Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.764
Registrierte
Nutzer

Paket von Hermes verschwunden

8.10.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Paket Hermes
 Von 
geopet
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Paket von Hermes verschwunden

Ich habe als Versandhändler Ware an einen Kunden verschickt. Dieser wollte sie dann aber doch nicht und hat sie per Hermes zu mir zurück geschickt. Die Sendungsverfolgung hat super geklappt, aber das Paket ist nicht bei mir angekommen. Als die Email von Hermes kam, dass das Paket abgestellt worden sei, habe ich überall nachgeschaut, aber das Paket war nirgends. Ich habe Überwachungskameras, darauf ist eine halbe davor bis eine halbe Stunde danach kein Hermes - Auto doer Bote zu sehen, der das Paket abgegeben haben soll. Nun wollte Hermes einige Dokumente wie Inhaltsbeschreibung, Einkaufspreis et, die ich Hermes geschickt habe. Aber die wollen auch den Einlieferungsbeleg des Kunden, den ich natürlich nicht habe und der Kunde hat ihn anscheinend auch nicht mehr. Aber das Paket hat ja existiert und eine sendungsverfolgung war ja auch vorhanden. Aber Hermes hat mir mitgetielt, dass sie nichts ersetzen werden, wenn ich keinen Einlieferungsbeleg habe (den ich ja nie besessen habe). Kann mir jemand sagen wie die Rechtslage ist? Es geht immerhin um 260 Euro. Danke schon mal für Antworten. Achso... Ebay hat natürlich dem Kunden seinen Kaufpreis wieder erstattet.
Grüsse Geopet

-- Editiert von geopet am 08.10.2020 11:47

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Paket Hermes


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Frabato
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 22x hilfreich)

Hermes schlängelt sich natürlich hier aus der Verantwortung.
Wenn Hermes aber sagt: Das Paket wurde abgestellt, muss Hermes das erst einmal beweisen (wer, wann, wo). Und warum nicht geklingelt wurde.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34099x hilfreich)

Zitat (von geopet):
Kann mir jemand sagen wie die Rechtslage ist

Man lese als erstes die vertraglichen Vereinbarungen mit dem Dienstleister, was dort zu dem Thema steht.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8198 Beiträge, 4626x hilfreich)

Zitat (von geopet):
Achso... Ebay hat natürlich dem Kunden seinen Kaufpreis wieder erstattet.
Wäre eigentlich dein Job gewesen...

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
geopet
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von geopet):
Kann mir jemand sagen wie die Rechtslage ist

Man lese als erstes die vertraglichen Vereinbarungen mit dem Dienstleister, was dort zu dem Thema steht.

ich habe doch mit denen keinen vertrag, sondern der absender. auf mich als händler geht nur das risiko über.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
geopet
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von geopet):
Achso... Ebay hat natürlich dem Kunden seinen Kaufpreis wieder erstattet.
Wäre eigentlich dein Job gewesen...

das stimmt nicht, ebay macht das immer von sich aus. ich habe in einem anderen fall mal reklamiert, weil es ungerechtfertigt war und da habe ich das geld wieder bekommen. aaaber.... hermes hat sich sehr lange zeit gelassen um auf meine email mit den geforderten dokumenten zu antworten. da hatte der rücksender den beleg schon entsort (sagt er)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34099x hilfreich)

Zitat (von geopet):
ich habe doch mit denen keinen vertrag

Ohne Vertragliche Vereinbarung hat man auch keinen Anspruch auf Schadenersatz.
Wenn die sich damit also beschäftigen, ist das Kulanz. Und da können die natürlich auch Unterlagen verlangen, die für die Prüfung nicht ganz sinnlos sind. Der Einlieferbeleg ist so ein Beleg.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
geopet
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von geopet):
ich habe doch mit denen keinen vertrag

Ohne Vertragliche Vereinbarung hat man auch keinen Anspruch auf Schadenersatz.
Wenn die sich damit also beschäftigen, ist das Kulanz. Und da können die natürlich auch Unterlagen verlangen, die für die Prüfung nicht ganz sinnlos sind. Der Einlieferbeleg ist so ein Beleg.

der Beleg ist doch sowas von sinnlos meiner Meinung nach. Hermes hat mir doch immer wieder die sendungsverfolgung per Email geschickt, wo sich das Paket gerade befindet und sogar, dass das Paket abgeliefert wurde. Also steht doch ausser Frage, dass das Paket existiert hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2833 Beiträge, 689x hilfreich)

Zitat (von geopet):
der Beleg ist doch sowas von sinnlos meiner Meinung nach. Hermes hat mir doch immer wieder die sendungsverfolgung per Email geschickt, wo sich das Paket gerade befindet und sogar, dass das Paket abgeliefert wurde. Also steht doch ausser Frage, dass das Paket existiert hat.

Zitat (von Harry van Sell):
Ohne Vertragliche Vereinbarung hat man auch keinen Anspruch auf Schadenersatz.


Das ist doch erst mal egal. Wie Harry schon sagte; ohne Grundlage müssen die nicht mal mit dir reden.
Du bist nicht Vertragspartner.


Zitat (von geopet):
ich habe doch mit denen keinen vertrag, sondern der absender. auf mich als händler geht nur das risiko über.



Eben, darum wäre dein Ansprechpartner dein Kunde. Wenn er die Rücksendung nicht nachweisen kann wäre das sein Problem.

Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34099x hilfreich)

Ich überlege gerade, ob der Verbraucher hier nicht die vertragliche Nebenpflicht hätte, die Ansprüche gegen hermes abzutreten?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.583 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.