Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.429
Registrierte
Nutzer

KFZ Kennzeichen in Zeitung nicht zensiert

21.7.2020 Thema abonnieren
 Von 
Ichweissnichts
Status:
Schüler
(321 Beiträge, 127x hilfreich)
KFZ Kennzeichen in Zeitung nicht zensiert

Person A begeht mit einem PKW eine Straftat.

Der Wagen wird in der BILD abgedruckt, mit Namen (Nachname abgekürzt) und sichtbarem Kennzeichen.
Steht Person A Schadenersatz zu?

Bei Dashcam Aufnahmen (siehe div.Youtube Channel) müssen die Kennzeichen verpixelt werden (Abmahnanwälte freuen sich ansonsten immer).

Also sollte die Presse ja keine Ausnahme sein, zudem Person A dann noch eindeutig identifizierbar wäre.

Bin gespannt auf eure Meinungen bzw. Rechtslage!

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(11426 Beiträge, 7763x hilfreich)
Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2487 Beiträge, 795x hilfreich)

Die Bild Zeitung verpixelt selten. Und es gibt natürlich einen Unterschied zwischen Dashcam Aufnahmen und der Arbeit von Journalisten. Hier gibt es einen interessanten Artikel dazu:

https://www.merkur.de/auto/muessen-auto-kennzeichen-netz-unkenntlich-gemacht-werden-zr-11389225.html

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2873 Beiträge, 880x hilfreich)

Zitat (von Ichweissnichts):
Person A begeht mit einem PKW eine Straftat.

Der Wagen wird in der BILD abgedruckt, mit Namen (Nachname abgekürzt) und sichtbarem Kennzeichen.
Steht Person A Schadenersatz zu?

Bei Dashcam Aufnahmen (siehe div.Youtube Channel) müssen die Kennzeichen verpixelt werden (Abmahnanwälte freuen sich ansonsten immer).

Also sollte die Presse ja keine Ausnahme sein, zudem Person A dann noch eindeutig identifizierbar wäre.

Bin gespannt auf eure Meinungen bzw. Rechtslage!



1. Die Veröffentlichung eines KfZ-Kennzeichens auf einer Webseite verletzt den betreffenden Fahrzeuginhaber nicht in seinem Allgemeinen Persönlichkeitsrecht. Dies wäre nur bei Vorliegen weiterer Umstände der Fall , z.B. wenn die Informationen mit einem Aufruf veröffentlicht würden, den PKW zu beschädigen.

2. Es liegt auch keine Datenschutzverletzung vor, da keine automatisierte Verarbeitung iSd. § 1. Abs.2 Nr.3 BDSG gegeben ist.

LG Kassel, Beschluss v. 10.05.2007 - Az.: 1 T 75/07

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79720 Beiträge, 33739x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
LG Kassel, Beschluss v. 10.05.2007 - Az.: 1 T 75/07

Es dürfte zielführend sein, wenn man keine Urteile zitiert die auf nicht mehr exitenten Gesetzen / Rechsprechung basieren ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1562 Beiträge, 218x hilfreich)

Zitat (von Ichweissnichts):
Steht Person A Schadenersatz zu?

Da wäre meine erste Frage, wie hoch denn der Schaden überhaupt ist?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.592 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.184 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.