HILFE Keller überschwemmt

13. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Maralim
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
HILFE Keller überschwemmt

Hallo Hab eine vermietete Eigentumswohnung im MFH im Erdgeschoss. Die Mieterin teilte mir mit das ihr Keller unter Wasser stand. Die Rohre verlaufen durch ihren Keller. Dadurch das es im Keller ist hat sich die Hausverwaltung drum gekümmert. Die Firma sagte heute das die an unsere Wohnung müssen an die Wand wo die Einbauküche ist. Da ist wohl ein Schaden. Müssten aber auch schauen ob es noch andere Wohnungen betrifft. Wer übernimmt in dem Fall die Kosten.
LG
Maralim

-- Editiert von Moderator topic am 13. November 2023 21:52

-- Thema wurde verschoben am 13. November 2023 21:52

Wer den Schaden hat...?

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6976 Beiträge, 1465x hilfreich)

Zitat (von Maralim):
Wer übernimmt in dem Fall die Kosten.


Sofern man eine entsprechende Versicherung hat...eventuell die Versicherung

Genaues wird man aber erst sagen können, wenn die Ursache bekannt ist oder Sie uns die Sache noch mal verständlich und strukturiert darlegen

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31677 Beiträge, 5593x hilfreich)

:forum:

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16369 Beiträge, 9252x hilfreich)

Es wird auch darauf ankommen, ob die Ursache im Bereich des Gemeinschaftseigentums, im Bereich des Sondereigentums oder gar im Mietereigentum liegt.
Und es wird darauf ankommen, welche Versicherungen vorhanden sind.

Welche Kosten fallen denn überhaupt an?

Und Ja - es kann sein, dass es Kosten gibt, die Sie als Vermieter tragen müssen, sogar dann, wenn Sie als Vermieter "schuldlos" sind.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118817 Beiträge, 39632x hilfreich)

Zitat (von Maralim):
Wer übernimmt in dem Fall die Kosten.

Aufgrund der Vielzahl unbekannter Faktoren / zahlreicher Unwägbarkeiten ist das in Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.426 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.366 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen