Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.392
Registrierte
Nutzer

DPD: keine Zustellung und zurück zum Versender

23.12.2020 Thema abonnieren
 Von 
go491713-48
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
DPD: keine Zustellung und zurück zum Versender

Guten Tag allerseits,

ich hoffe, ich habe das Thema im richtigen Forum zugeordnet. Im Rahmen eines Umzugs nach Frankreich habe ich einen Koffer + meine Gitarre in einem harten Koffer an meine neue Adresse in Frankreich versandt. Nach lt. DPD gescheiterter Zustellung - "Unstimmigkeit bei Empfängeradresse", was überhaupt nicht stimmt - haben sie beide Pakete zurück nach Deutschland versandt!
Ich muss dazu sagen, dass ich über Eurosender bestellt habe und nachdem ich den Status "Paket konnte nicht zugestellt werden" auf der Sendungsverfolgung gesehen habe, habe ich DPD sowie Eurosender darüber informiert, dass mein Name auf der Klingel ganz normal sichtbar ist.

Was kann ich denn tun, damit meine Pakete wieder nach Frankreich versandt werden? Bin natürlich dazu bereit, einen Anwalt dafür zu beauftragen und Schadenersatz anzufordern, da ich nachweisen kann, dass ich hier nicht schuld bin.

Verstoß melden



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(11160 Beiträge, 3879x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
"Unstimmigkeit bei Empfängeradresse", was überhaupt nicht stimmt
Hast du denn auch alle Besonderheiten die es bei französischen Adressen möglicherweise gibt angegeben?

Mit Frankreich kenne ich mich nicht aus, aber beispielsweise weiß ich, dass man in Portugal neben der Adresse auch die Lage der Wohnung angeben muss (2. Etage links, o.ä.).
Vielleicht gibt es in Frankreich ja auch etwas ähnliches (kann auch was mit Postleitzahl oder Stadtteil).

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go491713-48
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe schon einige Pakete über Hermes/Colissimo aus Deutschland bekommen. Also wie gesagt liegt es nicht daran. DPD hat einfach ohne Grund meine Pakete zurück nach Deutschland geschickt und ich brauche ein Rechtsmittel, um meine Ware zu bekommen. Unbegründete Retoure sind m.E. illegal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84856 Beiträge, 34577x hilfreich)

Zitat (von go491713-48):
Ich habe schon einige Pakete über Hermes/Colissimo aus Deutschland bekommen. Also wie gesagt liegt es nicht daran.

Diese Theorie ist falsch - eventuell sind die nur toleranter / haben bessere Zusteller.



Zitat (von go491713-48):
DPD hat einfach ohne Grund meine Pakete zurück nach Deutschland geschickt

Nö, mit Grund - das der dir nicht gefällt macht kein "grundlos" daraus.



Zitat (von go491713-48):
und ich brauche ein Rechtsmittel, um meine Ware zu bekommen.

Wieso, die geht zurück an den Absender, der versendet einfach nochmal - diesmal dann idealerweise über Hermes/Colissimo.



Zitat (von go491713-48):
da ich nachweisen kann, dass ich hier nicht schuld bin.

Mit welchen Beweisen genau?



Zitat (von go491713-48):
"Unstimmigkeit bei Empfängeradresse"

Hat DPD sich denn schon detailliert dazu geäußert, was genau denn diese Unstimmigkeit ist?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
go491713-48
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von go491713-48):
Ich habe schon einige Pakete über Hermes/Colissimo aus Deutschland bekommen. Also wie gesagt liegt es nicht daran.

Diese Theorie ist falsch - eventuell sind die nur toleranter / haben bessere Zusteller.



Zitat (von go491713-48):
DPD hat einfach ohne Grund meine Pakete zurück nach Deutschland geschickt

Nö, mit Grund - das der dir nicht gefällt macht kein "grundlos" daraus.



Zitat (von go491713-48):
und ich brauche ein Rechtsmittel, um meine Ware zu bekommen.

Wieso, die geht zurück an den Absender, der versendet einfach nochmal - diesmal dann idealerweise über Hermes/Colissimo.



Zitat (von go491713-48):
da ich nachweisen kann, dass ich hier nicht schuld bin.

Mit welchen Beweisen genau?



Zitat (von go491713-48):
"Unstimmigkeit bei Empfängeradresse"

Hat DPD sich denn schon detailliert dazu geäußert, was genau denn diese Unstimmigkeit ist?


Sie haben meinen Sachverhalt nicht richtig gelesen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4738 Beiträge, 2268x hilfreich)

Zitat (von go491713-48):
Unbegründete Retoure sind m.E. illegal.

Nö, ist vollkommen legal.

Der Verursacher muss allerdings ggfls. Schadenersatz leisten.

Dazu sollte man als erstes klären, dass die Adressierung 100% korrekt und den Vorschriften entsprechend ist, selbiges gilt für die Beschaffung der Pakete.

Zitat (von go491713-48):
Was kann ich denn tun, damit meine Pakete wieder nach Frankreich versandt werden?

Neu versenden.

Zitat (von go491713-48):
Bin natürlich dazu bereit, einen Anwalt dafür zu beauftragen und Schadenersatz anzufordern, da ich nachweisen kann, dass ich hier nicht schuld bin.

Ist relativ teuer, einen Anwalt zu bezahlen, damit der das Paket neu versendet, da gibt es preiswertere Alternativen. Zur Schadenersatzforderung siehe oben: du bist in der vollen Nachweispflicht, dass das Paket vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht zugestellt wurde, obwohl keinerlei Fehler deinerseits vorliegt.
Das birgt dann ein enormes Risiko, dass du auf den Anwaltskosten einfach sitzen bleibst.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
go491713-48
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Zitat (von go491713-48):
Unbegründete Retoure sind m.E. illegal.

Nö, ist vollkommen legal.

Der Verursacher muss allerdings ggfls. Schadenersatz leisten.

Dazu sollte man als erstes klären, dass die Adressierung 100% korrekt und den Vorschriften entsprechend ist, selbiges gilt für die Beschaffung der Pakete.

Zitat (von go491713-48):
Was kann ich denn tun, damit meine Pakete wieder nach Frankreich versandt werden?

Neu versenden.

Zitat (von go491713-48):
Bin natürlich dazu bereit, einen Anwalt dafür zu beauftragen und Schadenersatz anzufordern, da ich nachweisen kann, dass ich hier nicht schuld bin.

Ist relativ teuer, einen Anwalt zu bezahlen, damit der das Paket neu versendet, da gibt es preiswertere Alternativen. Zur Schadenersatzforderung siehe oben: du bist in der vollen Nachweispflicht, dass das Paket vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht zugestellt wurde, obwohl keinerlei Fehler deinerseits vorliegt.
Das birgt dann ein enormes Risiko, dass du auf den Anwaltskosten einfach sitzen bleibst.

Danke für den hilfreichen Beitrag. Wie gesagt kann ich nachweisen, dass kein Fehler auf meiner Seite besteht. Ich habe Eurosender Fotos mit Namen auf dem Briefkasten und der Klingel geschickt und meine vollständige nochmal in der E-Mail reingeschrieben, nachdem die "Fehlzustellung" stattgefunden hat. Meine Auskunft wurde völlig ignoriert, da ein paar Tage später die Retoursendungen auf den Weg gebracht wurden.
Und nochmal, die Tatsache, dass Hermes/Colissimo alles problemlos zugestellt hat ist m.E. schon ein Zeichen dafür, dass ich nichts vergessen habe und dass eine ordentliche Lieferung wohl möglich war. Warum wurden meine Sendungen bei einem Packetshop abgestellt ist mir auch ein Rätsel. Das hätte wohl jedem viel Stress und Arbeit gespart.

Auf Grundlage der letzten Antwort:

1) Auf welchen Wege macht man Schadenersatz geltend?

2) Ein neuer Versand nach Frankreich ist nicht mehr möglich, da ich nicht mehr vor Ort bin - also in Deutschland, 900 Km weiter entfernt! - um die Sachen abzuholen und zu versenden...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84856 Beiträge, 34577x hilfreich)

Zitat (von go491713-48):
Meine Auskunft wurde völlig ignoriert,

Wie genau könnte man den Zugang der Auskunft nachweisen?



Zitat (von go491713-48):
Und nochmal, die Tatsache, dass Hermes/Colissimo alles problemlos zugestellt hat ist m.E. schon ein Zeichen dafür, dass ich nichts vergessen habe und dass eine ordentliche Lieferung wohl möglich war.

Juristisch würde ich da nicht drauf bauen.



Zitat (von go491713-48):
1) Auf welchen Wege macht man Schadenersatz geltend?

Erst außergerichtlich, dann notfalls gerichtlich.



Zitat (von go491713-48):
2) Ein neuer Versand nach Frankreich ist nicht mehr möglich, da ich nicht mehr vor Ort bin - also in Deutschland, 900 Km weiter entfernt! - um die Sachen abzuholen und zu versenden...

Natürlich ist das möglich - wie einer der Vorschriebe schon schrieb, man muss halt jemanden beauftragen der das macht.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
drkabo
Status:
Philosoph
(12017 Beiträge, 7969x hilfreich)

Wenn man einen Blick in die Beförderungsbedingungen von DPD wirft, erkennt man, dass das Maximale, was man herausholen kann, eine Erstattung des Paketportos ist.
Für alles was darüber hinaus geht, haftet DPD nur bei Verlust und Beschädigung - aber das Paket ist ja bislang weder verlustig gegangen noch ist es beschädigt ...

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Flo Ryan
Status:
Schlichter
(7018 Beiträge, 4823x hilfreich)

Zitat (von go491713-48):
ch habe Eurosender Fotos mit Namen auf dem Briefkasten und der Klingel geschickt und meine vollständige nochmal in der E-Mail reingeschrieben, nachdem die "Fehlzustellung" stattgefunden hat.
Das beweist auch nur genau das, nämlich dass nach dem Zustellungsversuch alles korrekt beschriftet war.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(11160 Beiträge, 3879x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Wie gesagt kann ich nachweisen, dass kein Fehler auf meiner Seite besteht. Ich habe Eurosender Fotos mit Namen auf dem Briefkasten und der Klingel geschickt und meine vollständige nochmal in der E-Mail reingeschrieben, nachdem die "Fehlzustellung" stattgefunden hat.
Und wer sagt dir, dass deine Angaben ausreichend waren?
Wie gesagt, ich weiß nicht wie das in Frankreich ist, kann mir aber gut vorstellen, dass es da Besonderheiten gibt.
Erst wenn man weiß warum genau die Sendung nicht zugestellt wurde kann man auch sagen, wessen Fehler es war. Leider bist du aber gar nicht an der Aufklärung interessiert - dann wird dir das vielleicht noch öfter passieren.

Zitat:
Und nochmal, die Tatsache, dass Hermes/Colissimo alles problemlos zugestellt hat ist m.E. schon ein Zeichen dafür, dass ich nichts vergessen habe und dass eine ordentliche Lieferung wohl möglich war.
Möglich ist das natürlich, das ist auch bei falscher Hausnummer oder Postleitzahl der Fall. Nur ist der Versender nicht in der Pflicht, Nachforschungen anzustellen (manche machen das, andere eben nicht).

Zitat:
Warum wurden meine Sendungen bei einem Packetshop abgestellt ist mir auch ein Rätsel.
Neue Info - in welchem Paketshop? Zurück in Deutschland? Das könnte dann daran gelegen haben, dass du hier nicht mehr wohnhaft bist.

Noch was zum Schadenersatz: Du unterliegst einer Schadenminderungspflicht, und das bedeutet imho in diesem Fall, dass du einfach erneut versenden musst (darf aber ein anderer Dienstleister sein).
Das du das nicht kannst (weil du dich eben in Frankreich aufhältst) dürfte dein Problem sein. Der Vertrag wurde mit dem Absender geschlossen, und zwar in Deutschland, ergo geht die Sendung bei Problemen dorthin zurück.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(38916 Beiträge, 13947x hilfreich)

Zitat:
und Schadenersatz anzufordern,

Welcher Schaden ist denn entstanden?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.396 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.420 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen