Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
570.240
Registrierte
Nutzer

Regulierung KFZ-Schaden

 Von 
ReindeerHD
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 16x hilfreich)
Regulierung KFZ-Schaden

Hallo liebe Forum-Gemeinde!

Leider habe ich zu meiner Frage über die Suche keinen vergleichbaren Thread gefunden, obwohl das Thema hier sicherlich schon mehrfach besprochen wurde.

Also folgendes:
Ich war "passiv" in einen Unfall verwickelt. Die Schuldfrage ist also klar. Da die gegnerische Versicherung bisher sehr freundlich und unkompliziert war, möchte ich die Kosten möglichst gering halten und keinen Anwalt bzw. Gutachter (Schadenminderungspflicht) einschalten.
Dennoch will ich natürlich auch nicht drauflegen. :o)
Ich habe daher einen KV von einer Lackiererei erstellen lassen über den Bruttobetrag von 500,- Euro.
Wie muss ich nun weitermachen, wenn ich das Fahrzeug aber privat von einem Bekannten zum Selbstkostenpreis reparieren lassen möchte?

Folgenden Ablauf habe ich mir "ausgedacht". Könnt ihr mir sagen, ob ich damit richtig liege (Recht habe) oder ob mir die Versicherung dabei irgendwo "ein Bein" stellen kann?

1. Ich reiche jetzt zunächst einmal den KV mit den Fotos und einer Kostenpauschale für Auslagen (50,- Euro) ein.

2. Nachdem die Versicherung den Nettobetrag des KV und meine Auslagen erstattet hat, lasse ich die Reparatur durchführen und schicke wieder Bilder an die Versicherung, damit diese die Reparatur nachvollziehen kann.

Hier die Fragen:
F1: Diese muss mir dann die USt. erstatten und den Nutzungsausfall begleichen, oder?!?

Leider hat die Werkstatt keine Reparaturdauer aufgeschrieben, sondern nur 2 Tage mündlich genannt.
F2: Kann ich das einfach so ansetzen?! Oder stellt sich die Versicherung dann quer?!?
F3: Kann die Versicherung die USt.-Erstattung verweigern, wenn ich den Wagen selbst repariere oder reparieren lasse?
F4: Welchen Betrag für den Nutzungsausfall setze ich bei einem Golf V an?

F5: Klar bleiben bei der Aktion ein paar Euro hängen, aber das geht ja wohl auch nicht anders, da mir keiner die Wertminderung ersetzt, oder?

F6: Der Schaden ist nicht groß (Tür auf ca. 5cm eingedrückt und verkratzt) und laut LAckiererei habe ich damit keinen Anspruch auf eine neue Tür, sondern muss das ganze Spachteln lassen. UNd nun denke ich einfach, dass ich es später beim Verkauf angeben muss, dass die Tür gespachtelt und lackiert wurde?


1000 Dank für eure Antworten im Voraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Euro Gutachter Reparatur Versicherung


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5925 Beiträge, 1347x hilfreich)

1: Was die USt angeht: Nur, wenn Sie gegen Rechnung reparieren lassen und Sie die Rechnung bei der Vers. einreichen (also nicht beim Kumpel, schwarz).

2: Kommt drauf an.

3: Wenn Sie selbst reparieren: Ja. Ansonsten siehe 1.

5: Auch die Wertminderung zählt zum Schaden.

6: Ja.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

-- Editiert von Jotrocken am 29.02.2008 16:57:34

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ReindeerHD
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 16x hilfreich)

Hallo Jotrocken,

danke für die Antwort.
Vielleicht können Sie mir mit folgendem noch weiterhelfen:

1. Stimmt meine Kostenpauschale (50,- Euro?)

2a. Muss die Versicherung den Nutzungsausfall bei privater Reparatur (ist m.E. nicht schwarz, da das Finanzamt nicht betrogen wird, aber egal...) erstatten?
2b. Für welchen Zeitraum? Muss ich die 2 Tage vorher schriftlich bestätigen lassen und
2c. welchen Betrag setze ich bei einem GolfV an?

3a. Wie bestimme ich die Wertminderung? Das kann doch nur ein Gutachter? Oder steht mir doch eine neue Tür zu um später KEINEN Schaden angeben zu müssen, wenn ich das Fahrzeug verkaufe?
3b. Kann/Soll ich mir in dieser Größenordnung vielleicht doch einen Gutachter und Anwalt nehmen? Irgendwie habe ich sonst doch noch das Gefühl am Ende draufzulegen.


Ich weiss, irgendwie viel Theater für einen Kratzer, aber es geht halt nicht um eine alte 2000,- Euro-Kiste sondern einen hochwertigen,2 Jahre alten Golf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3904 Beiträge, 1267x hilfreich)

Ihre Vorgehensweise ist prinzipiell korrekt und Bedarf keiner Rechtfertigung.

Wie bereits genannt erhalten Sie die Mehrwertsteuer nur, wenn Sie nachweisen diese auch entrichtet zu haben.

Eine Kostenpauschale in Höhe von EUR 50,-- ist eindeutig zu hoch. EUR 25,-- ist realistischer.

Bezüglich der Höhe des Nutzungsausfallsentgelt - welches Sie erst erhalten, wenn Sie die Reparatur nachgewiesen haben - müsste man den genauen Typ und Alter des Golf kennen.

Ansetzen könnten Sie aber bei einem normalen Golf ca. EUR 35,-- pro Tag und abwarten wie die Versicherung reagiert.



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
ReindeerHD
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 16x hilfreich)

Hallo Stefan5,

vielen Dank für die Antwort.
Wie kann ich die Reparaturdauer nachweisen, wenn ich keine Rechnung erhalte?

UNd was mache ich mit der Wertminderung?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3904 Beiträge, 1267x hilfreich)

Eine Wertminderung gibt es bei diesem geringen
Schaden nicht.

Zum Nachweis der Reparatur machen Sie Foto(s) von der Reparatur und schicken diesen an die Versicherung.
Sollte es Probleme geben können Sie daraufhinweisen, das sie auch gerne einen Gutachter beauftragen können, den die Versicherung dann zahlen muss.

Bei zwei Tagen Nutzungsausfall kann ich mir aber nicht vorstellen, dass es bei einigermaßen verwertbaren Fotos Probleme gibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
ReindeerHD
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 16x hilfreich)

Nochmals eine Frage zu diesem Thema:
ich habe den Wagen nun "privat" reparieren lassen und kann auch anhand der Bilder nachweisen, dass die Reparatur fachmännisch durchgeführt wurde.
Kann ich nun die Zahlung der USt. von der Versicherung auf Basis des KV (und nicht anhand einer "echten" Rechnung) verlangen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Commodore
Status:
Lehrling
(1521 Beiträge, 439x hilfreich)

Hallo,

Grundlage - Mehrwertsteuer:

§ 249 BGB
Art und Umfang des Schadensersatzes
(1) Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.
(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.

Ein Großteil der Versicherungen erstatten bis max. 30 EUR Kosten-Pauschale.

MfG


-----------------
"Der Beitrag ist keine Rechtsberatung, lediglich ein hoffentlich hilfreicher Beitrag im Laien-Forum!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1689x hilfreich)

möchte ich die Kosten möglichst gering halten und keinen Anwalt bzw. Gutachter (Schadenminderungspflicht) einschalten

Als Geschädigte würde ich *immer* einen Anwalt einschalten, darauf hat man einen Anspruch. Von der Nettigkeit der gegnerischen Versicherung können Sie sich weder heute noch in 20 Jahren etwas kaufen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Bluce Lee
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 26x hilfreich)

Und dann wundern wenn die Beiträge in der KFZ-HV hoch gehen...


MfG!


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.838 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen