Laptop beschädigt

13. November 2005 Thema abonnieren
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)
Laptop beschädigt

Hallo,

ich habe mal eine Frage wie ich mich weiter verhalten soll gegenüber der Haftpflichtversicherung eines Bekannten.

Folgender Ablauf:
Am 9.9. war ich beim Installieren meines privaten Notebooks. Neben mir stand ein Glas Rotwein weil man dafür ja immer eine gewisse Zeit braucht. Ein Bekannter kam zu mir und beugte sich in Richtung meines Laptops und stieß dabei das Rotweinglas um, welches sich über mein Laptop ergoss.
Er meldete den Schaden umgehend an seine Haftpflicht und wir beide bekamen die üblichen Formulare. Nachdem das ein Notebook von Dell war versuchte ich einen Kostenvoranschlag zu bekommen. Das gestaltete sich aber sehr langwierig und schwierig da Dell dann auch noch über 200 Euro netto für diesen Kostenvoranschlag haben wollte. Also ging ich in einen Computerladen und ließ mir dort einen Kostenvoranschlag machen. Der Inhaber bestätigte den wirtschaftlichen Totalschaden aufgrund Flüssigkeitseintritt (Notebook startet nicht mehr), Festplatte hat einen defekt (wurde ausgebaut und getestet). Diese Unterlagen reichte ich bei der Versicherung ein.
Das Notebook würde aktuell in der Wiederbeschaffung 1500 Euro kosten, hat aber nicht die komplette Ausstattung wie mein Modell (kein integrierter Kartenleser, Bluetooth).
Neupreis des Notebooks vor 1,5 Jahren war lt. eingereichter Rechnung 2700 Euro.
Am 18.10. forderte die Versicherung dann das Gerät an, welches ich am gleichen Tag noch per Paket an diese versendete. Die Versicherung hat das Gerät zum Sachverständigen geschickt und hat dann noch bis gestern gebraucht um das endlich zu bearbeiten. Mittlerweile hatte ich also 2 Monate das Gerät nicht zur Verfügung. Nun kam ein Scheck über 805,13 Euro (Mwst. wird nur erstattet wenn ich Vorsteuerabzugsberechtigt bin) da alles andere der Restwert sein soll. Das Gerät habe ich noch nicht zurück und es ist im Schreiben auch keine Rede davon. Mwst. wird mir nur erstattet wenn ich Reparatur nachweise oder Kauf mit ausgewiesener Mwst.

Meine Frage:
Mittlerweile liegt mir ein Kostenvoranschlag von Dell für die Reparatur auch noch vor. Dieser bezieht sich nur auf das Mainboard und Tastatur. Die in Mitleidenschaft gezogene Festplatte ist nicht inbegriffen. Der Preis hierfür (Dell Geräte kann man nun mal nur dort reparieren lassen) beläuft sich auf 1146 Euro zzgl. Mwst.

Was kann ich jetzt argumentieren bzw. tun. Die Erstattung ist mir echt zu niedrig damit kann ich nicht mal das Gerät wiederherstellen lassen geschweige dass Dell gesagt hat durch die Korrosion und die lange vergangene Zeit werden auch andere Komponenten in Mitleidenschaft gezogen und das Gerät hat auch nach Wiederherstellung keinen Zeitwert mehr wie ein vergleichbares nicht beschädigtes Gerät, weil der Rotwein überall hingeht und frisst. Weiterhin frage ich mich wie die Restwertberechnung und die Begründung auf §249 BGB der Versicherung zu stande kommt. Da das Notebook nicht mehr startet müsste das Display (oder auch das Verbindungskabel) getestet werden, was nur an einem gleichwertigen Gerät möglich sein dürfte.

Kann mir jemand einen Rat geben? Soll ich bzw. der Versicherungsnehmer zum Anwalt gehen?
Die Erstattung ist doch Lachhaft.

Wer den Schaden hat...?

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
stwe
Status:
Praktikant
(598 Beiträge, 102x hilfreich)

Hallo,

Liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, können Sie grundsätzlich den Wiederbeschaffungswert verlangen. Hiervon abzuziehen ist der Restwert des Rechners.

In Ihrem Fall würde ich sagen, dass die Versicherung so falsch nicht liegt. Der Wiederbeschaffungswert liegt bei ca. EUR 1.500. Die Reparaturkosten betragen laut Dell ca. EUR 1.200 incl. Märchensteuer. Ergo kein wirtschaftlicher Totalschaden. Abrechung auf Reparaturkostenbasis ohne Märchensteuer, da diese nicht bzw. noch nicht angefallen ist. Macht die ca. EUR 800,--.

Im Übrigen haben Sie keinen Anspruch gegen die Versicherung, sondern nur gegen den Verursacher....

Steffen

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

Wäre schön, ist aber nicht so.
Es handelt sich hier um einen Haftpflichtschaden.
Ein wirtschaftlicher Totalschaden liegt vor, wenn die Reparaturkosten den ZEITWERT erheblich übersteigen.
Dann ist (in diesem Falle durch eine Versicherung) der ZEITWERT zu zahlen.

Stell Dir vor, es fährt Dir jemand in Dein 1,5 Jahre altes Auto, Totalschaden. Wäre sicher schön, den Wiederbeschaffungswert, also das Geld für ein Neufahrzeug zu erhalten, ist aber leider nicht so.

Gerade bei Notebooks hat es in letzter Zeit einen erheblichen Preisverfall gegeben.
Die Berechnung des Zeitwerts erfolgt i. d. R. so:
Wiederbeschaffungswert eines gleichwertigen Gerätes (also neu, Preis heute), abzüglich 3% pro genutztem Monat.
Bei Artikeln, die einem extremen Preisverfall unterliegen (z. B. Handys), kann u.U. noch sehr viel höher gekürzt werden.
Um beurteilen zu können, ob die Höhe der Zahlung für das Notebook OK ist, müsste man Leistung und Ausstattung des Gerätes kennen.
Noch zum Thema Restwert:
Wenn der Zeitwert ersetzt wird, besteht keine Verpflichung, das defekte (Schrott-)Notebook zurückzunehmen und sich dafür einen Restwert anrechnen zu lassen.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

Hab noch was vergessen:
Wie ja schon Steffen schrieb, besteht Dein Anspruch zunächst gegen den Verursacher. Da der den Schaden seiner Versicherung gemeldet hat und diese bereit ist, den Schaden zu tragen, kann er als Versicherungsnehmer nicht klagen. Er hat ja gar keine Ansprüche.
Wenn ein Gutachten gemacht wurde, wird der Gutachter nicht mit einer Prozentformel gerechnet, sondern ermittelt haben, mit welchem Preis ein gleichwertiges gebrauchtes Notebook heute gehandelt wird.
Guck doch mal im Netz, was so ein Gerät bei Gebrauchtbörsen oder bei Eb.. bringt.

-- Editiert von knopfdruck am 13.11.2005 22:05:23

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

Hallo,

ein gleichwertiges (auch gebrauchtes NB) ohne die Dell Garantie (Vor-Ort-Service) kostet bei Ebay mind. 999 Euro wenn ich vom Hänler und somit ausgewiesener Rechnung und Gewährleistung kaufe. Das ist ja in meinem NB auch noch 1,5 Jahre enthalten.

Da ich das NB nur von Dell reparieren lassen kann kostet dieses nunmal 1146 Euro zzgl. Mwst. Wo kann ich den Zeitwert prüfen? So wie die ihn angeben liegt er ja weit über dem Abschreibungswert. Und da die 1500 Euro Wiederbeschaffung nicht der gleichwertigen Ausstattung sind kann man die doch nicht ansetzen.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 404x hilfreich)

>>Stell Dir vor, es fährt Dir jemand in Dein 1,5 Jahre altes Auto, Totalschaden. Wäre sicher schön, den Wiederbeschaffungswert, also das Geld für ein Neufahrzeug zu erhalten, ist aber leider nicht so.<<

Falsch!

Der Wiederbeschaffungswert hat NICHTS mit dem Neuwert einer Sache zu tun!
Der Wiederbeschaffungswert ist der Wert, den man für eine gleichwertige Sache gleichen Alters mit gleicher Ausstattung ausgeben muss.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

also müsste die Versicherung entweder die Reparatur oder zumindest den Wiederbeschaffungswert ersetzen. Dieser ist auf jeden Fall höher als 800 Euro.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

@ epoeri
Leider falsch, das ist der Zeitwert.

Wiederbeschaffungswert: Preis eines neuen gleichwertigen Objekts zum Zeitpunkt des Schadeneintritts
Zeitwert: Preis eines gebrauchten gleichwertigen Objektes zum Zeitpunkt des Schadeneintritts
Restwert: Wert des beschädigten Objektes nach Schadeneintritt

@ Sinje
das lässt sich wirklich nur beurteilen, wenn man Typ, Ausstattung und evtl. das genaue Alter des Gerätes kennt.

-- Editiert von knopfdruck am 14.11.2005 22:37:45

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
bad-homburger
Status:
Schüler
(318 Beiträge, 45x hilfreich)

-------> www.notebooks-billiger.de

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

Hallo bad-homburger,

also das ist ein Dell D600 hat vor 19 Monaten 2900 Euro gekostet und ist somit ca. 1,5 Jahre alt. Ein D610 (Nachfolger) kostet derzeit incl. Versand ca. 1700 Euro neu. Zeitwert läge also auch höher als 800 Euro zzgl. MwSt. Restwert ist mit 100 Euro beziffert. Reparatur alleine wäre 1146 zzgl mwst. und nach Zeitwertberechnung liegt das Notebook dort auch.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

Habe heute morgen nochmal mit dem Sachverständigen telefoniert, der will mir dann Ebay Angebote nachweisen wo es die Geräte ggf. billiger ohne Gewährleistung und ohne meine Vor-Ort-Garantie gibt. Er versteht nicht dass ich z.B. bei Kauf eines Gerätes bei Ebay (Händler) 999 Euro ohne Vor-Ort Service auch keine Rechnung mit Mwst. bekomme sondern lediglich Differenzbesteuerung und somit das Geld auch nicht von der Versicherung bekomme.
Muss ich mir das somit vorschreiben lassen bzw. ist das dann korrekt die Mwst. abzuziehen.

Ausserdem will er für den Zeitwert nicht linear rechnen sondern rechnet die ersten 2 Jahre mehr vom Kaufpreis herunter. Ich habe zur Zeitwertberechnung nur gefunden. kaufpreis / 36 Monate * Alter in Monaten = Verlust. Kann mir jemand dazu Auskunft geben.

2x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

Das D 600 gibt es in unterschiedlichsten Versionen.
Wenn man sich allerdings die abgelaufenen Angebote bei eBay ansieht (z. T. mit laufender Dell Garantie) liegen die Preise ja wirklich in der Groessenordnung des Versicherungsangebots:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8720218937
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8717688163
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8716334454
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8722607711
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8719702272
Es ist nur ein einziges D600 für 999.- zu finden, der Verkäufer ist es aber zu diesem Preis nicht losgeworden:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8717685744
Wenn die Ausstattung des beschädigten Gerätes nicht extrem hoch war, dürfte es schwierig werden, eine viel höhere Entschädigungszahlung zu erreichen.

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

Ausstattung war ein 1,6 Ghz Centrino mit DVD Brenner und 60 GB Platte , 512 MB RAM das entspricht nicht den Ebay Angeboten, weiterhin noch 1,5 Jahre Vor-Ort-Service von Dell der kaum in den Ebay Angeboten enthalten ist. Ausserdem bekomm ich die Mwst. von der Versicherung nur wenn ich Rechnung nachweise somit muss ich gezwungenermassen bei dem Verkäufer für 999 Euro kaufen da dieser als einziger eine Rechnung anbietet aber eben auch nur Differenzbesteuerung ich werde also dann vom §249 BGB betrogen oder wie soll ich das sehen dass ich die Mwst. von der Versicherung abgezogen bekomme.

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(564 Beiträge, 43x hilfreich)

Habe die Angebote alle geprüft jetzt, sind zwar alle für weniger Geld aber entsprechen alle nicht der Ausstattung, entweder weniger Festplatte oder weniger Prozessorleistung oder weniger RAM, somit bekomm ich nicht mal bei Ebay dafür eine gleichwertige Ausstattung geschweige denn die Vor-Ort-Garantie die so ca. noch 150 Euro vom Preis der bei dell dafür bezahlt wurde, wert ist.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.627 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen