinie?



Zitat (von Matrix84):
Abgesehen davon das wenn man sich übergeben übergeben muss , dass gibt eine schöne Sauerei auf der Toilette.....

Ehrlich gesagt, habe ich das nie geschafft eine Sauerei anzurichten, das ging immer in die Schüssel. Und da ist die Sauerei mit einem Knopfdruck weg.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Nur eine Toilette bei so einem langen Flug?

Der Flieger hat schon 4 Toiletten aber wenn man am Fenster Sitzt wo noch erstmal 3 Leute aufstehen müssen um raus zu kommen und man merkt man muss sich übergeben und dann noch zur Toilette und die ist wie es der Zufall will auch noch besetzt....
Wie gesagt ich habe es gestern noch nicht mal von der Couch zu meiner Toilette geschafft (Entfernung etwa 10m).


Wie gesagt die könnten ja dann alles einfach ablehnen.
Beinbruch?! Warum nicht mit Gips fliegen.... geht alles mach aber auch keiner.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120082 Beiträge, 39829x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
Wie gesagt die könnten ja dann alles einfach ablehnen.

Ja klar.
Genau das ist dann das Problem das der Versicherte hat.

Und dann muss er halt schauen, ist das was man hat tatsächlich versichert.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Und dann muss er halt schauen, ist das was man hat tatsächlich versichert.

Da steht ziemlich genau: "Wir erstatten Ihnen z.B. die vertraglichen Stornokosten z.B. wegen Tod, unerwarteter schwerer Erkrankung...."
Und Durchfall mit Erbrechen ist für mich eine schwere Erkrankung, und wurde auch nicht in den Versicherungs-AGBs ausgeschlossen!


-- Editiert von User am 29. März 2024 19:00

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120082 Beiträge, 39829x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
"Wir erstatten Ihnen z.B. die vertraglichen Stornokosten z.B. wegen Tod, unerwarteter schwerer Erkrankung...."

Das dürfte wohl aus ein Werbe / Infozettel stammen und nicht aus den Versicherungs-AGB?



Zitat (von Matrix84):
Und Durchfall mit Erbrechen ist für mich eine schwere Erkrankung

Die Versicherung sieht das anders.

Mit etwas Pech bleibt dann nur noch der Weg über Anwalt und Gericht.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Matrix84
Status:
Frischling
(49 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Das dürfte wohl aus ein Werbe / Infozettel stammen und nicht aus den Versicherungs-AGB?

Doch steht da so weiter unten genau so drinnen:
"Ihrem eigenen Tod, ernsthafter Erkrankung oder Verletzung"


Zitat (von Harry van Sell):
Mit etwas Pech bleibt dann nur noch der Weg über Anwalt und Gericht.


Ja, sehe ich genauso, ich werde wohl leider meine Rechtsschutz bemühen müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16984 Beiträge, 5890x hilfreich)

Zitat (von Matrix84):
Ist das Rechtens, genau für so was habe ich die doch abgeschlossen ?
Du hast ja also ein ärztliches Attest welches dir eine Fluguntauglichkeit bescheinigt. Damit sollte der Fall eigentlich klar sein, es liegt eine schwere Erkrankung vor welche den Flugantritt vereitelt hat. Alles weitere geht dann wohl nur über Anwalt/Gericht.

-- Editiert von User am 2. April 2024 16:19

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.900 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.249 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen