Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.981
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

ENTZÜNDUNG NACH LIPPENUNTERSPRITZUNG

22.11.2020 Thema abonnieren
 Von 
Yassimo27
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
ENTZÜNDUNG NACH LIPPENUNTERSPRITZUNG

Hallo, vor ungefähr sechs Wochen habe ich mir in einer bekannten Schönheitschirurgie meine Lippen auf spritzen lassen. Seit zehn Tagen, also knapp vier Wochen nach der Behandlung haben meine Lippen sich angefangen erneut zu schwellen. Die Schwellung wurde von Tag zu Tag mehr, so dass ich meinen Mund kaum schließen konnte. An einer Seite sogar auch von innen so dass mein Mund asymmetrisch aussieht. An meiner ober und unter Lippe bilden sich immer mehr eitrige Stellen, so dass ich sehr schmerzempfindlich bin. Seit zehn Tagen leide ich unter den starken Schmerzen.
einige Male habe ich versucht die Klinik telefonisch zu erreichen um mich beraten zu lassen und mein Problem zu schildern, jedes Mal wurden irgendwelche Ausreden genannt von wegen Wassereinlagerungen oder eine Ausbreitung einer Erkältung. Jedoch wurde es von Tag zu Tag schlimmer so dass ich mich vorgestern entschieden habe persönlich in der Klinik vorbei zu schauen, wo die Ärztin meinen Mund 20 Sekunden lang Aus der Ferne nur angeschaut hat und mir ein Antibiotikum verschrieben hat. Leider hat dieses Antibiotikum bis jetzt nicht gewirkt, so dass ich vor lauter Schmerzen zur Notaufnahme ins Krankenhaus fahren musste, wo der Dermatologe mir ein Stärkeres Antibiotikum verschrieben hat.
Der Klinik habe ich natürlich eine negative Bewertung auf Google hinterlassen, da ich wirklich eine unverschämte und schlechte Behandlung hatte. Der Klinikleiter hat mich auf meinem privaten Handy angerufen und mich bedroht dass ich eine Anzeige bekomme wegen der schlechten Bewertung. Ich würde jetzt gerne wissen ob ich die Klinik wegen meiner schlechten Behandlung, meinen Schmerzen, Meinem Aussehen weil ich ja jetzt mich total verstecken muss weil ich wirklich schrecklich aussehe Und wegen seinem Anruf anzeigen kann?? Ich würde mich freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könnt.

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(321 Beiträge, 31x hilfreich)

xxx

-- Editiert von Frabato am 22.11.2020 10:22

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Loni12
Status:
Praktikant
(996 Beiträge, 177x hilfreich)

Man sollte keine schlechten Bewertungen abgeben, solange man eine weitere Behandlung in der Klinik benötigen könnte. Der Weg, dass ihnen dort geholfen wird ist verbaut.
Was meinte der Dermatologe in der Notaufnahme? Könnte es ein Behandlungsfehler sein, oder eher eine Allergie?
Gibt es Fotos von ihrem derzeitigen Gesicht? Sollten sie einen Rechtsschutz haben, lassen sie sich bei einem Anwalt beraten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Solan196
Status:
Lehrling
(1246 Beiträge, 109x hilfreich)

Kommt ja auch immer auf den Wahrheitsgehalt der Bewertung an.

Die Beschwerden sind ja erst vier Wochen nach der Behandlung aufgetreten, könnte also durchaus sein, dass die Behandlung die Beschwerden nicht verursacht hat. Warum bist du nicht sofort in die Klinik gefahren?

Ob der Klinikleiter mit seiner Drohung durchkommt hängt von vielen Faktoren ab. Wichtig ist natürlch wie die Bewertung formuliert wurde.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9145 Beiträge, 2874x hilfreich)

Zitat (von Yassimo27):
Ich würde mich freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könnt.

Der erste aber eindringliche Rat wäre die Bewertung sofort zu löschen.

Warum: ein kausaler Zusammenhang zwischen der Behandlung und der erst vier Wochen später auftretenden Beschwerden mag für Dich logisch sein, er ist aber faktisch nicht ersichtlich.

Der erste Arzt hat Dir ein Antibiotikum verschrieben, der zweite Arzt in der Notaufnahme auch. Daraus einen Behandlungsfehler abzuleiten ist schon recht dreist zumal man wissen sollte, dass derartige Mittel eine gewisse Zeit brauchen um zu wirken, deshalb sollen sie auch bis zum Ende genommen werden.

Aber möglicherweise erfährst Du von Deiner Krankenkasse mehr dazu, wenn Du von dort die Rechnung über die Behandlung in der Notaufnahme bekommst.

Natürlich kannst Du die Klinkleitung anzeigen. Nur solltest Du Dir diesen Schritt wohl überlegen. Bis jetzt ist nicht ersichtlich dass in der ersten Klinik etwas passiert wäre, was eine Anzeige rechtfertigt.
Aber Du könntest Dir eine Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung einhandeln.

Grundsätzlich gilt: Bewertungen oder Anzeigen nicht aus dem Bauch heraus sondern erst, wenn der Sachverhalt abgeklärt ist. Das ist er hier bei weitem noch nicht.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83554 Beiträge, 34359x hilfreich)

Zitat (von Yassimo27):
An meiner ober und unter Lippe bilden sich immer mehr eitrige Stellen, so dass ich sehr schmerzempfindlich bin.

Was genau ist die Ursache dafür?



Zitat (von Yassimo27):
Seit zehn Tagen leide ich unter den starken Schmerzen.

Was hat man denn an Tag 1 getan?



Zitat (von Yassimo27):
Der Klinik habe ich natürlich eine negative Bewertung auf Google hinterlassen, da ich wirklich eine unverschämte und schlechte Behandlung hatte.

Da ich aus der bisherigen Schilderung keine unverschämte und schlechte Behandlung erkennen konnte, diese mal bitte schildern.

Und den Wortlaut der Bewertung müsste man natürlich auch mal kennen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.948 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.544 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen