Defekter Laptop

9. August 2010 Thema abonnieren
 Von 
lutz456
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Defekter Laptop

Hallo.

Ich hätte mal eine Frage::
Person A macht den Laptop von Person B kaputt und sagt den ersetze ich dir. Person B stimmt zu das die Laptpos getauscht werden. Person A kauft den Laptop geht zu Person B und Person B sagt nun "Nein den alten Laptop bekommst du nicht, ich will beide behalten". Wie soll sich Person A jetzt verhalten, er wollte ja den defekten ersetzen...

MFG LUTZ

-----------------
""

Wer den Schaden hat...?

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107856 Beiträge, 38083x hilfreich)

quote:
Person B stimmt zu das die Laptpos getauscht werden.

Wie könnte Person A dies beweisen?


quote:
Person A macht den Laptop von Person B kaputt

Wie könnte Person B dies beweisen?





-----------------
"
Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lutz456
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Person A hat den Laptop vor Zeugen kaputt gemacht und auch vor diesen mit Person B abgesprochen das er den Laptop ersetzt. Wie soll sich Person A nun verhalten. Muss er den Laptop abgeben ohne das er den alten bekommt? Besprochen wurde das er ERSETZT wird, sprich ausgetauscht. Wenn ein Laden mir ersatz anbietet muss man doch auch den alten defekten abgeben. Person B verwehrt den Austausch... MFG LUTZ

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107856 Beiträge, 38083x hilfreich)

quote:
Besprochen wurde das er ERSETZT wird, sprich ausgetauscht.

Nur weil DU ersetzen mit austauschen gleichsetzt muss das nicht jeder so verstehen.

Ersatz bedeutet das ich den Schaden durch gleichwertiges Ausgleiche.
Ein Anspruch auf das beschädigte Teil entsteht also daraus erst einmal nicht.

Hier käme es entscheidend darauf an, ob vor Zeugen unzweifelhaft abgesprochen wurde, das man den Ersatz im Zuge des Austausches 'defekt gegen neu' vornimmt.
Nicht jedoch darauf wie man es selbst zu verstehen glaubte.




-----------------
"
Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.343 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.741 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen