Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.171
Registrierte
Nutzer

DHL packet verloren, wie beweise ich den Wert.

16.7.2019 Thema abonnieren
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
DHL packet verloren, wie beweise ich den Wert.

Hallöchen

ich bin vor kurzen in eine andere Stadt umgezogen und hatte meinen alten PC bei einem Freund gelassen , so das er ihn mir nachschickt wenn ich ein Platz für ihn finde.

Naja, letzten Montag hat er es auch gemacht per DHL Paket normal (also standard 500e versicherung). Leider ist das Paket total verschwunden, anscheinend ist es ab der Filale nicht ins Paketzentrum gekommen und es fehlt jede spur. Wir haben beide einen Nachforschungs Antrag gestellt, er hat die Standard Antwort gekriegt das Sie es untersuchen, ich habe eine Fall Nummer bekommen und soll Wertnachweis und Iban etc schicken. Der PC ist schon einige Jahre alt, und der reale Wert ist 300 400 eure , aber ich hab keine Rechnungen mehr. Ich frag mich jetzt wie ich das nachweißen kann ohne Rechnung und falls ich die Rechnung finde, der PC hat damals 1200euro mindestens gekostet, frag mich ob Sie dann sagen das der PC noch immer 1200 Wert ist und ich selber schuld bin weil ich es nicht über 500e versichert haben.

Ich muss ehrlich sein, habe nicht gewusst das so viel Pakete gestohlen, verloren gehen. Bin auch bereit mit Anwalt zu kämpfen, auch wenns um 300 400 euro geht, weil hier mir das Prinzip viel wichtiger.

Verstoß melden



25 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77361 Beiträge, 33345x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Ich frag mich jetzt wie ich das nachweißen kann ohne Rechnung

Durch Zeugen.



Zitat (von nickgeer):
der PC hat damals 1200euro mindestens gekostet,

Dieses "damals" war wann genau?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die schnelle Antwort!

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von nickgeer):
Ich frag mich jetzt wie ich das nachweißen kann ohne Rechnung

Durch Zeugen.

Zitat (von nickgeer):
der PC hat damals 1200euro mindestens gekostet,

Dieses "damals" war wann genau?

Also der Kollege kann sicherlich bezeugen was drin war. Die Frage ist wie, schriftlich? Muss er eine Aussage machen, unterschreiben? Würde das reichen?

Es ist schon ein guter Gaming PC den ich vor 6-7 Jahren gekauft habe und vor 2 jahren aufgerustet habe mit einer etwas besseren Grafikkarte. Also die war selber 2017 um die 500euro. Darum rechne ich halt um die 400euro , 200 fuer die Grafikkarte und 200 für den Rest. Ich wäre sogar zufrieden mit 350euro Schadensersatzt um ehrlich zu sein.

Gibt es eine % Wert Verlust pro Jahr denn ich berechnen könnte oder?

Und auch bei der DHL hotline wurde ich abgewimmelt weil ich der Empfänger bin und kein "Vertrag" mit ihnen abgeschlossen habe. Es geht hier ja direkt um mein Persönliche Ware , und mir wäre blöd das jetzt der Freund mit denen sich herumschlagen muss. Habe ich auf den Schadensersatz automatisch Anspruch oder muss er das schriftlich übertragen auf mich, geht das so?

Danke!
MfG

-- Editiert von nickgeer am 16.07.2019 20:25

-- Editiert von nickgeer am 16.07.2019 20:26

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4723 Beiträge, 1600x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Gibt es eine % Wert Verlust pro Jahr denn ich berechnen könnte oder?

Nach 6-7 Jahren dürfte der Restwert eines Standard-PC nahe Null sein (mal als Beispiel, einen Enterprise-Server, der 2012 noch fast fünfstellig gekostet hat, bekommt man heute für 200 EUR nachgeworfen), sofern es sich nicht ausnahmsweise um ein seltenes oder besonders teures Modell handelt. Lediglich die Grafikkarte dürfte noch einen brauchbaren Restwert haben.

Zitat (von nickgeer):
ob Sie dann sagen das der PC noch immer 1200 Wert ist und ich selber schuld bin weil ich es nicht über 500e versichert haben

Zumindest nach meinem Kenntnisstand gibt es in den AGB der Versender keine Klauseln zur sogen. Unterversicherung - wer eine 5000-EUR-Ware nur für 500 EUR versichert, bekommt halt nur maximal 500 EUR, aber keinen Abzug der Form "von dem 200-EUR-Schaden zahlen wir nur 20, weil bei 10% unterversichert".

-- Editiert von BigiBigiBigi am 17.07.2019 11:43

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3869 Beiträge, 2216x hilfreich)

Hast du eine Hausratversicherung?
Wenn ja, dann solltest du meiner Ansicht nach versuchen, den PC dort geltend zu machen. Es ist ja Hausrat und die Hausratversicherung zahlt den Wiederbeschaffungspreis und nicht den Restwert. In deinem Fall, bei hohem Wiederbeschaffungspreis, vielleicht mit Abzug da du "nur" mit 500€ versichert hast. Aber den Streit mit DHL übernimmt dann die Versicherung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1335 Beiträge, 186x hilfreich)

Zitat (von quiddje):
Hast du eine Hausratversicherung?
Wenn ja, dann solltest du meiner Ansicht nach versuchen, den PC dort geltend zu machen. Es ist ja Hausrat und die Hausratversicherung zahlt den Wiederbeschaffungspreis und nicht den Restwert. In deinem Fall, bei hohem Wiederbeschaffungspreis, vielleicht mit Abzug da du "nur" mit 500€ versichert hast. Aber den Streit mit DHL übernimmt dann die Versicherung.
Das ist ja mal eine höchst interessante Theorie ...

Zitat (von nickgeer):
Ich frag mich jetzt wie ich das nachweißen kann ohne Rechnung

Man sollte schon einigermaßen konkludent darlegen können WAS in dem PC drin war. Also nicht nur angeben "standart pc von 2012", sodnern eben Komponente A, Komponente B, Komponente C.
Den entsprechenden Zeitwert kann man sich recht einfach durch Recherche gängiger Verkaufsplattformen, z.B. "erfolgreich beendete Auktionen" ermitteln. Einfach die Durchschnittlichen Werte annehmen und schauen wie DHL reagiert. Idealerweise macht man ein paar Screenshots und legt sie dem Antrag auf Entschädigung bei.

Zitat (von nickgeer):
Muss er eine Aussage machen, unterschreiben? Würde das reichen?

Das wäre zumindest nicht verkehrt.

Zitat (von nickgeer):
und mir wäre blöd das jetzt der Freund mit denen sich herumschlagen muss. Habe ich auf den Schadensersatz automatisch Anspruch oder muss er das schriftlich übertragen auf mich, geht das so?
Der Freund kann entsprechende Rechte abtreten. Das ganze schriftlich bei DHL vorlegen und dann kann man sich selbst mit denen rumschlagen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von quiddje):
Hast du eine Hausratversicherung?
Wenn ja, dann solltest du meiner Ansicht nach versuchen, den PC dort geltend zu machen. Es ist ja Hausrat und die Hausratversicherung zahlt den Wiederbeschaffungspreis und nicht den Restwert. In deinem Fall, bei hohem Wiederbeschaffungspreis, vielleicht mit Abzug da du "nur" mit 500€ versichert hast. Aber den Streit mit DHL übernimmt dann die Versicherung.

Hmm meinst du weil das paket "gestohlen" wurde bei DHL und nicht mein Verschulden ist, ich da eine Chance hätte mit meiner Hausratversicherung?

Ehrlich gesagt muss ich sogar mal gut nachdenken ab wann die Komponenten sind, weil ich über die Jahre neue Sachen verbaut habe. Ich glaube die sind nicht älter als ende 2015, vielleicht sogar Anfang 2016. Wenn ich mir so die einzelnen Komponenten auf Ebay Kleinanzeigen anschaue, dann kommen die locker zusammen auf 400-500e.

Die Frage ist ob sie ohne Beleg den Wert erkennen? Können die mir sagen einfach nein, kein Beleg keine Entschädigung? Ist das rechtlich überhaupt "Wasserdicht", das der Richter es auch so sehen würde?

Danke!

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8474 Beiträge, 2784x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Die Frage ist ob sie ohne Beleg den Wert erkennen?

Wie soll ein Außenstehender den Wert eines Gegenstandes ohne Beleg und auch ohne einen vergleichbaren Gegenstand erkennen oder besser ausgedrückt einschätzen können?

Zitat (von nickgeer):
Können die mir sagen einfach nein, kein Beleg keine Entschädigung? Ist das rechtlich überhaupt "Wasserdicht", das der Richter es auch so sehen würde?

Vermutlich nicht. Aber sie können Dir eine Summe als Entschädigung anbieten, die weit unterhalb Deiner Vorstellung ist. Und schon wärst Du wieder in der Pflicht die höhere Summe glaubhaft darzulegen.

Du machst es Dir im Moment zu einfach.

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von nickgeer):
Die Frage ist ob sie ohne Beleg den Wert erkennen?

Wie soll ein Außenstehender den Wert eines Gegenstandes ohne Beleg und auch ohne einen vergleichbaren Gegenstand erkennen oder besser ausgedrückt einschätzen können?

Zitat (von nickgeer):
Können die mir sagen einfach nein, kein Beleg keine Entschädigung? Ist das rechtlich überhaupt "Wasserdicht", das der Richter es auch so sehen würde?

Vermutlich nicht. Aber sie können Dir eine Summe als Entschädigung anbieten, die weit unterhalb Deiner Vorstellung ist. Und schon wärst Du wieder in der Pflicht die höhere Summe glaubhaft darzulegen.

Du machst es Dir im Moment zu einfach.

Berry

Wie der kollege schon oben erwänt hat, würde ich halt den Wert für jede komponente mit screenshots auflisten, neu und gebraucht etc. Und halt draus meine argumentation der Summe die ich verlangen aufbauen.

Die Frage ist ob die mir glauben das es sich tatsaechlich um diese komponenten handelt ohne 'beleg'.

Was denkst du über den versuch bei der Hausratsversicherung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8474 Beiträge, 2784x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Die Frage ist ob die mir glauben das es sich tatsaechlich um diese Komponenten handelt ohne 'beleg'.

Deine Frage zeigt, dass Du schon selbst erkannt hast wie wackelig die Argumentation ist. Ob DHL Dir glaubt, kann doch keiner voraussagen.

Zitat (von nickgeer):
Was denkst du über den versuch bei der Hausratsversicherung?
Ich habe ehrlich gesagt etwas geschmunzelt, als ich das gelesen habe. Allerdings hat auch jedes Unternehmen die Gestaltungsfreiheit über sin Produkt, sodass quidde vieleicht einen Vertrag hat, der Transportschäden eischließt.
Daher sollte quidde mal erklären, wie er zu der Meinung kommt oder noch besser den Passus in den Hausratbedingungen zitieren. Dann kann man es mit der eigenen vergleichen.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von nickgeer):
Die Frage ist ob die mir glauben das es sich tatsaechlich um diese Komponenten handelt ohne 'beleg'.

Deine Frage zeigt, dass Du schon selbst erkannt hast wie wackelig die Argumentation ist. Ob DHL Dir glaubt, kann doch keiner voraussagen.

Zitat (von nickgeer):
Was denkst du über den versuch bei der Hausratsversicherung?
Ich habe ehrlich gesagt etwas geschmunzelt, als ich das gelesen habe. Allerdings hat auch jedes Unternehmen die Gestaltungsfreiheit über sin Produkt, sodass quidde vieleicht einen Vertrag hat, der Transportschäden eischließt.
Daher sollte quidde mal erklären, wie er zu der Meinung kommt oder noch besser den Passus in den Hausratbedingungen zitieren. Dann kann man es mit der eigenen vergleichen.

Berry

Ja, fuer mich ist die frage wie weit meine Aussage, die Aussage meiner Frau und des Freundes wertwoll ist. Ausserdem kenne ich ja exact die komponenten, und kann natuerlich auch ihr Gewicht aus den Produkt infos auslesen, das sollte dann halt passen zu den gewogenen paket. Ich kenn mich nicht mit dem Deutschen Rechr aus, aber das ist fuer mich schon ziemlich glaubwürdig. Ich versuche auch gerade ein paar Bilder vom PC su finden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
DumitruKurier
Status:
Schüler
(492 Beiträge, 135x hilfreich)

So ein PC ist nach ein paar Jahren nichts mehr wert !! Den Rechner hast du ja irgendwo gekauft, mit irgendwas gezahlt. Daher kannst du den Verkäufer um einem Beleg bittem oder eine Kontoauszug nehmen.
https://www.nuernberg-und-so.de/thema/restwertberechnung-pc
Es ist dein Problem das NACHZUWEISEN

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von DumitruKurier):
So ein PC ist nach ein paar Jahren nichts mehr wert !! Den Rechner hast du ja irgendwo gekauft, mit irgendwas gezahlt. Daher kannst du den Verkäufer um einem Beleg bittem oder eine Kontoauszug nehmen.
https://www.nuernberg-und-so.de/thema/restwertberechnung-pc
Es ist dein Problem das NACHZUWEISEN

Ein 3.5 jahre alter high end pc soll nichts wert sein? Wo bei die grafik karte und ssds letztes jahr gekauft wurden. Wenns nichts wert ist dann soll doch DHL mir den gleichen besorgen, auf ebay ist er ja nur 450 600e. Fuer ein paar sachen habr ich die Belege gefunden, fuer die anderen gehts schwer wenn man bar bezahlt und die firma nicht mehr exestiert. Mein problem ist das Dhl das pekt verloren hat!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8474 Beiträge, 2784x hilfreich)

Du merkst aber schon, dass Du am Thema vorbeiargumentierst?

Natürlich hat ein highend Pc auch nach jahren noch einen gewissen Restwert.
Wie hoch dieser ist hängt, auch dazu verweist Du wieder völlig zu Recht auf den Einzelwert der Teile, von den verbauten Komponenten und deren Alter ab.

Wobei wir wieder bei Deinem Nachweisproblem landen.


Zitat (von nickgeer):
fuer die anderen gehts schwer wenn man bar bezahlt und die firma nicht mehr exestiert.


Eigentlich nicht, da man auch beim Barzahlungskauf einen Kassenbeleg erhält.

Wir können Dir nicht wirklich helfen, denn es ist kein rechtliches Problem.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7289 Beiträge, 2915x hilfreich)

1200 € für den PC und eine "etwas bessere Grafikkartey" ist aber alles andere als High End.... Auch vor ein paar Jahren.

Signatur:"Juristen haben keinen Sex, sondern stellen eine Geschlechtsgemeinschaft her" :D
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
1200 € für den PC und eine "etwas bessere Grafikkartey" ist aber alles andere als High End.... Auch vor ein paar Jahren.

High end ist natuerlich relativ, aber wie schon gesagt erziehlen die komponeten zusammen bis 450-600e Wert auf ebay. Ich bin auch realistisch, erwarte keine 450e von denen, aber ein Schaden zwischen 200-300 wäre fair aus meiner Sicht.

Ich frage mich ob meine persönlichen Daten die verloren gegangen sind einen Wert haben?

Wie sehen eigentlich der Prozess und die Kosten fuer das Gericht aus?


MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77361 Beiträge, 33345x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Ich frage mich ob meine persönlichen Daten die verloren gegangen sind einen Wert haben?

Eine Frage die wohl nur Du für Dich beantworten kannst?


Gerichte haben da eine recht einfache Methode um das abzuschärtzen: für Daten die wertvoll sind gibt es mindestens ein Backup.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7289 Beiträge, 2915x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von nickgeer):
Ich frage mich ob meine persönlichen Daten die verloren gegangen sind einen Wert haben?

Eine Frage die wohl nur Du für Dich beantworten kannst?


Gerichte haben da eine recht einfache Methode um das abzuschärtzen: für Daten die wertvoll sind gibt es mindestens ein Backup.


Damit ist gemeint: die haben keinen Wert, den man irgendwem in Rechnung stellen könnte.

-- Editiert von fb367463-2 am 22.07.2019 23:54

Signatur:"Juristen haben keinen Sex, sondern stellen eine Geschlechtsgemeinschaft her" :D
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Kleines update, DHL bietet mir die standard 50e weil: . Da uns leider kein geeigneter Nachweis über den Wert des Sendungsinhaltes
vorliegt, beruht dieser Netto-Betrag auf einer Schätzung des Warenwertes.

Bilder vom Pc geschickt , ich und der Absender haben beide geschrieben was drin war, also exact die komponeten etc. Aus den schreiben kann man klar auslesen was drin war.

Irgendwelche tips was ich argumentieren soll, oder halt zum Anwalt gehen , anders gehts woll nicht?

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7898 Beiträge, 4551x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Irgendwelche tips was ich argumentieren soll, oder halt zum Anwalt gehen , anders gehts woll nicht?
Du bist an einem Punkt wo du dich entscheiden musst. Spatz Hand, Taube Dach - du kennst das. Und egal wofür du dich entscheidest, es wird falsch sein.. Wenn du den Spatz willst, dann nimm die 50€. Wenn du einen Pyrrhussieg erringen oder geld verbrennen willst (Zeit sowieso), dann würde ich mir einen Anwalt nehmen.

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von nickgeer):
Irgendwelche tips was ich argumentieren soll, oder halt zum Anwalt gehen , anders gehts woll nicht?
Du bist an einem Punkt wo du dich entscheiden musst. Spatz Hand, Taube Dach - du kennst das. Und egal wofür du dich entscheidest, es wird falsch sein.. Wenn du den Spatz willst, dann nimm die 50€. Wenn du einen Pyrrhussieg erringen oder geld verbrennen willst (Zeit sowieso), dann würde ich mir einen Anwalt nehmen.

Ich verstehe aber erlich gesagt will ich nicht nachgeben weil es der totale 'Betrug' mit der Versicherung ist von DHL. Ich hab mehrere Zeugen a) den sender selber der ihnen schon geschrieben hat, b) der Bruder vom Sender, seine Freundin, meine Frau und noch ein paar Freunde die von der Sendung gewusst haben weil ich es mehrfach erwähnt habe. Dann das gewicht des Pakets, es war 11kg, mit den PC Komponenten und verpackung kommt es genau auf 11kg. Chat screenshots wo ich frage wann es gesendet wird etc. Das muessen doch genug indizien sein. Mehrer Photos vom Pc bei mir zu Hause.

Kann doch nicht sein das ich den verpackungs Prozess und abgabe video aufnehmen muss damit ich ein wasserdichten beweiss habe?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8474 Beiträge, 2784x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Bilder vom Pc geschickt , ich und der Absender haben beide geschrieben was drin war, also exact die komponeten etc. Aus den schreiben kann man klar auslesen was drin war.

Papier ist geduldig. DHL fordert Nachweise, keine Behauptungen.

Zitat (von nickgeer):
Dann das gewicht des Pakets, es war 11kg,

ich vermute mal das mein UraltPC Tower bestimmt auch dieses Gewicht erreicht, nur wert ist das Teil eigentlich 0 €.

Zitat (von nickgeer):
oder halt zum Anwalt gehen

Anwälte sollten die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen (wie einige von uns auch); aber zaubern ist eigentlich nicht deren Aufgabe.
Was erwartest Du den von einem Anwalt. Auch der kann doch nicht die benötigten Nachweise herbeizaubern.
Er würde von DHL vermutlich die gleiche Antwort erhalten im Sinne von: beweise den Wert, dann gibt es mehr Kohle.
Und das sich DHL von einem Anwaltsbrief einschüchtern lässt, wirst auch Du nicht ernsthaft glauben.

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1335 Beiträge, 186x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
ich vermute mal das mein UraltPC Tower bestimmt auch dieses Gewicht erreicht, nur wert ist das Teil eigentlich 0 €.

Ich vermute mal, dass diese Aussage so nicht haltbar ist. Kaum einer wird einen UraltPC Tower versenden um darauf zu spekulieren, dass das Paket verloren geht.

Zitat (von nickgeer):
Da uns leider kein geeigneter Nachweis über den Wert des Sendungsinhaltes
vorliegt, beruht dieser Netto-Betrag auf einer Schätzung des Warenwertes.

Ich befürchte eher, dass DHL nicht glaubhaft dargelegt wurde, welcher Wert nun dieser PC tatsächlich hatte, bzw. das DHL diesen eben anzweifelt.
Wie wurde denn seitens DHL entgegen argumentiert? Wenn DHL 50€ bietet, muss diese Schätzung ja irgendworauf beruhen.
Wie wurde DHL also der Schaden nun dargelegt?

Dann muss man sehen, ob ma n das Prozessrisiko eingehen will. Ich sehe die Chancen hier gar nich mal so schlecht. Außer, dass natürlich immer ein Restrisiko bleibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
nickgeer
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Es ist nicht alles so schwarz und weiss wie es Sir Berry darstellen will. Der PC ist nicht uralt. Mitte 2015 ein paar komponeten der rest 2017 2018. Wenn man den gleichen PC auf ebay kaufen will, braucht man schon 350e mindenstens, wenn mann es auch schafft schnäpchen zu kriegen.

Eigentlich habe ich es glaubhaft dahrgestellt. Hab auch Bilder gesendet, eins sogar von innenraum des PC , leider etwas schlechtere kvalitet, nicht 100% lesbar, aber mann kann die meisten komponeten erkennen design weisse ( z.b. farbe und logo platzierung auf der komponente). Ich vestehe auch das es fuer ein normalen menschen vielleicht nicht so eindeutig ist ( ich arbeite in der IT welt). Ich muss halt auch versuchen wenigstens die Belege von den neueren komponenten zu finden, dann bin ich mir sicher das ich ziemlich gute chancen habe ( die sind leider alle verschollen seit dem Umzug).

DHL sagt nur:
Da uns leider kein geeigneter Nachweis über den Wert des Sendungsinhaltes
vorliegt, beruht dieser Netto-Betrag auf einer Schätzung des Warenwertes.

Mann muss dazu noch sagen der Betrag von 50E ist inclusive 17 Euro Transport Kosten :)

Es gibt eigentlich genug indizien welche bestaetigen was drin war. Finde es halt auch ziemlich dreist von DHL sich so qwer zu stellen. 100% verschulden von denen und dann versuchen sie einen noch abzuwimmeln bei der Versicherung.



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1335 Beiträge, 186x hilfreich)

Zitat (von nickgeer):
Es gibt eigentlich genug indizien welche bestaetigen was drin war. Finde es halt auch ziemlich dreist von DHL sich so qwer zu stellen. 100% verschulden von denen und dann versuchen sie einen noch abzuwimmeln bei der Versicherung.

Dass das Leben unfair ist, wird man vermutlich noch das ein oder andere mal feststellen müssen.
DHL ist eben in einer entspannten Position. Ihre Beweiskraft ist zwar hoch, aber evtl. nicht wasserdicht und mal ganz ehrlich, selbst wenn Sie zu den (Bauchgefühl) 10% gehören, die die vielleicht 300€ jetzt einklagen und auch noch gewinnen... die anderen 90%, wo DHL kräftig gespart hat, sowie die ohnehin zu unterhaltende Konzernrechtsabteilung, sorgen vermutlich dafür, dass es am Ende des Tages ein Plusgeschäft bleibt.

Traurig für den einzelnen, aber Gesamtwirtschaftlich betrachtet nachvollziehbar.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7898 Beiträge, 4551x hilfreich)

Zitat (von NaibaF123):
Traurig für den einzelnen, aber Gesamtwirtschaftlich betrachtet nachvollziehbar.
So funktionieren auch Rückrufaktionen bei Fahrzeugen.

Zitat:
Man nehme die Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge A, die voraussichtliche Defektrate B und den Betrag der durschschnittlichen außergerichtlichen Einigung C. A mal B mal C ergibt X. Wenn X kleiner ist als die Kosten einer Rückrufaktion,wird keine durchgeführt!

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 191.975 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.832 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.